Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

TCS-Spezialreifentest: Alte Reifen gehen auf Kosten der Sicherheit

TCS-Spezialreifentest: Alte Reifen gehen auf Kosten der Sicherheit
DOT Nummer

2 Dokumente

Bern (ots) - Im Spezialtest hat der TCS alte Sommerreifen zwischen zwei und vierzehn Jahren mit noch genügend Profiltiefe unter die Lupe genommen. Untersucht wurden sicherheitsrelevante Kriterien wie Bremsen auf trockener und nasser Fahrbahn sowie das Befahren einer nassen Kreisbahn und eines Handlingkurses im Grenzbereich. Fazit: Bereits fünf Jahre alte Reifen sind bei Manövern auf nasser Fahrbahn markant schlechter. Zehnjährige Reifen sollten gar nicht mehr verwendet werden.

Der Test zeigt, dass das Reifenalter entscheidend für die Sicherheit ist. Denn mit zunehmenden Alter erbringen ältere Reifen nicht mehr die gleiche Leistung wie die neusten Modelle. So verlängert sich der Bremsweg auf nasser Fahrbahn aus 80 km/h eines bereits fünfjährigen Reifens im Vergleich zu einem neuen Reifen um 6 Meter. Dabei hat das Fahrzeug noch eine Restgeschwindigkeit von 30 km/h. Mit einem Neureifen kommt das Fahrzeug jedoch gänzlich zum Stillstand. Beim Fahren auf nasser Fahrbahn (Nasskreis und Nasshandling) verschlechtern sich die Haftungseigenschaften deutlich. Dies obwohl der Reifen noch über genügend Restprofil verfügt, d.h. also noch rund 5mm Profil hat, was 3.4mm über dem gesetzlichen Minimum von 1.6mm liegt. Der TCS empfiehlt daher, Reifen, die älter als 10 Jahre sind zu ersetzen und zudem immer Reifen neuerem Produktionsdatum zu kaufen. (vgl. Bild DOT-Nummer, um das Produktionsdatum eines Reifens zu kennen).

Reifenalter und Lagerung

Beim Alterungsprozess der Reifen oxidiert unter dem Einfluss von Sauerstoff und Ozon der Gummi und es können sich Risse bilden. Daher sollten Reifen beim Kauf nicht älter als zwei Jahre alt sein. Auskunft über das Reifenalter bzw. das Produktionsdatum des Reifens gibt die DOT-Nummer (vgl. Bild), die sich auf der Reifenflanke befindet. Punkto Lagerung sollte folgendes beachtet werden: Reifen in einem kühlen, dunklen, trockenen, ozon- und ölfreien Raum aufbewahren. Andernfalls kann sich der Reifenalterungsprozess beschleunigen. Reifen, die auf Felgen montiert sind, sollten grundsätzlich liegend oder hängend gelagert werden. Bei Reifen ohne Felgen ist eine stehende Lagerung besser.

Hinweise und Tipps

- Augen auf beim Reifenkauf: Wer sich über Reifentests informieren oder Offerten einholen will, muss die vollständige Reifendimension kennen (z.B. 195/65 R 15 91 V). Kaufen Sie keine "Rabattsätze", sondern mindestens "empfehlenswerte" Reifen zu einem angemessenen Preis inkl. Nebenkosten und Dienstleistungen (Auswuchten und Montage). TCS-Mitglieder können bei unseren Partnern Adam Touring und Premio beim Reifenkauf sparen. Weitere Informationen unter www.sparen.tcs.ch.

- Reifendruck: Der Reifen ist das wichtigste Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahn. Die regelmässige Kontrolle des Reifendrucks hilft nicht nur Treibstoff zu sparen, sondern erhöht auch die Sicherheit. Ein falscher Reifendruck verändert das Fahrverhalten und verkürzt die Reifenlebensdauer des Reifens.

- TCS Ratgeber "Sommerreifen 2011": Die vollständigen Testergebnisse sowie viele nützliche Tipps enthält der TCS-Ratgeber "Sommerreifen 2011". Er ist für TCS-Mitglieder kostenlos in allen Technischen Zentren ab Ende März 2011 erhältlich (Preis für Nichtmitglieder CHF 10.00). Neu ist der Ratgeber auch im Internet unter www.reifen.tcs.ch abrufbar.

Kontakt:

Stephan Müller, Mediensprecher TCS, 031 380 11 44, 079 302 16 36, 
smueller@tcs.ch
Stefan Lehmann, Projektleiter Technik & Wirtschaft TCS, 041 267 18
42, slehmann@tcs.ch

Die TCS-Bilder sind auf Flickr
(www.flickr.com/photos/touring_club/collections).
Die TCS-Videos sind auf Youtube (www.youtube.com/tcs).

Weitere Informationen unter www.reifen.tcs.ch


Weitere Meldungen: Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Das könnte Sie auch interessieren: