Bundesamt für Kommunikation (BAKOM)

BAKOM: "Ritter der Kommunikation 2004" ausgezeichnet

Biel (ots) - Anlässlich der Bieler Kommunikationstage zeichnet heute der Direktor des Bundesamtes für Kommunikation, Marc Furrer, die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs "Ritter der Kommunikation 2004" aus. Aufgrund der hohen Qualität der eingereichten Projekte wird in diesem Jahr ein ausserordentlicher 2. Preis vergeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, einen physischen wie intellektuellen Zugang aller Bevölkerungsschichten der Schweiz zu den Informations- und Kommunikationstechnologien zu fördern. Der Wettbewerb "Ritter der Kommunikation" steht unter der Schirmherrschaft von Bundesrat Moritz Leuenberger und wird seit 2001 durchgeführt. Dieses Jahr kandidierten 35 Projekte aus allen Sprachregionen um die ausgeschriebenen Preise im Gesamtwert von CHF 50'000,-. Die Jury, besetzt mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen und Landesteilen, zeigte sich überrascht von der hohen Qualität der Eingaben. Um allen auszeichnungswürdigen Projekten gerecht zu werden, wurde neben Hauptpreis, Jugendpreis und Sonderpreis ein ausserordentlicher 2. Platz vergeben. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Jahres 2004 Der Ritter der Kommunikation, dotiert mit CHF 20'000,- wird dem Team der Interkulturellen Bibliothek KANZBI aus Zürich für ihr Massnahmenpaket zur digitalen Integration im Quartier 4 verliehen. Die Interkulturelle Bibliothek bietet in mehreren Projekten fremdsprachigen Kindern und Jugendlichen, sowie deren Müttern einen günstigen, selbstbestimmten und professionell betreuten Zugang zu Computer und Internet. Ein ausserordentlicher 2. Platz, dotiert mit CHF 10'000,- geht an Cassiano Luminati und sein Team der Associazione Polo Poschiavo für ihr Projekt "Progetto Capr@". Das Projekt bietet in der Ziegenwirtschaft Beschäftigten aus dem Puschlav und Veltlin Aus- und Weiterbildung mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie an und arbeitet dabei grenzübergreifend mit italienischen Bildungseinrichtungen zusammen. Mit dem Jugendpreis, dotiert mit CHF 10'000,- wird das Jugendmagazin Youthguide für sein Projekt "Mediadukt – Brückenbau in der virtuellen Welt" ausgezeichnet. Die jugendlichen Redaktionsmitglieder von Youthguide bieten anderen Jugendlichen kostenlose Ausbildungskurse in Multimedia an, begleiten diese über die Kurse hinaus und helfen bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen im Medienbereich. Der Sonderpreis 2004 "Lesen und Schreiben mit Internet und Co.", dotiert mit CHF 10'000,- geht an Barbara Gadient und Margrit Goop aus Basel für ihr Projekt "Schreib weiter!" Hinter diesem Titel verbirgt sich ein Angebot zur elektronischen Weiterbetreuung von Erwachsenen, die einen zweijährigen Lese- und Schreibkurs absolviert haben und ihre so erworbenen Kenntnisse sichern und ausbauen wollen. Der Wettbewerb Der Wettbewerb "Ritter der Kommunikation" wird jährlich von den Bundesämtern für Kommunikation und Kultur ausgeschrieben und steht unter dem Patronat von Bundesrat Moritz Leuenberger. Der "Ritter der Kommunikation" wurde in Zusammenhang mit der bundesrätlichen Strategie für eine Informationsgesellschaft Schweiz im Jahr 2001 lanciert. Der Wettbewerb zeichnet Projekte und Initiativen aus, die einen Beitrag zur Überwindung der digitalen Spaltung in der Schweiz leisten: Die Projekte sollen den Umgang mit den neuen Informations- und Kommunikationsmitteln (ICT) fördern und den entsprechenden Zugang ermöglichen und erleichtern, insbesondere bei sozialen Gruppen, die diese Technologien statistisch gesehen (noch) unterdurchschnittlich nutzen. Der zielgruppengerechte Ansatz und die Nachhaltigkeit der Projekte gehören zu den Beurteilungskriterien des Wettbewerbs. Mehr Informationen zu den Gewinnerinnen und Gewinnern des Jahres 2004 finden Sie auf der Website www.comknight.ch. Ab Januar 2005 finden sich hier auch Informationen zur Neuausschreibung. BAKOM – Bundesamt für Kommunikation Amtskommunikation BAK – Bundesamt für Kultur Presse- und Informationsdienst Auskünfte: Sabine Brenner Koordinationsstelle Informationsgesellschaft BAKOM +41 32 327 58 79

Das könnte Sie auch interessieren: