UBS AG

UBS: "Jugend trainiert mit Eishockey-Weltklasse

Hinweis: Ein Bild wird durch Photopress über Keystone verbreitet

Eishockey-Stars sorgten bei 60 Kids für leuchtende Augen

    Davos (ots) - Die Stars von morgen trainieren mit den Stars von heute und gestern - für 60 Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren wurde dieser Traum wahr. Was in der Leichtathletik bei Weltklasse Zürich schon seit Jahren ein riesiger Erfolg ist, lancierte Turniersponsor UBS nun auch  zum zweiten Mal beim Spengler Cup in Davos.

    Wenn es darum geht, Kindern eine Freude zu bereiten, vergessen Spieler und Trainer für einmal den Turnierstress. Unter der Leitung von HCD-Ausbildungschef Andy Flemming übten die Kinder Dribblings, Kurvenlaufen, Penaltyschiessen und vieles mehr. Mit den Worten "fun, fun, fun", brachte es ZSC-Stürmer Jan Alston  auf den Punkt. "Das Wichtigste in diesem Alter ist, dass die Kinder Spass am Eishockey haben."

    Der Kanadier kam mit vier Mannschaftskollegen vom Team Canada (Jamie Heward, Dixon Ward, Ryan Savoia, Chris Belanger) sowie Assistenzcoach Doug Lidster. Vom HC Davos gaben sich Trainer Arno Del Curto und Jonas Höglund die Ehre, von Krefeld  Daniel Kunce und Stefan Ustorf. Das Team Jokerit war mit Todd Warriner, Goalie-Trainer Hannu Nykvist sowie Lugano-Star Ville Peltonen vertreten, der gleich seine Kids Alex und Jesper mitbrachte. Gefragt waren auch die Tipps von den Eishockey-Legenden Renato Tosio und Jörg Eberle. Und das nicht nur, weil sie Deutsch sprechen...

    Klar, dass bei so viel Eishockey-Prominenz die Augen der Kinder immer mehr zu leuchten begannen. Ausserhalb des Eisfeldes klickten Fotoapparate und surrten Videokameras  von Eltern, Grosseltern, Geschwistern, Göttis, Tanten und Onkel. TV-Kommentator Jann Billeter sorgte als Moderator für gute Stimmung. Sogar Turnierdirektor Fredy Pargätzi mischte sich unter die Zuschauer: "Ein solcher Anlass bringt vor allem viel Sympathie. Ich hoffe, er findet noch viele, viele Jahre statt."

    Das wird er auch. Gabriela Kollar, bei der UBS Projektleiterin von "Jugend trainiert mit Eishockey-Weltklasse",  will die Eis-Party sogar ausbauen: "Unser Ziel ist es, ein solches Training einmal auf dem grossen Eisfeld mit rund 300 Kindern zu verantstalten." Am Interesse fehlt es nicht. Dieses Jahr waren die 60 Plätze schon am zweiten Tag vergeben.

    Spassiger Schlusspunkt für die Jugendlichen waren sicher die inszenierte Keilerei, als alle HCD-Trainer Arno Del Curto "verprügeln" durften. Oder als sie auf ihre geschenkten UBS-Trikots Autogramme der Stars schreiben liessen. Und für einen gabs sogar ein besonderes Highlight:  Alexander Cadotsch aus Savognin durfte beim Nachmittagsspiel  Krefeld Pinguine - Lokomotive Yaroslavl den "best player" auszeichnen.

ots Originaltext: UBS
Querverweis auf Bild: www.photopress.ch
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Gabi Kollar
UBS
Mobile +41/79/246'21'94



Das könnte Sie auch interessieren: