PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Muenswebit mehr verpassen.

28.04.2021 – 11:44

Muenswebit

Mit einer ISO 27001-Zertifizierung viele Wettbewerbsvorteile sichern

Mit einer ISO 27001-Zertifizierung viele Wettbewerbsvorteile sichern
  • Bild-Infos
  • Download

Immenstadt (ots)

Mit zunehmender Digitalisierung unserer Welt gewinnt der Schutz von Daten und Informationen immer mehr an Bedeutung. Gerade Unternehmen sollten ihre Datensätze zuverlässig vor Dritten schützen um ihren Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Ein Zertifikat, welches ein zuverlässiges Informationssicherheits-Managementsystem bestätigt, ist die Zertifizierung nach DIN EN ISO / IEC 27001.

Die DIN EN ISO / IEC 27001 wurde erstmals im Jahre 2005 veröffentlicht und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Mit Hilfe dieser Norm sollen geeignete Sicherheitsmechanismen für den Schutz von Daten innerhalb von Unternehmen implementiert werden.

Der offizielle Titel der ISO / IEC 27001 ist IT-Sicherheitsverfahren - Informationssicherheits-Managementsysteme - Anforderungen und die derzeit letzte Ausgabe trägt den Index 2017-06.

Um ein Zertifikat nach der ISO / IEC 27001 zu erhalten, müssen Unternehmer ein zuverlässiges Informationssicherheits-Managementsystem, kurz ISMS, einrichten und die zugehörigen Prozesse ausführlich dokumentieren. Nicht selten werden für diese wichtigen Aufgaben Berater eingestellt, um schnellstmöglich zielführende Ergebnisse zu erzielen.

Die Vorteile eines standardisierten Vorgehens bei der Verwaltung von schutzbedürftigen Daten liegen klar auf der Hand.

Sie geben durch ein strukturiertes Identitätsmanagement vor, wer welche Daten verwalten, lesen oder löschen darf. Ferner wird damit auch die Wahrscheinlichkeit von sicherheitskritischen Vorfällen durch unachtsames Handhaben der Daten reduziert.

Gleichzeitig beschleunigt ein standardisierter Ablauf die auszuführende Arbeit, indem ein Handlungsleitfaden vorgegeben wird. Somit kann viel Zeit und Geld bei den Verwaltungsprozessen eingespart werden.

Zudem minimieren Sie die Erfolgsrate von durchgeführten Hackangriffen auf Ihre Institution. Viele Erfahrungsberichte haben gezeigt, dass Cyberangriffe nur erfolgreich waren, da die Unternehmen sich nicht genug mit dem Thema Informationssicherheit auseinandergesetzt hatten.

Mit einem nach der ISO / IEC 27001 zertifizierten Informationssicherheits-Managementsystem schaffen Sie die Grundlage für eine zuverlässige Problem- und Bedrohungserkennung. Dank der angepassten Prozesse und der damit einhergehenden Qualitätssicherung implementieren Sie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Ihrem Unternehmen.

Des Weiteren ist bisher nicht jedes Unternehmen nach ISO / IEC 27001 zertifiziert, was Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil einbringt. Mit dem Zertifikat weisen Sie nicht nur nach, dass Sie mit Ihren eigenen Daten sorgsam umgehen, sondern auch mit denen Ihrer Kunden. Außerdem ist dieses Gütesiegel weltweit anerkannt!

Verbessern Sie das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und Ihren Geschäftspartnern indem Sie auf sichere und zuverlässige Informationsmanagements-Prozesse setzen.

Über den Ablauf der ISO / IEC 27001 Zertifizierung:

Grundsätzlich folgt ein Zertifizierungsaudit immer demselben Ablauf. Zu Beginn steht immer das Voraudit oder auch Beratungsgespräch. In diesem Projektschritt wird eine Bestandsaufnahme von der Unternehmenssituation und den vorhandenen Prozessen sowie Dokumenten gemacht. Bei Bedarf werden Maßnahmen ergriffen, um die Anforderungen der Norm erfüllen zu können.

Anschließend finden die beiden Stufen des Zertifizierungsaudits statt. In der ersten Instanz wird die Dokumentation des Informationssicherheits-Managementsystems geprüft. Stufe 2 beurteilt die Wirksamkeit des implementierten ISMS.

Nach dieser Beurteilung wird ein Prüfbericht erstellt, welcher das Audit ausführlich dokumentiert und das ISMS unter den Vorgaben der ISO 27001 bewertet. Falls keine Beanstandungen nachzubessern sind, erhalten Sie das Zertifikat und Siegel für maximal drei Jahre. Alternativ bekommen Sie einen gewissen Handlungszeitraum vorgegeben indem Sie die Makel Ihres ISMS beheben müssen.

Nach einem Jahr findet eine erste Überwachungsprüfung statt, um zu beurteilen, wie das ISMS in der Praxis angewandt wird. Zwei Jahre später unterziehen Sie sich dem gleichen Überwachungsprozedere.

Um Ihr Unternehmen kontinuierlich nach ISO 27001 zertifizieren zu können, müssen Sie nach Ablauf der Drei-Jahres-Frist eine Rezertifizierung beantragen.

Über die Immerce Consulting:

Bei der Immerce Consulting finden Sie TÜV-zertifizierte Ansprechpartner für die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz. Seit 2010 sind die Experten in diesen Bereichen tätig und arbeiten branchenübergreifend für unterschiedlichste Betriebe in verschiedensten Größen.

Mit dem über die Jahre erarbeiteten Know-How können wir Ihnen bestmöglich zur gewünschten Zertifizierung verhelfen.

Investieren Sie schon heute in den Schutz von digitalen Daten sowie Ihren IT-Systemen und nehmen Sie Kontakt auf!

Pressekontakt:

Frank Müns
Kalvarienbergstraße 95
87509 Immenstadt im Allgäu
Telefon: 08323 209 99 40
Mail: muens@immerce.de
Webseite: https://www.immerce-consulting.de/