PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von EMnify mehr verpassen.

14.04.2021 – 09:15

EMnify

EMnify kündigt globales LTE-M Roaming für kostengünstige und stromsparende IoT-Anwendungen an

Berlin (ots/PRNewswire)

- Das in Berlin ansässige Unternehmen EMnify bietet jetzt einen netzübergreifenden LTE-M-Zugang in 45 Ländern an und ermöglicht damit IoT-Unternehmen, LPWAN-fähige Geräte in globalen Märkten einzusetzen.

EMnify, führender IoT Communication Platform-Anbieter, kündigte heute das globale Roaming über LTE-M an - ein 3GPP-Standard für Low Power Wide Area Networks (LPWAN), der auf 4G-Netzwerken aufbaut und vorwärtskompatibel mit 5G ist. Mit dieser Einführung fügt EMnify seinem aktuellen 2G-, 3G- und 4G-Netzwerkzugang LTE-M-Unterstützung hinzu und bietet eine zukunftssichere Konnektivitätsoption für den Mobilfunk für IoT als Antwort auf die weltweite Einstellung von GSM und UMTS.

LTE-M bietet einzigartige Vorteile für globale IoT-Bereitstellungen, darunter:

- Lange Akkulaufzeit mit den Funktionen Power Save Mode (PSM) und Extended Discontinuous Reception (eDRX). 
- Erweiterte Reichweite für verbesserte Verbindungen in Gebäuden und unter der Erde. 
- Kostengünstige Module zu nur 30 Prozent des Preises von 4G-Modulen. 

Im Vergleich zu NB-IoT - der anderen Mobilfunk-LPWAN-Variante - bietet LTE-M eine größere nationale und internationale Roaming-Verfügbarkeit. Die Technologie bietet außerdem eine hervorragende Mobilitätsunterstützung und höhere Datenraten, sodass ein breiteres Spektrum an vernetzten Anwendungsfällen wie Asset-Tracking und Flottenmanagement möglich ist. Durch die höhere Datengeschwindigkeit wird der Stromverbrauch bei Übertragungen mit mittlerer Bandbreite, wie z. B. bei Over-the-Air-Firmware-Updates, weiter reduziert, da die Geräte viel kürzer online bleiben.

Alexander Schebler, VP Carrier Relations und Mitbegründer von EMnify, erklärt: "Wir haben erkannt, dass LTE-M die beste Konnektivitätsoption für eine Vielzahl von IoT-Anwendungen ist, weil es innovative Funktionen ermöglicht, die mit früheren Mobilfunkgenerationen nicht verfügbar waren, und gleichzeitig die Herausforderung löst, dass 2G/3G in Regionen wie Nordamerika eingestellt wird. Um unseren Kunden diese Vorteile zu bieten, arbeiten wir proaktiv mit unseren Netzwerkpartnern zusammen, um LTE-M-Roaming zu ermöglichen, sobald es in ihren Netzen technisch verfügbar ist."

Ab heute bietet EMnify LTE-M-Zugang in 45 Ländern mit unterschiedlichen Support-Levels je nach Einsatzort des Kunden, darunter:

- Erwartete Abdeckung, bei der der LTE-M-Zugang technisch standardmäßig verfügbar ist, basierend auf der Standard-4G-Implementierung von EMnifys Netzwerkpartnern. 
- Validierte Abdeckung, bei der die LTE-M-Verfügbarkeit häufig getestet und durch interne Tests von EMnify bestätigt wird. 
- Garantierte Abdeckung, bei der der LTE-M-Service über offizielle Roaming-Vereinbarungen mit EMnifys Netzwerkpartnern garantiert wird. 

EMnify ermöglicht IoT-Unternehmen mit einer einzigen SIM-Karte globale Mobilfunk- und LPWAN-Konnektivität in 180 Ländern und bietet ein Pay-as-you-go-Abonnementmodell, das bereits für kleinere Datenmengen unter 1 MB erhältlich ist. Parallel zur LTE-M-Einführung arbeitet das Unternehmen aktuell auch an NB-IoT- und 5G-Roaming und hat bereits erste Vereinbarungen unterzeichnet, um Kunden stets den besten Zugang zu den neuesten Funktechnologien zu gewährleisten.

Weitere Informationen zur LTE-M-Abdeckung von EMnify finden Sie unter: https://www.emnify.com/lte-m-coverage

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1283164/EMnify_Logo.jpg

Pressekontakt:

Maura McCarthy
017671698760

Weitere Storys: EMnify
Weitere Storys: EMnify