PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von AMD Medicom Inc. mehr verpassen.

11.06.2020 – 00:02

AMD Medicom Inc.

Medicom kündigt zweite Maskenproduktion von Kolmi-Hopen in Frankreich an

MontrealMontreal (ots/PRNewswire)

Die Medicom Group ("Medicom"), ein weltweit führender Hersteller von Atemmasken und Masken für die Chirurgie, hat Pläne bekannt gegeben, eine zweite Anlage zur Produktion von Masken in Frankreich zu eröffnen. Die Einrichtung wird unter der Marke Medicom Kolmi-Hopen Engineering firmieren und dem Unternehmen dabei helfen, die wachsende Nachfrage in Europa zu decken. Medicom investiert weiterhin weltweit, um die Nähe der Maskenproduktion zu den Endmärkten zu gewährleisten.

Kolmi-Hopen ist der europäische Zweig der Medicom Group und in Frankreich führender Produzent von Atemmasken und Masken für die Chirurgie. Medicom erwarb die bestehende Produktionsanlage in Saint-Barthelemy-d'Anjou in der Nähe von Angers im Jahr 2011 im Zuge einer strategischen Initiative zur Diversifizierung der Maskenproduktion weltweit.

Zu Beginn des Jahres besuchte der französische Präsident Emmanuel Macron den Betrieb von Kolmi-Hopen und drückte bei dieser Gelegenheit seinen Willen aus, die französische Industrie und die Unabhängigkeit der Lieferkette für persönliche Schutzausrüstungen zu schützen. Mit 11 neuen Produktionslinien und optimierten Produktionsabläufen hat sich die Maskenherstellung an den zwei Standorten in Angers innerhalb von fünf Monaten verdreifacht.

Mit der Eröffnung einer zweiten Produktionsanlage für Masken und persönliche Schutzausrüstungen in Beaucouzé (ebenfalls nahe Angers) Anfang Juli wird Medicom über die Kapazitäten verfügen, seinen Verpflichtungen gegenüber Bestandskunden nachzukommen und Anfragen einer Reihe europäischer Regierungen zu entsprechen.

Wiederaufnahme der Lieferungen an Kunden außerhalb Frankreichs

Zu Beginn wird die Produktion der neuen Anlage von Medicom in Beaucouzé Bestandskunden des Unternehmens bedienen, darunter auch solche außerhalb Frankreichs, die das Unternehmen im Rahmen der Anforderungen der französischen Regierung nicht beliefern konnte. Nach der Aufhebung der Handelssperren Ende Mai kann Kolmi-Hopen die Belieferung von Kunden in 26 europäischen Ländern und zudem in Kanada und Hongkong wieder aufnehmen.

"Wir sind auf unsere Zusammenarbeit mit der französischen Regierung stolz, in deren Rahmen wir die Effizienz und den Ausstoß steigern und die Lieferzeiten wichtiger Ausrüstung für Kräfte im Einsatz verkürzen konnten", sagte Gérald Heuliez, Geschäftsführer von Kolmi-Hopen. "Dieser Fortschritt ermöglicht uns, zusammen mit der Einrichtung der neuen Betriebsstätte im Juli, die Wiederaufnahme der Lieferungen an andere Kunden und Märkte."

Fortgesetzte globale Expansion

"Unsere diversifizierte Produktion weltweit ist zusammen mit unserer Bereitschaft, in örtliche Herstellung zu investieren, wie kürzlich in Kanada, Singapur und der zweiten Anlage in Frankreich angekündigt, eine unserer wichtigsten Stärken", sagte Guillaume Laverdure, Global Chief Operating Officer.

Medicom verfügt über drei Jahrzehnte wissenschaftlicher Fachkenntnis, ein umfassendes weltweites Netzwerk von Rohstofflieferanten, zehn Produktionseinrichtungen in eigener Kontrolle - darunter die kürzlich eröffneten oder angekündigten Betriebe in Kanada und Singapur - und ist damit einzigartig positioniert, um in weltweiten Gesundheitskrisen wie der derzeitigen Coronavirus-Pandemie und darüber hinaus zur Deckung der exponenziellen Nachfrage nach Produkten wie Gesichtsmasken beizutragen.

Informationen zu Medicom

Die Medicom Group gehört zu den weltweit führenden Herstellern und Vertreibern qualitativ hochwertiger Einwegprodukte zur Infektionskontrolle zwecks Prävention für die Märkte Medizin, Zahnmedizin, Industrie, Tiergesundheit, Laborwesen, Einzelhandel, Gesundheit und Wellness. Medicom vertreibt Infektionskontrollprodukte unter den Marken Medicom, Ritmed, Ocean Pacific, Kolmi und Hopen sowie unter der kürzlich erworbenen Marke Hedy. Medicom firmiert unter Kolmi-Hopen in Angers (Frankreich), Medicom Asia (Hongkong) und KHM Engineering (Singapur).

Medicom verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Deckung der Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung im Fall einer Pandemie. Medicom wurde 1988 als Reaktion auf den dringenden Bedarf nach medizinischen Handschuhen für medizinisches Fachpersonal während der globalen HIV-Krise gegründet. Seitdem bewährte sich das Unternehmen als zuverlässiger Lieferant von Infektionskontrollprodukten im Verlauf mehreren Epidemien, darunter Vogelgrippe, SARS, H1N1 und Ebola.

Weitere Informationen zu Medicom und dem umfangreichen Portfolio der Infektionskontrollprodukte des Unternehmens, einschließlich des umfassenden Angebots an medizinischen Gesichtsmasken, erhalten Sie unter https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2826373-1&h=3318535546&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2826373-1%26h%3D3990852608%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.medicom.com%252Fen%26a%3DMedicom.com&a=Medicom.com .

Weitere Informationen über Kolmi-Hopen erhalten Sie unter https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2826373-1&h=3987238070&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2826373-1%26h%3D1998806391%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.medicom-eu.com%252Fen%26a%3DKolmi-Hopen&a=Kolmi-Hopen .

Kontakt:

Pressekontakt:

Gayle Padvaiskas, Vice President für Marketing der AMD Medicom Inc., gpadvaiskas@medicom.ca
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1178989/AMD_Medicom_Inc__Medicom_Announces_Second_Kolmi_Hope
n_Mask_Facil.jpg


Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1178988/AMD_Medicom_Inc__Medicom_Announces_Second_Kolmi_Hope
n_Mask_Facil.jpg