PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von CGTN mehr verpassen.

04.01.2021 – 04:21

CGTN

CGTN: Vollständiger Text der Neujahrsansprache des CMG-Präsidenten Shen Haixiong

Peking (ots/PRNewswire)

Liebe Freunde,

Das Jahr 2021 ist voller neuer Hoffnungen und Bestrebungen. Dieses neue Jahr ist auch das Jahr des Ochsen im chinesischen Mondkalender. Der Ochse, eines der ersten Tiere, das domestiziert wurde, spielte eine große Rolle in den landwirtschaftlichen Zivilisationen. In den Augen des chinesischen Volkes sind Ochsen robust und stark. Hier in Peking wünsche ich Ihnen ein glückliches und gesundes neues Jahr!

2020 war ein außergewöhnliches Jahr. Es brachte viele Schwierigkeiten und Entbehrungen in die Welt. Der plötzliche Ausbruch von COVID-19 traf die menschliche Gemeinschaft. Unter dem Kommando des chinesischen Präsidenten Xi Jinping hat China durch die mühsamen Anstrengungen der ganzen Nation große Erfolge in der Epidemieprävention und -kontrolle erzielt. China wurde auch die einzige große Volkswirtschaft der Welt, die im vergangenen Jahr ein positives Wachstum erzielte.

Derzeit verbreitet sich COVID-19 noch in vielen Ländern der Welt. Wir fühlen mit der Welt, und es ist unsere aufrichtige Hoffnung, dass wir die harten Zeiten so schnell wie möglich überstehen können, und dass alle gesund und sicher sind.

Als Medienschaffende ist es unsere Pflicht, Fakten und Wahrheit zu berichten. In den ersten Tagen des COVID-19-Ausbruchs gingen sofort mehr als 2.000 meiner Kollegen an die Front. Ihre Arbeit umfasste Live-Berichterstattung von COVID-19 Bezirken in den "Roten Zonen", sowie eine mehrsprachige Dokumentation "Together Against COVID-19". Sie zeigten der Welt zeitnah und objektiv die reale Situation von Chinas Kampf gegen die Pandemie.

Wir haben eine spezielle Live-Show namens "COVID-19 Frontline" gestartet, in der medizinische Fachleute aus der ganzen Welt zu Wort kommen. Chinesische Medizinexperten berichteten über ihre Erfahrungen bei der Bekämpfung der Pandemie. Außerdem sprachen wir exklusiv mit Richard Horton, Chefredakteur der medizinischen Fachzeitschrift "The Lancet", und Peter Forster von der Universität Cambridge in Großbritannien, der der Hauptautor einer Studie darüber ist, wie das Virus im Laufe seiner Verbreitung mutiert ist. Die Experten nutzten wissenschaftliche Fakten, um verschiedene Gerüchte über die Epidemie aufzuklären.

Das vergangene Jahr hat berührende Momente und herzerwärmende Geschichten erlebt. Vor 900 Jahren hatte Zhang Zai, ein chinesischer Philosoph aus der nördlichen Song-Dynastie, ein berühmtes Sprichwort. Das Sprichwort besagt, dass Traurigkeit und Armut den Willen der Menschen stärken können, ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Das gilt nicht nur für Individuen, sondern auch für Nationen. Obwohl wir Schwierigkeiten gegenüberstanden, haben wir Liebe und Güte erlebt und ein tieferes Verständnis der wahren Bedeutung einer Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft für die Menschheit gewonnen. Durch diese Pandemie haben wir erkannt, dass die Menschheit nur durch Kooperation gemeinsame Herausforderungen meistern kann.

Obwohl die Pandemie die persönliche Kommunikation behindert hat, hat sie uns auch nähergebracht. Im vergangenen Jahr habe ich fast 300 Briefe mit Botschaftern aus vielen Ländern und Vertretern der internationalen Medien ausgetauscht, darunter die All-Russia State Television and Radio Broadcasting Company, BBC, CNN, die Associated Press, Reuters, Agence France-Presse, NHK, Radiotelevisione Italiana und die Europäische Rundfunkunion. Wir haben unsere Grüße ausgetauscht, uns für mehr Engagement und einen besseren Zusammenhalt eingesetzt. China Media Group hat Kooperationsmöglichkeiten und den Kampf gegen COVID-19 mit über 100 Medienorganisationen aus europäischen und lateinamerikanischen Ländern durch "Cloud-Foren" diskutiert. Wir haben auch Kooperationsplattformen mit mehreren Medien eingerichtet und Programme wie "Track of History", "China's Greatest Treasures" und andere Projekte koproduziert, die den Menschen während der Pandemie humanistische Betreuung und Unterstützung geboten haben.

Genau wie COVID-19 ist Armut eine Krankheit in der Geschichte der Menschheit, die geheilt werden muss.

Der chinesische Präsident Xi Jinping sagte: "Die Beseitigung der Armut ist seit der Antike der Traum der Menschheit. Es ist das Grundrecht aller Völker, ein glückliches Leben zu führen."

Im Jahr 2020 hat China sein Ziel erreicht, die absolute Armut landesweit zu beseitigen.

Nach acht Jahren harter Arbeit wurden bis zu 100 Millionen Menschen aus extremer Armut befreit.

China hat in seinen Bemühungen um die Beseitigung der Armut Geschichte geschrieben.

Anlässlich dieses Meilensteins haben wir den mehrsprachigen Dokumentarfilm "Chinas Krieg gegen die Armut" veröffentlicht. Es ist eine gemeinsame Produktion zwischen China und den Vereinigten Staaten.

Wir haben auch eine Reihe von speziellen Programmen gestartet, wie die "Global Action Initiative - Poverty Viation".

Wir wollen Chinas Erfahrungen mit der Welt teilen, indem wir seine Bemühungen für die weniger entwickelten Gebiete des Landes vorstellen.

Während wir unsere Rolle als Medien erfüllen, arbeiten wir weiter daran, eine erstklassige Mainstream- und Multi-Media-Plattform aufzubauen.

Wir haben die "5G+4K/8K+AI"-Technologie bei unseren Übertragungen großer wissenschaftlicher Expeditionen eingesetzt, z. B. bei Chinas Mondmission Chang'e 5 und den Tiefsee-Erkundungen des Tauchboots Fendouzhe (Striver).

Auf der dritten China International Import Expo haben wir Shopping-Events live gestreamt und damit einen neuen Kanal für viele europäische Produkte eröffnet, die auf den chinesischen Markt kommen.

Ich habe immer geglaubt, dass die Wahrheit das Wesentliche der Medien ist. Ihre Verantwortung und Qualität spiegeln sich in zuverlässigen Nachrichten und maßgeblichen Informationen wider.

Leider sind in einigen Medienberichten über China Vorurteile an die Stelle von Fairness getreten und Gerüchte haben die Fakten verzerrt. Ob in Berichten über Pandemieprävention und -bekämpfung oder in Berichten über Hongkong und Xinjiang - es sind Irrtümer und Fiktionen aufgetreten.

Wir haben zeitnah geantwortet und Fakten offengelegt. Wir mögen unterschiedliche Meinungen haben, aber es gibt nur eine Wahrheit.

Ich hoffe, dass wir alle im kommenden Jahr unserer Verantwortung gerecht werden, mehr Fakten aufzudecken.

Es gibt ein berühmtes Sprichwort in Europa, dass ein gerechter Mann mehr Freunde hat.

Im neuen Jahr wird die China Media Group weiterhin ihre Verantwortung als globale Medienplattform wahrnehmen, eine objektive und faire Position einnehmen, die Wahrheit verbreiten, die Stimme der Gerechtigkeit sein und die Schönheit der Zivilisation mit der Welt teilen.

2021 ist der 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei Chinas.

Vor hundert Jahren wurde die Partei mit nur 13 Mitgliedern gegründet. Heute haben wir mehr als 90 Millionen Mitglieder und führen China zu einem friedlichen Aufstieg.

Was ist also der Erfolgsschlüssel der Kommunistischen Partei Chinas, und warum haben sich 1,4 Milliarden Chinesen dafür entschieden, diese jahrhundertealte Partei zu unterstützen?

Dies wird der Schwerpunkt unserer Berichterstattung im neuen Jahr sein.

Wir werden den professionellen Geist des Strebens nach Exzellenz aufrechterhalten, während wir China mit umfassenden und objektiven Berichten vorstellen und unser Publikum mit mehr hochwertigen Programmen versorgen.

Die Neujahrssonne strahlt hell.

Möge das chinesische Jahr des Ochsen Ihnen viel Glück bringen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Für den Original Artikel klicken Sie bitte hier.

Video - https://www.youtube.com/watch?v=4EbBqKuMIrE

Pressekontakt:

Jiang Simin
+86 -18826553286
jiang.simin@cgtn.com