Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von KSrelief

02.09.2019 – 12:27

KSrelief

KSrelief ruft Antwort-Initiative ins Leben, um Behandlungen für Jemeniten bereitzustellen, die bei den kürzlichen Vorfällen in Aden und Abyan verletzt wurden

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire)

Einem Statement zur Folge, das heute vom King Salman Humanitarian Aid and Relief Centre (KSrelief) herausgegeben wurde, "folgt das Zentrum den kürzlichen unglücklichen Ereignissen in den Gouvernements von Aden and Abyan, bei denen zahlreiche Menschen verletzt wurden, mit großer Aufmerksamkeit".

Als Reaktion auf die Situation in den zwei Provinzen hat KSrelief heute in Zusammenarbeit mit dem jemenitischen Ministerium für öffentliche Gesundheit und Bevölkerung und anderen relevanten Gesundheitsbehörden die Initiative "Istijaba" (Antwort) ins Leben gerufen. Es handelt sich um eine Initiative zur Unterstützung der Bereitstellung medizinischer Notfallbehandlungen und weiterer Formen humanitärer Hilfe für die Verletzten. Diese Notfallreaktion stimmt mit dem fortlaufenden Engagement des Königtums von Saudi-Arabien überein, das Leiden des jemenitischen Volkes zu lindern.

Das Königtum von Saudi-Arabien, das durch KSrelief vertreten wird und unter Anweisung des Dieners der beiden heiligen Stätten, König Salman bin Abdulaziz Al Saud, sowie seiner Königlichen Hoheit des Kronprinzen steht, wird allen Jemeniten, die durch die fortlaufende humanitäre Krise in Not geraten, weiterhin unparteiliche und umfassende Hilfeleistung angedeihen lassen.

Diese Pressemitteilung wird von Qorvis Communications im Auftrag des King Salman Humanitarian Aid and Relief Centre (KSrelief) verbreitet. Weitere Informationen sind beim US Justizministerium in Washington DC erhältlich.

Kontakt:

Anthony Dykes
Anthony.dykes@qorvis.com
202-573-2181