PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Odd Fellows Schweiz mehr verpassen.

28.03.2021 – 10:01

Odd Fellows Schweiz

Odd Fellows mit neuem Gross-Sire (Präsidenten): Urs Zeller folgt auf Hugo Kurz

Odd Fellows mit neuem Gross-Sire (Präsidenten): Urs Zeller folgt auf Hugo Kurz
  • Bild-Infos
  • Download

Winterthur (ots)

Wechsel an der Spitze der Schweizer Grossloge der Odd Fellows: An ihrer Grosslogen-Tagung haben die Odd Fellows Switzerland Urs Zeller (Kyburg-Loge, Winterthur) zum neuen Gross-Sire gewählt. Der 71-Jährige folgt auf den Basler Mediziner Hugo Kurz.

Neben ihrem Engagement für die philanthropischen Werte schenken die weltweit über 180'00 Mitglieder der Odd Fellows der Pflege von Freundschaften und dem persönlichen Austausch besonderes Gewicht. Ein Unterfangen, das in Zeiten von COVID-19 nur erschwert möglich ist. Dennoch hat die Schweizer Grossloge der Odd Fellows heute in Winterthur ihre ordentliche Grosslogen-Tagung abgehalten - selbstverständlich vorschriftsgemäss in Form eines Videostreamings.

Urs Zeller löst Hugo Kurz an der Spitze ab

Dabei wählten die Delegierten Urs Zeller zum neuen Gross-Sire (Präsidenten) der Schweizerischen Odd Fellows. Der 71-jährige Urs Zeller ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seit 2000 ist er Mitglied der Kyburg-Loge, Winterthur. Daneben engagiert er sich als Mitglied in der Kulturkommission seiner Wohnsitzgemeinde Seuzach. Urs Zeller war bis zu seiner Pensionierung Mitglied der Geschäftsleitung des Verbandes der Schweizerischen Gasindustrie (VSG).

Der Seuzacher folgt in der Ordensleitung als Gross-Sire auf Hugo Kurz ("Rudolf Wettstein-Loge", Basel). Der ehemalige Konservator und Leiter des Anatomischen Museums Basel, der im Jahr 2000 mit der Würde eines Ehrendoktors der Medizinischen Fakultät der Universität Basel ausgezeichnet worden ist, hatte den Orden der Schweizerischen Odd Fellows in den letzten sieben Jahren geführt.

"Es ist mir eine besondere Ehre, die Schweizer Grossloge der Odd Fellows gemeinsam mit meinen Freunden zusammen führen zu können", fasste Urs Zeller seinen Dank zusammen. Seinem Vorgänger Hugo Kurz, der sich mit 77 Jahren ins zweite Glied zurückziehen möchte, sprach er seinen besonderen Dank aus. In die Amtszeit des Basler Mediziners fielen 2019 die weltweiten Feierlichkeiten zum 200-Jahre-Jubiläum der Odd Fellows, die auch in der Schweiz mit öffentlichen Veranstaltungen und Aktivitäten begangen wurden. "Mit Hugo Kurz an der Spitze der Schweizerischen Odd Fellows haben wir ganz bewusst den Schritt in die Öffentlichkeit gemacht", blickte Urs Zeller zurück.

Urs Zeller will diesen Weg bewusst fortsetzen: "Odd Fellows sind kein Geheimbund", stellte er klar. "Wir stehen zu unserem philanthropischen Weltbild sowie unseren humanen Werten und sind für alle Mitmenschen offen." Um diese Werte weitertagen zu können und zur Verständigung aller beizutragen, müsse man sich offen zeigen. "Hoffentlich können wir dies auch bald schon wieder im gemeinsamen persönlichen Austausch pflegen."

Pressekontakt:

Urs Zeller, Gross-Sire (Präsident), 079 405 35 34 / gs@oddfellows.ch