CannTrust Holdings Inc.

CannTrust liefert CBD-Öl-Kapseln für klinische Studie zu Amyotropher Lateralsklerose (ALS) und Motoneuron-Krankheit (MND) an Gold Coast University

Vaughan, Ontario (ots/PRNewswire) - CannTrust Holdings Inc. ("CannTrust" oder das "Unternehmen") (TSX: TRST), einer der führenden und vertrauenswürdigsten lizenzierten kanadischen Cannabis-Hersteller, gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine standardisierten CBD-Öl-Kapseln an das Gold Coast University Hospital in Australien versandt hat. Wie von CannTrust im Juli 2018 angekündigt, werden die Kapseln in einer Studie zur Bestimmung der Wirksamkeit von CannTrust CBD-Öl-Kapseln bei der Verlangsamung des Krankheitsverlaufs bei Patienten mit Amyotropher Lateralsklerose (ALS) und Motoneuron-Krankheit (MND) eingesetzt. Die Produkte werden von PharmaCann Pty Ltd ("PharmaCann") importiert, gelagert und weiterverteilt, und die Lieferung umfasst sämtliche der für die Studie erforderlichen Prüfpräparate.

Das Engagement für diese Studie veranschaulicht CannTrusts Fokus auf die medizinische Forschung sowie das Bestreben des Unternehmens, den medizinischen Wert seiner proprietären Cannabis-Produkte aufzuzeigen, und wie diese die Gesundheit und das Wohlbefinden für alle verbessern können. Neben der Beurteilung des Krankheitsverlaufs der ALS wird die Studie auch die Auswirkungen der CannTrust CBD-Öl-Kapseln auf eine Vielzahl der mit ALS einhergehenden Beschwerden wie spastische Zustände, Schmerzen, Gewichtsverlust und eingeschränkte Lebensqualität messen. Die CBD-Sorte, die in der Studie zum Einsatz kommen soll, wurde von CannTrust aus proprietärem Genmaterial entwickelt, die Forschungsergebnisse werden von daher spezifisch für das CBD-Öl des Unternehmens sein.

"Unsere Erfahrung im medizinischen Einsatz von Cannabis und die über 50.000 Patienten, die in den letzten fünf Jahren rekrutiert wurden, zeigen das medizinische Potenzial der Hanfpflanze auf. Wir setzen uns dafür ein, international führend bei der Generierung wissenschaftlicher Erkenntnisse für den medizinischen Nutzen bei der Behandlung einer Vielzahl von Indikationen zu sein. Es gibt Hunderttausende von Menschen in Kanada und weltweit, die derzeit mit ALS leben, und wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die Lebensqualität der Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern", erklärt Peter Aceto, CEO von CannTrust. "Wir danken dabei auch PharmaCann für die Expertise und Unterstützung beim Import unserer Produkte nach Australien, um diese Studie zu ermöglichen".

Informationen zu CannTrust

CannTrust ist ein staatlich regulierter lizensierter Produzent von Cannabis für medizinische Zwecke und Freizeitkonsum, der sowohl in Kanada als auch auf dem globalen Markt führend bei der Herstellung von standardisierten Cannabis-Produkten ist. Als Kanadas einziger von Pharmazeuten gegründeter Medizinalhanf-Produzent bringt CannTrust mehr als 40 Jahre pharmazeutisches Wissen und Erfahrung im Gesundheitswesen in die Branche für medizinischen Cannabis ein. CannTrust betreibt derzeit eine rund 41.806 Quadratmeter (450.000 Quadratfuß) große Gewächshausanlage in Niagara, eine Gewächshauserweiterung mit einer Fläche von ca. 55.741 Quadratmetern (600.000 Quadratfuß) wurde in Angriff genommen und ist bereits vollständig finanziert. Das industrieweit breiteste Produktportfolio für Cannabis wird im rund 5.574 Quadratmeter (60.000 Quadratfuß) großen Kompetenzzentrum für Fertigung in Vaughan, Ontario, aufbereitet und verpackt.

CannTrust ist auf Cannabis 2.0 vorbereitet und entwickelt derzeit neue Produkte für weitere Branchen, die Märkte in den Bereichen Medizin, Freizeit und Sport, Beauty, Wellness und Heimtiere abdecken. Das Unternehmen engagiert sich für Forschung und Innovation und trägt gleichzeitig zum wachsenden Bestand an evidenzbasierter Forschung über den Einsatz und die Wirksamkeit von Cannabis bei. Seine Produktentwicklungsteams betreiben unablässig Entwicklungsarbeit für innovative Produkte, die Patienten die Nutzung von Cannabis für medizinische Zwecke erleichtern sollen. CannTrust unterstützt die kontinuierliche Aufklärung zum Thema Cannabis als Arzneimittel und hat ein Compassionate Use-Programm ins Leben gerufen, um finanziell bedürftigen Patienten zur Seite zu stehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" gemäß den gültigen kanadischen Wertpapiergesetzen, die auf CannTrusts derzeitigen internen Erwartungen, Einschätzungen, Prognosen, Annahmen und Überzeugungen sowie Ansichten zukünftiger Ereignisse basieren. Zukunftsgerichtete Informationen sind durch den Gebrauch zukunftsgerichteter Terminologie, wie z. B. "erwarten", "wahrscheinlich", "könnte", "wird", "sollte", "beabsichtigen", "antizipieren", "potenziell", "vorgeschlagen", "schätzen" und ähnliche Wörter, einschließlich der Verneinungen und grammatikalischer Abwandlungen davon, bzw. durch Aussagen über gewisse Ereignisse oder Umstände, die geschehen bzw. eintreten "könnten", "würden" oder "werden", sowie durch Diskussion von Strategien erkennbar.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Erwartungen, Schätzungen, Prognosen, Annahmen und Ansichten zukünftiger Ereignisse, die das Management unter den gegebenen Umständen für angemessen hält. Zukunftsgerichtete Informationen schließen Schätzungen, Pläne, Erwartungen, Meinungen, Prognosen, Projektionen, Zielsetzungen, Handlungsempfehlungen oder andere Aussagen mit ein, die keine Tatsachendarstellungen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen in Bezug auf zukünftige Produktangebote, interne Erwartungen, Erwartungen in Bezug auf das tatsächliche Produktionsvolumen, Erwartungen in Bezug auf zukünftige wachsende Kapazitäten, Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Legalisierung von essbaren Cannabis-Produkten in Kanada, und den Abschluss von Investitionsprojekten oder Erweiterungen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten zwangsläufig bekannte und unbekannte Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken im Zusammenhang mit den allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, nachteilige Branchenereignisse, Verlust von Märkten, zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen, die Unfähigkeit, auf ausreichendes Kapital aus internen und externen Quellen zuzugreifen und/oder die Unfähigkeit, auf ausreichendes Kapital zu günstigen Bedingungen zuzugreifen, die Cannabis-Branche in Kanada generell, CannTrusts Fähigkeit, seine Geschäftsstrategien umzusetzen, Wettbewerb, Ernteausfälle und andere Risiken.

Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden, und CannTrust übernimmt, außer wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist, keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Neue Faktoren können von Zeit zu Zeit zutage treten, und es ist CannTrust nicht möglich, alle diese Faktoren vorherzusagen. Bei der Betrachtung dieser zukunftsgerichteten Aussagen sollten die Leser die Risikofaktoren und andere Warnhinweise berücksichtigen, die in CannTrusts jährlichem Informationsblatt (Annual Information Form, "AIF") vom 29. März 2018 aufgeführt sind, das bei den zuständigen kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR unter http://www.sedar.com eingereicht wurde. Die im AIF beschriebenen Risikofaktoren und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen beschriebenen abweichen.

Die TSX übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Copyright © 2017 CannTrust Holdings Inc.

Für Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an: media@canntrust.ca oder Sybil Eastman bei Strategic Objectives | Tel: (416) 366-7735 Durchwahl 254 | E-Mail: sybil.eastman@strategicobjectives.com



Weitere Meldungen: CannTrust Holdings Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: