PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von RVC JSC mehr verpassen.

13.11.2018 – 08:03

RVC JSC

PwC und Russian Venture Company verkünden Wachstum des russischen Risikokapitalmarktes um 48 %

Moskau (ots/PRNewswire)

Im Jahr 2017 verzeichnete der Markt für Risikotransaktionen in Russland erstmals seit mehreren Jahren einen Anstieg und wuchs um 48 % auf 243,7 Mio. USD gegenüber 165,2 Mio. USD im Vorjahr. Wie im Jahr 2016 belief sich die Gesamtgröße des Risikokapital-Ökosystems auf 410 Millionen USD.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/611590/RVC_Logo.jpg )

PwC und die Russian Venture Company (RVC) präsentieren den siebten Jahresbericht der russischen Venture-Branche, MoneyTree(TM): Risikomarkt-Navigator (MoneyTree(TM): Russland), für 2017 und das erste Halbjahr 2018.

Der Markt für Venture-Transaktionen belief sich 2017 laut der Umfrage auf 243,7 Mio. USD - ein Plus von 48 % gegenüber 165,2 Mio. USD im Vorjahr. Im gleichen Zeitraum belief sich die Anzahl der Einzeltransaktionen auf 205, was einem Anstieg um 21 entspricht. Diese Dynamik zeigt, dass die Investitionen auf dem russischen Markt leicht zugenommen haben. Im ersten Halbjahr 2018 wurden insgesamt 97 Transaktionen im Wert von 93,4 Mio. USD durchgeführt.

Auch das durchschnittliche Transaktionsvolumen stieg von 1,1 Mio. USD im Jahr 2016 auf 1,5 Mio. USD im Jahr 2017 an. Dieses Wachstum zeigt die positive Einstellung der Investoren zu Risikovermögen in Zusammenhang mit der Verbesserung der makroökonomischen Bedingungen. Im ersten Halbjahr 2018 lag das durchschnittliche Transaktionsvolumen bei 1,3 Mio. USD. Im Jahr 2017 wurde der größte Anstieg der durchschnittlichen Investitionssumme im Transaktionssegment in der Seed-Phase beobachtet (ein Anstieg um das 2,2-fache von 0,24 Mio. USD auf 0,53 Mio. USD).

Die Informationstechnologie ist nach wie vor der führende Sektor, sowohl was die Anzahl der Transaktionen als auch die Höhe der Investitionen betrifft. Im Jahr 2017 machten Transaktionen in diesem Sektor 75 % aller Transaktionen und 84 % des Gesamtvolumens aus. Das Volumen in den Bereichen Industrie und Biotechnologie betrugen 10 % bzw. 6 %.

Dem Bericht zufolge hat sich auch die durchschnittliche Transaktionsgröße in der Start-up-Phase erhöht (um 49 % von 0,56 Mio. auf 0,83 Mio. USD). Gleichzeitig ist das durchschnittliche Investitionsvolumen in der Frühphase und in der Expansionsphase nahezu unverändert geblieben (von 0,83 Mio. USD auf 0,82 Mio. USD in der Frühphase und von 2,81 Mio. USD auf 2,77 Mio. USD in der Expansionsphase). Im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete der Markt ein zweifaches Wachstum der durchschnittlichen Transaktionsgröße in der Seed-Phase (von 0,53 Mio. USD auf 0,9 Mio. USD) und eine Steigerung der Investitionen in der Startphase um 61 % (von 0,83 Mio. USD auf 1,33 Mio. USD). Im gleichen Zeitraum nahm die durchschnittliche Transaktionsgröße in der Expansionsphase um 29 % ab (von 2,77 Mio. USD auf 1,96 Mio. USD).

Die Performance der Anleger ist 2017 mit insgesamt nur 15 Transaktionen (gegenüber 30 im Jahr 2016) stark zurückgegangen. Auch der Gesamtwert der Transaktionen sank um 33 % auf 79,9 Mio. USD gegenüber 120 Mio. USD im Jahr 2016. Obwohl im ersten Halbjahr 2018 nur eine geringe Anzahl von Transaktionen (sechs) abgeschlossen wurden, ist der Gesamtwert (68,5 Mio. USD) bereits mit dem Endwert für das gesamte Jahr 2017 vergleichbar.

"Nach vielen Jahren der Stagnation wächst der Venture-Markt nun endlich, sowohl was das Volumen als auch die Anzahl der Transaktionen betrifft. Dies zeigt einen allmählichen Stimmungsumschwung der Anleger und die Anpassung des Marktes an neue Bedingungen. Die Kernfrage ist, ob es gelingt, diese derzeit instabile Dynamik in einen langfristigen Trend zu verwandeln. Der strategische Plan für den Risikokapitalmarkt, der derzeit vom RVC in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Handel entwickelt wird, soll die schwierigsten Hindernisse für das Wachstum der Branche beseitigen. Zu den wichtigsten Faktoren gehören die Gewinnung institutioneller Investoren und Unternehmensstrategen für den Risikokapitalmarkt, die Ausgewogenheit der verschiedenen Phasen des Investitionszyklus und die Schaffung eines komfortablen rechtlichen Umfelds für Investitionen."-Alexander Povalko, CEO, RVC.

"Gemäß den Daten für das erste Halbjahr 2018 belief sich die Gesamtgröße des Risikokapital-Ökosystems auf 200 Mio. USD und das Gesamtvolumen der Exit-Transaktionen auf 69 Mio. USD, was mit den Daten für das gesamte Jahr 2017 vergleichbar ist. Dies deutet auf eine Belebung der Nachfrage nach Risikokapitalgesellschaften in späteren Phasen hin. Russische Risikofonds zeigen eine hohe Beteiligung am globalen Risikokapitalsystem. Im Jahr 2017 belief sich das Transaktionsvolumen mit russischen Fonds in ausländischen Projekten auf 696 Mio. USD, fast dreimal so viel wie die Investitionen in russische Projekte im gleichen Zeitraum." -Oleg Malyshev, Leiter Transaction Services, PwC Russland.

Im Jahr 2017 sank die Anzahl der zur Verfügung gestellten Zuschüsse auf 4.558 und belief sich auf insgesamt 88,5 Mio. USD. Im Jahr 2016 wurden dagegen 4.651 Zuschüsse zur Verfügung gestellt, die sich auf insgesamt 121,4 Mio. USD beliefen. Im ersten Halbjahr 2018 wurden 2.266 Zuschüsse in Höhe von insgesamt 37,1 Mio. USD zur Verfügung gestellt. Die aktivsten Zuschussfonds waren wie im Vorjahr die Stiftung zur Unterstützung kleiner innovativer Unternehmen in Wissenschaft und Technik (Innovation Assistance Foundation oder der Bortnik Fund) und die Skolkovo Foundation.

Hinweis an die Redaktion:   

Die komplette Studie finden Sie unter:   

Methodik    

Dieser Bericht basiert auf The MoneyTree(TM) Bericht ( http://www.pwc.com/globalmoneytree).

MoneyTree(TM): Russland wurde von PwC mit Unterstützung der Russian Venture Company (RVC) auf der Grundlage von Informationen der Joint Analytical Group (JAG) vorbereitet, die auf Initiative der Russian Venture Capital Association (RVCA) mit Unterstützung des RVC gegründet wurde.

Der Hauptunterschied zwischen der Methodik von MoneyTree(TM): Russland und der Methodik zur Erhebung und Analyse der wichtigsten Parameter und Aktivitäten russischer Direkt- und Risikokapitalfonds (http://www.rvca.ru/upload/files/lib/methodology-of-data-collection-and-analysis.pdf), wie sie vom RVCA vorbereitet und vom RVC im Rahmen von JAG unterstützt wird, besteht darin, dass letzterer den Markt für Risikoinvestitionen zusammen mit dem Markt für Direktinvestitionen betrachtet.

Darüber hinaus hat PwC Änderungen an den vom RVCA erhobenen Daten vorgenommen (im Zusammenhang mit der Nutzung anderer offener Informationsquellen und der Überprüfung des Wertes von Transaktionen durch verschiedene externe Quellen). Gemäß der Methodik wurden Transaktionen von Business Angels in die Analyse einbezogen.

Bei der Analyse der Daten wurden alle Risikokapitalinvestitionen berücksichtigt, die tatsächlich von Business Angels, Investmentgesellschaften und privaten, unternehmerischen und staatlichen Risikofonds erhalten und getätigt wurden, sofern es sich um Investitionen in Höhe von nicht mehr als 100 Mio. USD handelte, die im Rahmen einer einzigen Finanzierungsrunde getätigt wurden. Wenn Unternehmen Investitionen als Ergebnis von zwei oder mehr Finanzierungsrunden erhalten haben, wurde jede Runde als eine separate Transaktion betrachtet. Die Studie berücksichtigte Transaktionen, die zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 30. Juni 2018 formal abgeschlossen wurden.

Unter Venture-Investitionen versteht man den Erwerb von Stammaktien und Stammkapital neuer oder aufstrebender Unternehmen mit der Maßgabe, dass der erworbene Anteil geringer ist als der Mehrheitsanteil. Die investierten Mittel dienen in erster Linie der Geschäftsentwicklung und nicht dem Erwerb von Aktien der Altaktionäre (Gründer) der Gesellschaft. Dieser Bericht befasst sich mit Unternehmen, die in der Russischen Föderation im Bereich der Informations-, Bio- oder Industrietechnik tätig sind.

Der Bericht enthält Informationen über das Volumen der gewährten Zuschüsse. Unter einem Zuschuss versteht man einen nicht rückzahlbaren Zuschuss, der einem Unternehmen zum Zwecke der Durchführung wissenschaftlicher oder anderer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten gewährt wird. Zuschüsse stellen jedoch nicht marktfähige Finanzierungsquellen dar und werden bei der Bestimmung des Risikokapitalmarktvolumens nicht berücksichtigt. Der Bericht befasst sich auch mit Transaktionen, die zu einer Rücknahme der Investoren führen. Diese sind jedoch wie die Zuschüsse nicht im gesamten Risikokapitalmarktvolumen enthalten.

Über PwC Russland

PwC Russland (http://www.pwc.ru) bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuern, Recht und Beratung. Über 2.700 Fachleute, die in den PwC-Büros in Moskau, St. Petersburg, Jekaterinburg, Kasan, Rostow am Don, Krasnodar, Woronesch, Nowosibirsk, Wladikawkas und Ufa arbeiten, geben ihr Denken, ihre Erfahrung und ihre Lösungen weiter, um neue Perspektiven und praktische Ratschläge für unsere Kunden zu entwickeln.

PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere seiner Mitgliedsfirmen, von denen jede eine eigene juristische Person ist. Zusammen bilden diese Unternehmen das PwC-Netzwerk, das über 236.000 Mitarbeiter in 158 Ländern umfasst. Unter http://www.pwc.ru/ru/about.html erhalten Sie weitere Informationen.

© 2018 PwC. Alle Rechte vorbehalten.

Über RVC

Die Russian Venture Company ist ein staatlicher Dachfonds, der zur Entwicklung der Venture-Industrie in der Russischen Föderation gegründet wurde. Die Hauptziele des RVC sind die Förderung der Entwicklung der privaten Venture-Investitionsbranche in Russland und die Übernahme der Rolle des Projektbüros für die National Technology Initiative (NTI). Das genehmigte Kapital der RVC beträgt mehr als 30 Mrd. RUB. Dieses ist zu 100 % im Besitz der Russischen Föderation, vertreten durch die russische föderale Agentur für Statseigentum (Rosimushchestvo). Der RVC verfügt nun über 26 Fonds mit einem Gesamtvolumen von 41,8 Mrd. RUB. (Der Anteil des RVC beträgt 24,8 Mrd. RUB). Der RVC verfügt derzeit über Fonds in 225 Portfoliounternehmen. Die genehmigte Investitionssumme beläuft sich auf 18,6 Mrd. RUB.

http://www.rvc.ru

Kontakt:

+7(965)442-1835
E-Mail: ekaterina.sarkisyan@pwc.com

RVC
Elena Bizyukova
Tel.: +7(916)
E-Mail: bizyukova.es@rvc.ru