KT Corp.

KT Corp. bereitet sich auf das erste kommerzielle 5G-Netzwerk der Welt vor

- KT 5G Open Lab fördert die Zusammenarbeit mit lokalen und globalen 
Innovatoren -
- KT veranstaltete das SCFA 5G Strategy Meeting mit China Mobile und 
NTT DoCoMo -
- KT 5G-Services bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang als
ITU Standard zugelassen -
- KT konzentriert sich auf intelligente Städte und Fabriken, 
vernetzte Fahrzeuge, 5G-Medien und -Cloud - 

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) - KT Corp. (KRX: 030200; NYSE: KT), Südkoreas größtes Telekommunikationsunternehmen, bereitet sich darauf vor, seine Vision des weltweit ersten und besten kommerziellen Mobilfunknetzwerks der nächsten Generation auf nationaler Ebene zu entwickeln und zu verwirklichen.

KT präsentierte letzte Woche das 5G Open Lab in seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum (R&D) am Rande von Seoul, das industrielle Kooperationen mit lokalen und globalen Geschäftspartnern fördern wird. Ziel des Labors ist die Entwicklung innovativer Dienstleistungen mit Hilfe von Mobilfunktechnologie der fünften Generation (5G).

Der Start des 5G Open Lab erfolgte am 555. Tag nachdem KT Chairman Hwang Chang-Gyu während seiner Teilnahme am Mobile World Congress (MWC) 2017 zum ersten Mal die Möglichkeit eines kommerziellen 5G-Netzwerks im März des kommenden Jahres in Erwägung zog. Um bei der nächsten Technologierevolution an der Spitze zu stehen, hat die KT Group in dieser Woche den Plan vorgestellt, in den kommenden fünf Jahren insgesamt 23 Billionen Won (USD 20,4 Milliarden) in 5G und andere innovative Technologien zu investieren.

"Seit der Vorstellung unserer Vision vom weltweit ersten kommerziellen 5G-Netzwerk bis hin zur Präsentation der weltweit ersten 5G-Testservices in Pyeongchang ist KT ein Vorreiter für eine neue Ära der 5G-Welt", sagte Chairman Hwang bei der Eröffnungsfeier des Labors. "KT wird das erste und beste 5G-Netzwerk der Welt über die Entwicklung eines starken und gesunden 5G-Ökosystems zusammen mit seinen weltweiten Partnern erfolgreich auf den Markt bringen."

Das 5G Open Lab verfügt über drei Gemeinschaftsbereiche - die Infra Zone, die Media Zone und die Smart-X Zone - sowie einen Ausstellungsraum. Alle Unternehmen, die an der Entwicklung von 5G-Services interessiert sind, können das Labor für die Planung, das Testen und die Verifizierung von Services verwenden. Im Ausstellungsraum können Unternehmen verschiedene neue 5G-Unternehmensservices und -lösungen erleben.

Die Infra Zone beschäftigt sich sowohl mit der Entwicklung als auch dem Testen von 5G-bezogenen Infrastruktur- und Virtualisierungstechnologien, die Media Zone wird für die Entwicklung von AR/VR und anderen immersiven 5G-Medien- und -Unterhaltungsdienstleistungen verwendet, und die Smart-X Zone wurde für die Entwicklung und das Testen von Dienstleistungen in Zusammenhang mit dem Internet der Dinge (IoT) geschaffen.

KT hat eine Website für das 5G Open Lab (http://5gopenlab.com) eingerichtet, auf der Informationen über dieses besondere Kooperationszentrum zur Verfügung stehen, zum Beispiel, wie man einen Geschäftsvorschlag erstellt oder den Ausstellungsraum reserviert. Das Unternehmen plant ebenfalls, seine spezialisierten 5G-Kerntechnologien externen Entwicklern als Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) über eine separate Website bereitzustellen (API Link: https//apilink.kt.co.kr).

Das 5G Open Lab wird bis Ende dieses Jahres erweitert und nach Pangyo südlich von Seoul verlegt, in eine der neuesten intelligenten Städte des Landes. Mit der Erweiterung des Labors können dann mehr Start-ups und Unternehmenspartner untergebracht werden. Der 5G-Hub wird in der neuen intelligenten Stadt des Landes in Open Innovation Lab umbenannt werden.

Als Vorreiter bei den weltweiten Bemühungen der 5G-Entwicklung hat KT in der vergangenen Woche in Seoul ebenfalls das Strategic Cooperation Framework Agreement (SCFA) 5G Technology Strategy Meeting mit wichtigen Betreibern aus China und Japan veranstaltet. Vertreter von KT, China Mobile und NTT DoCoMo nahmen an dem Treffen teil und diskutierten 5G-Vermarktungsstrategien sowie spezialisierte Technologien.

KT stellt auf der vom 12. bis 14. September in Los Angeles stattfindenden MWC Americas 2018 seine jüngsten 5G-Innovationen vor. Das Unternehmen ist Südkoreas einziger Teilnehmer aus dem Telekombereich. KT bewirbt während der Veranstaltung seine 5G-Technologien, -Dienstleistungen und -Partnerschaften mit globalen Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT).

Das führende koreanische Telekomunternehmen wird seine Erfahrung mit 5G mit dem Rest der Welt teilen, um die Vermarktung der nächsten Generation von Mobilfunkkonnektivität zu beschleunigen. Das Unternehmen testete die ersten 5G-Services der Welt im Februar bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang. KT präsentierte den Teilnehmern der GSMA Mobile 360 Series 2018 Conference vom 5. bis 8. in Bangkok sein erfolgreiches Versuchsnetzwerk gemeinsam mit dem Vermarktungsplan für 5G.

In August genehmigte die Internationale Fernmeldeunion (ITU) den Plan von KT für 5G-Versuchsservices, wie zum Beispiel Sync View, 360-Grad Virtual Reality (VR) Live Streaming und Omni Point View, die bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang als ein internationaler Standard vorgestellt wurden. Die Genehmigung hat KTs Spielraum bei der Vermarktung von 5G und der Entwicklung damit verbundener Dienstleistungen erweitert.

Als Weltmarktführer bei 5G ist KT aktiv am Ausbau seiner Zusammenarbeit mit innovativen IKT-Unternehmen in der ganzen Welt interessiert. Das 5G Open Lab hat bereits das Interesse großer lokaler und globaler Unternehmenspartner erweckt, unter anderem von Samsung Electronics, Hyundai Mobis, Posco, Intel, Ericsson und Nvidia. KT plant bis 2020 1.000 Partnerschaften einzugehen. Das Unternehmen hat unlängst ebenfalls Vereinbarungen über die Zusammenarbeit mit Intel und Qualcomm bei der Vorbereitung kommerzieller 5G-Services unterzeichnet.

KT, vormals Korea Telecom, stellte in dieser Woche ebenfalls einen Plan für die Konzentration auf fünf verschiedene Bereiche vor, darunter intelligente Städte, intelligente Fabriken, vernetzte Fahrzeuge, 5G-Medien und die 5G-Cloud. Das Ziel ist die Bereitstellung innovativer Services der nächsten Generation an Mobilfunkanwender. Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit des Unternehmens mit verschiedenen Unternehmen und der koreanischen Regierung bei der Entwicklung von 5G-Services für die Branchen Business to Business (B2B) und Business to Government (B2G).

Ein im Juli vom KT Economic and Management Research Institute (KT EMRI) veröffentlichter Bericht geht davon aus, dass ein kommerzielles 5G-Netzwerk in Südkorea in 2025 mindestens 30,3 Billionen Won an sozioökonomischem Wert bzw. 1,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (GDP) des Landes generieren wird. Der Bericht prognostiziert, dass die Zahl bis 2030 auf mindestens 47,8 Billionen Won bzw. 2,1 Prozent des BIP steigt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Kontaktaufnahme mit unserem Foreign Media Relations Team kt.fmrt@gmail.com oder bei einem Besuch unserer englischen Website unter https://corp.kt.com/eng/

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/743676/KT_0913.jpg

Kontakt:

Dasom Kang
dasom.kang@kt.com
+82-10-9777-2984



Weitere Meldungen: KT Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: