PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sterlite Technologies Limited mehr verpassen.

06.01.2022 – 12:19

Sterlite Technologies Limited

STL verpflichtet sich, bis 2030 Netto-Null-Emissionen zu erreichen und verstärkt den Fokus auf Nachhaltigkeit

Mumbai, Indien (ots/PRNewswire)

STL (NSE: STLTECH), ein branchenführender Integrator digitaler Netzwerke, gab heute seine Verpflichtung bekannt, bis 2030 ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. STL treibt die Entwicklung digitaler Netzwerke der Zukunft voran und beschleunigt seine Bemühungen um eine Netto-Null-Produktion und nachhaltige Strategien für den Aufbau von Netzwerken.

Kürzlich diskutierten die Staaten auf dem COP26-Gipfel über die Bedeutung dringender Klimaschutzmaßnahmen. Sie haben sich verpflichtet, die Emissionen zu reduzieren und den durchschnittlichen jährlichen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad zu begrenzen. Schätzungen zufolge sind das Internet und die unterstützenden Netzkomponenten für etwa 3,7 % der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Als globales Technologieunternehmen ist STL bestrebt, digitale Netzwerke zu schaffen, die grün und nachhaltig sind. Vor diesem Hintergrund hat STL einen 20-Jahres-Fahrplan aufgestellt, um sein Engagement für seine Nachhaltigkeits- und Sozialziele zu erfüllen und die UN-SDGs zu erreichen:

  • Netto-Null-Emissionen in den Produktionsanlagen bis 2030 - STL hat die Kohlenstoffemissionen seiner Produktionsanlagen reduziert und sich das Ziel gesetzt, bis 2030 Netto-Null-Emissionen zu erreichen
  • 100 % der Werke mit dem Zertifikat „Zero Waste to Landfill" bis 2030 - STL ist das erste Unternehmen der Branche, das das Zertifikat „Zero Waste to Landfill" für seine indischen Produktionsstätten erhalten hat. Kürzlich hat STL in seiner Anlage in Rakholi eine Quote von 99,97 % für die Umleitung auf Deponien erreicht
  • 100 % nachhaltige Beschaffung - In den letzten Jahren hat STL nachhaltige Rohstoffe für Verpackungen beschafft und ist zu einer grünen Lieferkette übergegangen
  • Wasserfreundlichkeit bis 2030 - STL hat über 141.000 m3 Wasser in seinen Produktionsstätten recycelt und weitere 4.000+ m3 durch Regenwassersammelanlagen aufgefangen. Bis 2030 will das Unternehmen an allen seinen Produktionsstandorten 100 % positive Wasserbilanzen erreichen

STL arbeitet unermüdlich an der Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und hat für zehn LWL Kabelfamilien Ökobilanzen erstellt. Bis 2030 will das Unternehmen 100 % seines Portfolios abdecken. Das Celesta-Kabel reduziert den Gesamtkunststoffgehalt, während die Antennenkabel (ADSS) die Verwendung schädlicher Thermoplaste wie Aramidgarne verringern.

Ankit Agarwal, Geschäftsführer von STL, sagte zu den Nachhaltigkeitsinitiativen von STL: „Da STL weiterhin Milliarden von Menschenleben durch digitale Netzwerke verändert, ist die Einbeziehung von Klimaschutzmaßnahmen das Herzstück unserer Geschäftspraktiken. Wir haben große Fortschritte bei der Umsetzung unserer Programme zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit gemacht, z. B. durch die Vermeidung von Deponieabfällen, eine nachhaltige Beschaffung, eine positive Wasserbilanz und vieles mehr. Wir werden weiterhin aggressiv investieren, um durch verschiedene Energieeffizienz-Initiativen ein klimaneutrales Unternehmen zu werden."

Informationen zu STL

STL ist ein branchenführender Integrator digitaler Netzwerke, der Telekommunikationsunternehmen, Cloud-Anbietern, Bürgernetzwerken und großen Unternehmen dabei hilft, ihren Kunden ein besseres Erlebnis zu bieten. Lesen Sie mehrKontaktieren Sie uns

stl.tech |Twitter | LinkedIn |YouTube

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1720456/Sustainable_digital_network.jpg

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/876464/Sterlite_Technologies_STL_New_Logo.jpg

Pressekontakt:

+91. 9711619114,
khushboo.chawla@stl.tech,
Agenturkontakt,
Guneet Kaur,
Telefon: +91-8968909392,
Guneet.kaur@genesis-bcw.com,
Investor Relations,
Pankaj Dhawan,
Telefon: +91. 8130788887,
pankaj.dhawan@stl.tech