PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Abris Capital Partners mehr verpassen.

11.10.2021 – 07:00

Abris Capital Partners

Abris Capital lanciert Klima-Manifest

Warschau (ots/PRNewswire)

Führender mitteleuropäischer Investor stellt Plan zur Erreichung der Kohlenstoffneutralität seines gesamten Portfolios und zur Vorbereitung auf eine Netto-Nullbilanz vor

Abris Capital Partners ("Abris"), der Private-Equity-Investor in Mitteleuropa, hat sein Klimamanifest veröffentlicht, in dem er darlegt, wie er in seinem gesamten Portfolio Klimaneutralität erreichen, sich auf eine Netto-Nullstellung vorbereiten und sicherstellen will, dass das Unternehmen und seine Portfoliounternehmen in Bezug auf nachhaltige Investitionen führend sind.

Das Manifest folgt auf die Ankündigung der ESG-Universum 2023-Strategie von Abris zu Beginn dieses Jahres - ein umfassendes Programm von Umwelt-, Sozial- und Governance-Initiativen, mit dem sich das Unternehmen verpflichtet, bis 2025 ein kohlenstoffneutrales Portfolio zu schaffen - sowie auf die Einführung der Scoring Application im Jahr 2020, einem proprietären IT-Tool, das mehr als 500 ESG-Maßnahmen in jedem Portfoliounternehmen verfolgt, um die Entscheidungsfindung bei Investitionen zu unterstützen und den Anlegern den geschaffenen Wert zu melden.

Pawel Gierynski, geschäftsführender Partner bei Abris, kommentierte:

"Kohlenstoffneutralität hat ihren Preis. Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, müssen alle Unternehmen die Kohlenstoffneutralität anstreben. Die mit dieser Änderung verbundenen Kosten sind eine Verpflichtung für künftige Investoren. Es is nicht nur richtig, sich heute damit zu befassen, sondern es wird auch den Wert unserer Unternehmen steigern."

Als verantwortungsbewusster Investor ist sich Abris der Auswirkungen bewusst, die es und seine Portfoliounternehmen auf die Erreichung der Klimaziele haben können. Abris befasst sich mit den Risiken des Klimawandels durch seine Investitionsentscheidungen und durch die Interaktion mit seinen Portfoliounternehmen und engagiert sich daher für ein proaktives Management der mit dem Klimawandel verbundenen Risiken und Chancen auf dem Weg zu einer Netto-Null-Wirtschaft.

Das Klimamanifest des Unternehmens legt die wichtigsten Maßnahmen in fünf Kernbereichen fest: Erreichen der Klimaneutralität bei Abris bis 2023; Entwicklung eines effektiven Ausgleichsmodells bis 2023; Erreichen eines klimaneutralen Portfolios bis 2025; Entwicklung einer flexiblen Klimawandelstrategie für unsere Portfoliounternehmen; und Aufbau einer Netto-Null-Strategie für unsere Portfoliounternehmen bis 2030. Lesen Sie hier das vollständige Manifest.

Monika Nachyla, Partnerin bei Abris, fügte hinzu:

"Unternehmen, die eine klare Klimastrategie verfolgen und den Übergang zu einem Netto-Nullenergieverbrauch anführen können, werden langfristig bessere Renditen für die Anleger erzielen. Sie werden fit für die Zukunft sein und sich besser an eine Welt im Wandel anpassen können. Sie werden von zunehmend klimabewussten Verbrauchern, Arbeitnehmern und anderen Interessengruppen bevorzugt werden. Und sie werden die sich ändernden gesetzlichen und gesellschaftlichen Anforderungen problemlos erfüllen und ihre Investitions-Cashflows auf vorhersehbare Weise verwalten. Sie werden die Gewinner sein und das Spiel verändern."

Abris Capital Partners

Abris Capital Partners ist ein führender unabhängiger Private-Equity-Fondsmanager, der sich auf mittlere Marktchancen in den wichtigsten Ländern Mitteleuropas konzentriert. Abris wurde 2007 gegründet, um die erfolgreichsten und dynamischsten mittelständischen Unternehmen in Mitteleuropa zu identifizieren und mit ihnen eine Partnerschaft einzugehen, die von einer Kapitalzufuhr und/oder Managementerfahrung sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene profitieren können. Abris kann ein kumulatives Investitionsvolumen von fast 1,3 Milliarden Euro aufweisen, welches sich aus Zuwendungen vieler führenden globalen Investitionsinstitutionen zusammensetzt, darunter betriebliche und öffentliche Pensionspläne, Finanzinstitutionen, Dachfonds und US-Universitätsstiftungsfonds. Abris hat einen langfristigen Anlagehorizont und strebt in der Regel Transaktionen an, bei denen es eine Mehrheits- oder Alleineigentümerposition erwerben kann. Das typische finanzielle Engagement von Abris für eine einzelne Transaktion kann zwischen 30 und 75 Millionen Euro liegen, wobei bei Bedarf auch größere Beträge zur Verfügung stehen. Das Abris-Beratungsgeschäft arbeitet mit Teams in Warschau und Bukarest.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1655808/Portfolio_Neutrality.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1308513/Abris_Capital_Partners_Logo.jpg

Pressekontakt:

Hydra Strategy (für Abris Capital)
Sam Barton
sam.barton@hydrastrategy.co.uk
+44 (0)7380 961549