Zweifel Pomy-Chips AG

Zweifel stellt auf Schweizer Rapsöl und Alpensalz um

Rapsöl statt Sonnenblumenöl, Alpensalz statt Meersalz: die Chips und Snacks von Zweifel enthalten künftig noch mehr Swissness. Auch die Verpackungen des Familienunternehmens Zweifel bekommen ab November 2017 ein neues Design. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100062097 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Zweifel Pomy-Chips AG"
Rapsöl statt Sonnenblumenöl, Alpensalz statt Meersalz: die Chips und Snacks von Zweifel enthalten künftig noch mehr Swissness. Auch die Verpackungen des Familienunternehmens Zweifel bekommen ab November 2017 ein neues Design. Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100062097 / Die Verwendung... mehr

Zürich-Höngg (ots) - Rapsöl statt Sonnenblumenöl, Alpensalz statt Meersalz: die Chips und Snacks von Zweifel enthalten künftig noch mehr Swissness. Auch die Verpackungen des Familienunternehmens Zweifel bekommen ein neues Design.

Schweizer Rapsöl ist eines der gesündesten Speiseöle überhaupt (www.raps.ch) und geniesst bei den Konsumenten eine sehr grosse Beliebtheit.

Zweifel bekennt sich zu Schweizer Rohstoffen und stellt als erste und bisher einzige Chips- und Snacks-Produzentin die Produktion in Spreitenbach (AG) vollständig auf Schweizer HOLL-Rapsöl um. HOLL steht für «High Oleic Low Linolenic». Das Öl zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Ölsäure - eine einfach ungesättigte und deshalb gesunde und erhitzbare Fettsäure - und einen geringeren Gehalt an Linolsäure aus. Die Anbaugebiete des HOLL-Rapses erstrecken sich vom Genfersee über den Jura bis zum Bodensee. Mit der Umstellung kann Zweifel ihren Bedarf für die Produktion in normalen Erntejahren vollständig durch Schweizer Rapsöl abdecken.

Neben dem Öl wechselt Zweifel auch das Salz: Wie eine Studie ergeben hat, bevorzugen die Konsumenten Schweizer Alpensalz gegenüber dem Meersalz. Daher produziert Zweifel ihre Chips und Snacks neu mit dem Salz aus der Saline de Bex im Waadtland. Geschmacksveränderungen gibt es durch diese beiden Umstellungen keine.

Mit dieser Veränderung bekommen auch die Verpackungen einen neuen Look. Das neue Verpackungsdesign betont die Natürlichkeit und legt viel Wert auf eine klare Konsumenteninformation. Die Herkunft und Regionalität der Kartoffeln sind für Zweifel seit jeher von grosser Bedeutung; was schon heute auf der Chipspackung transparent aufgeführt wird. Zudem wird auf den Frisch-Service und die Familientradition von Zweifel verwiesen.

Die Zweifel Pomy-Chips AG ist zu 100 Prozent im Besitz der Familie Zweifel. Als Chips-Pionierin der Schweiz sorgt das Unternehmen seit 1958 mit innovativen Ideen, mit der ausgeprägten Qualitätsorientierung und dem Bekenntnis zur Schweiz dafür, dass Zweifel zu den stärksten Marken der Schweiz gehört. Mit der Umstellung auf Rapsöl und Alpensalz lebt Zweifel die Qualitätskultur und den Pioniergeist weiter und setzt wiederum einen wichtigen Meilenstein in der Firmengeschichte.

Kontakt:

Denise Spirig, +41 44 344 22 89, denise.spirig@zweifel.ch
www.zweifel.ch


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Zweifel Pomy-Chips AG

Das könnte Sie auch interessieren: