Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von KPS Capital Partners, LP mehr verpassen.

21.09.2020 – 15:27

KPS Capital Partners, LP

KPS Capital Partners stimmt Mehrheitsübernahme der Vermögenswerte von Garrett Motion Inc. zu

New York (ots/PRNewswire)

KPS UNTERSTÜTZT DEN GESCHÄFTSBETRIEB DURCH BETEILIGUNG AN DER DIP-FINANZIERUNG DES UNTERNEHMENS

KPS ERWIRKT ZUGESAGTE AUSSTIEGSFINANZIERUNG

KPS Capital Partners, LP ("KPS") gab heute bekannt, dass sie durch eine neu gegründete Konzerngesellschaft einen Vertrag über den Kauf von Vermögenswerten und Aktien mit Garrett Motion Inc. (NYSE: GTX) ("Garrett" oder das "Unternehmen") geschlossen hat. Im Rahmen dieses Vertrags wird KPS im Wesentlichen alle Vermögenswerte von Garrett für etwa 2,1 Mrd. $ übernehmen.

Garrett wird heute einen Antrag beim United States Bankruptcy Court for the Southern District of New York (Insolvenzgericht der Vereinigten Staaten für den Bezirk New York Süd), einreichen und die Aufnahme des Angebot von KPS als gesichertes Mindestgebot ("Stalking-Horse-Bid") in einem Antrag auf Bieterverfahren in Verbindung mit der freiwilligen Insolvenzeröffnung des Unternehmens gemäß Chapter 11 des Bankruptcy Code (Insolvenzgesetz) beantragen. Garrett entschied sich für KPS nach einer umfassenden Prüfung der strategischen Alternativen durch den Board of Directors des Unternehmens. Um den Verkaufsprozess zu ermöglichen, hat Garrett in den Vereinigten Staaten einen finanziellen Umstrukturierungsprozess durch ein freiwilliges Chapter-11-Insolvenzverfahren begonnen. Der Abschluss des Verkaufs unterliegt der Genehmigung des Gerichts und den üblichen Bedingungen. KPS erwartet derzeit, dass das Verkaufsverfahren Anfang 2021 abgeschlossen sein wird.

Über eine Konzerngesellschaft hat KPS auch zugestimmt, sich an der DIP-Finanzierung ("Debtor in Possession"; deutsch: Schuldner in Eigenverwaltung) zu beteiligen, um den laufenden Geschäftsbetrieb des Unternehmens zu unterstützen. Nach der Genehmigung durch das Gericht wird die Fazilität sicherstellen, dass Garrett über ausreichende Mittel verfügt, um den normalen Geschäftsbetrieb fortzusetzen und weiterhin die finanziellen Verpflichtungen während des Chapter-11-Verfahrens zu erfüllen. Dazu gehören die rechtzeitige Zahlung der Löhne und Sozialleistungen für Mitarbeiter, die fortgesetzte Erfüllung von Kundenaufträgen und Lieferungen und weitere Verpflichtungen.

Ein Bankenkonsortium u.a. aus Citi, UBS Investment Bank, Credit Suisse und BNP PARIBAS hat die Bereitstellung einer Ausstiegsfinanzierung für die Akquisitionsgesellschaft von KPS, die das gesicherte Mindestgebot abgegeben hat, zugesagt. Die Ausstiegsfinanzierung unterliegt dem Abschluss der Übernahme sowie den üblichen Abschlussbedingungen.

Raquel Vargas Palmer, geschäftsführende Gesellschafterin von KPS, sagte: "Bei der Übernahme von Garrett, einem Weltmarktführer im Bereich Turbolader und Elektrifizierungstechnologien, der so gut wie alle großen Automobil- und Nutzfahrzeugerstausrüster der Welt beliefert, sind wir voller Zuversicht und gehen mit großem Enthusiasmus vor. Garrett hält eine führende Marktposition, verfügt über die richtige Größe sowie erstklassige Forschungs- und Entwicklungsstandorte und die topmodernen Fertigungs- und Konstruktionsstandorte sind strategisch auf der ganzen Welt verteilt. Wir freuen uns darauf, mit dem Führungsteam und den Mitarbeitern des Unternehmens zusammenzuarbeiten, die zahlreichen attraktiven Wachstumschancen zu beschleunigen und die bereits jetzt erheblichen Investitionen in Forschung und Entwicklung, Technologie und die Entwicklung neuer Produkte zu erhöhen.

"KPS hat ein erhebliches Maß an Anstrengungen, Ressourcen und Kapital in die Übernahme von Garrett investiert. Wir wollen die Übernahme von Garrett zügig abschließen und dadurch allen Stakeholdern, einschließlich der Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten, Ergebnissicherheit und Vertrauen in die Zukunft des neuen Unternehmens bieten können. Das Unternehmen und seine Stakeholder werden von unserer nachgewiesenen Erfolgsbilanz und jahrzehntelangen Erfahrung bei der Investition in die Automobil- und Transportbranche weltweit, unserem Einsatz für herausragende Produktionsqualität, ständige Verbesserung und den Zugang zu unseren beträchtlichen finanziellen Ressourcen profitieren. Das neue Garrett wird konservativ mit Kapital ausgestattet und nicht durch die erheblichen Schulden des Vorgängerunternehmens belastet sein."

Die UBS Investment Bank und Credit Suisse agieren als Finanzberater, Davis Polk & Wardwell LLP ist der Rechtsberater von KPS in Bezug auf die Transaktion.

Über Garrett Motion Inc.

Garrett mit Hauptsitz in Rolle, Schweiz, stellt als führendes Unternehmen mit differenzierten Technologieangeboten seit mehr als 65 Jahren Lösungen für Pkw, Nutzfahrzeuge, Zubehör-Ersatzteilen und Leistungssteigerungen für Kunden in aller Welt bereit. Die hochmoderne Spitzentechnologie von Garrett macht es möglich, dass Fahrzeuge sicherer, vernetzter, effizienter und umweltfreundlicher werden. Unser Portfolio an Lösungen für die Bereiche Turbo, elektrische Leistungssteigerung und Software für Automobile befähigt die Transportindustrie, Bewegung neu zu definieren und voranzubringen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.garrettmotion.com

Über KPS Capital Partners, LP

KPS verwaltet über seine verbundenen Managementorganisationen die KPS Special Situations Funds, eine Gruppe von Investmentfonds mit einem verwalteten Vermögen von rund 11,5 Mrd. $ (Stand: 30. Juni 2020). Die Partner von KPS arbeiten seit mehr als zwei Jahrzehnten exklusiv daran, signifikante Kapitalwerterhöhungen zu erzielen. Dies erfolgt durch Mehrheitsbeteiligungen an produzierenden Unternehmen und Industriefirmen einer breiten Palette von Branchen, darunter Grundstoffe, Marken-Konsumgüter, Gesundheits- und Luxusprodukte, Automobilteile, Investitionsgüter und allgemeine Fertigung. KPS schafft Werte für seine Investoren durch die konstruktive Zusammenarbeit mit kompetenten Führungsteams, um die Unternehmen weiter zu verbessern und erzielt Investmentrenditen, indem die strategische Position, Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der Unternehmen im Portfolio strukturell verbessert wird, ohne sich primär auf finanzielle Hebelwirkungen zu verlassen. Die Portfoliounternehmen des KPS Funds verfügen über einen kumulierten jährlichen Umsatz von ca. 7,7 Mrd. $, betreiben 146 Fertigungsanlagen in 26 Ländern und beschäftigen direkt und in Joint-Ventures über 26.000 Mitarbeiter weltweit. Die Investmentstrategie und die Portfoliounternehmen von KPS sind ausführlicher unterwww.kpsfund.com beschrieben.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1023167/KPS_Logo.jpg

Pressekontakt:

Geschäftsanfragen: KPS
212 338 5100

Media Relations: Prosek Partners
David Wells oder Catherine Johnson
646 818 9287

Weitere Storys: KPS Capital Partners, LP
Weitere Storys: KPS Capital Partners, LP