Schilthornbahn AG

Schilthornbahn als wichtiger Partner der 69. Internationalen Inferno-Rennen
Professionelle Arbeit für 1850 teuflische Rennfahrer

Skigebiet Mürren - Schilthorn, 69. Internationale Inferno-Rennen, © Markus Zimmermann. Weiterer Text ueber ots und auf https://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Schilthornbahn AG".

Interlaken (ots) - Das grosse Highlight im Wintersportort Mürren ist die jährliche Inferno-Abfahrt. Vom 18. bis 21. Januar 2012 nehmen 1850 Fahrer an den 69. Internationalen Inferno-Rennen teil. Die Schilthornbahn engagiert sich als Hauptsponsor und investiert viele Arbeitsstunden in die Präparation und Sicherung der Pisten.

Im Jahr 1928 starteten zum ersten Mal eine Hand voll verwegener Abenteuersportler zur heute legendären Abfahrt vom Schilthorn bis nach Lauterbrunnen. Damals gab es noch keine Bahnen und Pisten. Die vier Frauen und zwölf Männer stiegen mit Fellen auf den Schilthorngipfel und fuhren im Tiefschnee ins Tal. Der Schnellste, der Engländer Harold Mitchell, brauchte 74 Minuten für die Strecke. Heute bewegen sich die Rennen auf professionellem Niveau. 1850 Athleten werden starten. Die Tiefschnee-Abfahrt ist einer Rennpiste gewichen. Zahlreiche Arbeitsstunden werden in die Abfahrtsstrecke investiert und der Transport verlangt eine detaillierte Planung, um alle Fahrer und Zuschauer rechtzeitig zum Rennen zu bringen. Die Schilthornbahn leistet einen grossen Teil der logistischen Arbeit und engagiert sich als Hauptsponsor.

15 Tonnen Material

Pistenfachleute der Schilthornbahn präparieren und sichern gemeinsam mit Verantwortlichen der Inferno-Rennen die Wettkampfstrecken. Die grösste Herausforderung ist die 14,9 Kilometer lange Abfahrt vom Samstag, 21. Januar. Aber auch der Nachtlanglauf am Mittwochabend, 18. Januar, und der Riesenslalom am Donnerstag, 19. Januar, müssen vorbereitet werden. Für die Renntage transportiert die Schilthornbahn rund 15 Tonnen Material. Am Samstag bringt sie alle Inferno-Fahrer hoch auf das Schilthorn - Piz Gloria. Zudem fährt sie den ganzen Tag rund um die Uhr Wintersportler und Zuschauer von Stechelberg ins Skigebiet und bis in die frühen Morgenstunden Besucher von der Inferno-Party zurück ins Tal. Extrakurse für Nachtschwärmer fahren von Samstag auf Sonntag um 2.00, 2.30, 3.00 und 3.30 Uhr von Mürren nach Stechelberg.

Mehr Infos:
www.schilthorn.ch
www.inferno-muerren.ch 

Kontakt:

SCHILTHORNBAHN AG
Patricia Haari
Leiterin Marketing
Höheweg 2
3800 Interlaken
E-Mail: patriciahaari@schilthorn.ch
Tel.: +41/33/826'00'07
E-Mail: www.schilthorn.ch



Weitere Meldungen: Schilthornbahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: