pr suisse

17. Schweizer PR-Symposium - Aufbruch nach der Krise: Chancen und Motivation

Ein Dokument

    Zürich (ots) -

    - Hinweis: Detailinformationen zum Anlass und die Anmeldung können
        kostenlos im pdf-Format unter
        http://presseportal.ch/de/pm/100017960 heruntergeladen werden -

    Endlich wird wieder von Aufschwung geredet. Der Talboden der grossen Finanzkrise, welche unzählige Arbeitsplätze gekostet, unvorstellbare hohe Vermögenswerte vernichtet und staatliche Interventionen erfordert hat, scheint überwunden. Die Krise als solche ist jedoch noch nicht gebannt, weitere können jederzeit folgen. Wie kann nun der Aufschwung und Aufwärtstrend genutzt werden, um für schwierige Zeiten in Zukunft gewappnet zu sein? Diese und weitere Fragen werden von den Podiumsteilnehmern unter der Moderation von Bernhard Schär, Redaktor SR DRS, erörtert. Die Fachtagung, organisiert vom Berufsregister BR-SPRV des Schweizerischen Public Relations Verbandes, findet am 29. November 2010 in Bern statt und ist öffentlich.

    Eröffnet wird das Symposium von Thomas Daum, Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes. Er behauptet in seinem Referat "Die Schweiz kann Erfolg haben, aber sie muss ihn auch wollen". Anschliessend zeigt Philippe Bardet, Directeur Interprofession du Gruyère, wie man einen Käse mit langjähriger Tradition und gutem Ruf während der Krise weiter verkaufen kann. Eine ganze andere Sichtweise bringt Prof. Dr. Paul Burger zur Sprache. Er ist Leiter des Sustainability Research Programms der Universität Basel. In seinem Referat geht er daher auch auf die Chance von Sustainability ein.

    Die Chancen einer Veränderung im persönlichen Bereich zeigt der Rollstuhlsportler und mehrfache Paralympic-Sieger Franz Nietlispach in seinem Referat eindrücklich auf. Zu den weiteren Referierenden gehören Dr. Urs Linsi, Verwaltungsratspräsident und CEO der Neuen Grasshopper Fussball AG mit dem Thema "Es braucht einen besonderen Sportsgeist!" und Prof. Dr. Francesco Lurati von der Università della Svizzera italiana mit seinem Referat zur Bildung im Bereich Public Relations. Musikalische Zwischentöne sorgen für die nötigen Pausen, um die gehörten Referate in Ruhe zu überdenken.

    Das 17. Schweizer PR-Symposium steht auch Nicht-Mitgliedern des Schweizerischen Public Relations Verbandes SPRV auf Voranmeldung offen. Programm und online Anmeldung finden Sie auf der Webseite des Berufsregisters BR-SPRV unter: www.br-sprv.ch

    Auskünfte für die Medien und Anmeldungen für Medienschaffende mit Interesse an einer persönlichen Teilnahme und Berichterstattung über das Symposium: Regula Ruetz, Tel.: 061/606'96'96, regula.ruetz@ruweba.ch

    Veranstaltungshinweis:

    17. Schweizer PR-Symposium, "Aufbruch nach der Krise: Chancen und Motivation", Montag, 29. November 2010, 13.30 - 18.00 Uhr, Pädagogische Hochschule Bern, Institut für Bildungsmedien, Helvetiaplatz 2, Bern

    Programm und Anmeldung: www.br-sprv.ch

ots Originaltext: pr suisse
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Sekretariat BR-SPRV c/co ruweba kommunikation ag
Im Hirshalm 49
4125 Riehen
Tel.:    +41/61/606'96'96
Fax:      +41/61/606'96'95
E-Mail: info@ruweba.ch



Weitere Meldungen: pr suisse

Das könnte Sie auch interessieren: