Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von LIDL Schweiz mehr verpassen.

01.09.2020 – 08:19

LIDL Schweiz

Förderung von Kunststoff-Kreislaufwirtschaft: Lidl Schweiz tritt Branchenvereinigung bei
Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz und Allianz Design for Recycling Plastics

Weinfelden (ots)

Lidl Schweiz tritt der Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz und Allianz Design for Recycling Plastics bei. Der Detailhändler setzt sich dadurch für eine schweizweite, marktfähige Branchenlösung im Bereich des Kunststoff-Recyclings ein. Lidl Schweiz setzt bereits seit Jahren Massnahmen zur Verbesserung von Verpackungen und zur Reduktion des Plastikverbrauchs um.

Mit dem Beitritt zur Drehscheibe Kreislaufwirtschaft Schweiz (by Swiss Recycling) und Allianz Design for Recycling Plastics (by REDILO) will Lidl Schweiz die Kreislaufwirtschaft für Kunststoff-Verpackungen fördern.

Lidl Schweiz ist sich seiner Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und setzt im Rahmen seiner Plastikstrategie REset Plastic aktiv Massnahmen zur Plastikreduktion sowie zur Wiederverwendung von Plastik um. Lidl Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt, alle Kunststoffverpackungen der Lidl Eigenmarken bis 2025 maximal recyclingfähig zu machen sowie den Plastikeinsatz um 20 Prozent Plastik zu reduzieren. Darüber hinaus sollen durch den verstärkten Einsatz von Rezyklat, Wertstoffkreisläufe geschlossen werden.

In den vergangenen Jahren hat Lidl Schweiz zahlreiche Massnahmen zur Verbesserung der Recyclingfähigkeit der Verpackungen und zur Schliessung von Wertstoffkreisläufen umgesetzt. Dazu gehören beispielsweise folgende Massnahmen:

-  Durch den Einsatz von trennbaren Karton-Kunststoff-Verbundverpackungen, z.B. "Flatskin" Verpackungen bei Fleischprodukten, können die einzelnen Materialien getrennt und dem jeweiligen Recyclingstrom zugeführt werden. 
-  Durch die kontinuierliche Umstellung von blauen bzw. schwarzen Schalen auf transparente Schalen bei unseren Fisch- und Fleischverpackungen sorgen wir dafür, dass die Sortierfähigkeit von Materialien gegeben ist. 
-  Umstellung auf 100 Prozent recyceltes PET bei 1,5-Liter-Flasche des stillen Mineralwassers der Eigenmarke "Saskia" (Einsparung von 200 Tonnen Neumaterial pro Jahr).  

Darüber hinaus setzen wir fortlaufend Massnahmen zur Reduktion von Plastik bei unseren Verpackungen um. Dazu gehören beispielsweise folgende Massnahmen:

-  Bio Logo auf verschiedenen Früchten durch Lasertechnik. Dadurch wird auf Aufkleber und Verpackung verzichtet. 
-  Wechsel von Plastik-Netz auf Zellulose-Netz bei Bio Zitronen (Einsparung von 100 Prozent Plastik). 
-  Wechsel von Zellulosekarton auf Graskarton bei Schweizer Bio Äpfel (besteht zu 40 Prozent aus schnell nachwachsendem Gras). 
-  Wechsel von PET-Schale auf Graskarton bei Schweizer Bio Tomaten (Einsparung von 87 Prozent Plastik). 
- Verzicht auf Plastikschale bei Stangenlauch (Einsparung von 85 Prozent Plastik). 
-  Umstellung auf "Flatskin Verpackungen" beim Grossteil des Fleischs der Eigenmarke "Deluxe" (Einsparung von 72 Prozent Plastik). 
- Entfernung Plastikdeckel bei Schweizer Molkereiprodukten (durchschnittliche Einsparung von 12 Prozent Plastik). 
-  Auslistung Einwegplastik: Lidl Schweiz verzichtet seit 2019 auf den Verkauf von Einwegplastikartikel wie Trinkhalme, Einwegbecher und -gläser, Teller, Besteck und Wattestäbchen mit Plastikschaft.  

Pressekontakt:

Kontakt Lidl Schweiz:
Medienstelle
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel.: +41 (0)71 627 82 00
E-Mail: media@lidl.ch
www.lidl.ch
www.facebook.com/lidlch
www.instagram.com/lidlch
linkedin.com/company/lidl-schweiz/