Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Schweiz. Kriminalprävention / Prévention Suisse de la Criminalité mehr verpassen.

24.03.2020 – 10:00

Schweiz. Kriminalprävention / Prévention Suisse de la Criminalité

card-security.ch: Sicher kontaktlos bezahlen - eine neue Broschüre klärt auf

card-security.ch: Sicher kontaktlos bezahlen - eine neue Broschüre klärt auf
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Zürich (ots)

Kontaktloses Bezahlen gewinnt gerade jetzt, in Zeiten von Corona, besonders an Bedeutung. Denn kontaktloses Bezahlen heisst auch virenfreies Bezahlen. Die Polizei hat im Rahmen von card-security.ch eine neue Informationsbroschüre mit hilfreichen Tipps zum sicheren kontaktlosen Bezahlen herausgegeben.

Kontaktloses Bezahlen heisst in der Regel, ohne PIN-Eingabe Einkäufe bis zu 40 Franken mit der Debit- oder Kreditkarte zu tätigen. Diese Bezahlmethode wird derzeit von vielen sehr geschätzt. Laut Mark Witschi, Leiter der Sektion Impfempfehlungen und Bekämpfungsmassnahmen im BAG, überleben Viren auf Bargeld bis zu 17 Tage. Beim kontaktlosen Bezahlen hingegen kann eine Übertragung von Viren auf ein Minimum beschränkt werden. Damit sind insbesondere auch Personen aus der Risikogruppe, die das Haus nur noch für lebensnotwendige Besorgungen verlassen sollten, besser geschützt.

Wie sicher ist kontaktloses Bezahlen?

Kontaktloses Bezahlen ist eine einfache und sichere Bezahlmethode. Doch auch hier müssen gewisse Verhaltensregeln beachtet werden, damit es nicht zum Kartenmissbrauch kommt. Genau deshalb hat die Polizei im Rahmen von card-security.ch eine neue Broschüre herausgegeben mit den wichtigsten Verhaltensregeln für das kontaktlose Bezahlen.

Was muss beim kontaktlosen Bezahlen beachtet werden?

Ob sich eine Karte zum kontaktlosen Bezahlen eignet, erkennt man an den vier Funkwellen, die auf der Karte abgebildet sind. Solche Karten sind zusätzlich mit einem Chip ausgestattet. Bei Verlust kann der Dieb innert kürzester Zeit mehrere kleine Transaktionen tätigen. Umso wichtiger ist es, dass die Karte stets sicher aufbewahrt und bei Verlust oder Diebstahl umgehend gesperrt wird. Eine weitere empfehlenswerte Vorsichtsmassnahme ist, beim Bezahlen immer den Betrag auf dem Display zu kontrollieren. Gerade bei kleineren Beträgen wird dies oft vernachlässigt.

Weitere Tipps finden Sie in der neuen Informationsbroschüre von Card Security unter http://card-security.ch. Diese erhalten Sie auch bei der Polizei.

Kontakt:

Hptm Rolf Nägeli, Chef Kommissariat Prävention, Stadtpolizei Zürich
Tel. Direkt: 044 411 74 50; Mobil: 079 470 61 05
E-Mail: rolf.naegeli@zuerich.ch