FAST, Inc.

FAST reicht Klage gegen Rational Cooking Systems, Inc. wegen Patentverletzung ein

    Stratford, Connecticut (ots/PRNewswire) -

    Food Automation - Service Techniques, Inc. ("FAST"), ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Herstellung von Gerätesteuerungen für die Nahrungsmittelindustrie, hat beim United States District Court in Delaware eine Klage wegen Patentverletzung durch Rational Cooking Systems, Inc. ("Rational"), einem im US-Bundesstaat Delaware eingetragenes Unternehmen mit Hauptgeschäftssitz in 455 East State Parkway, Schaumberg, IL 60173, eingereicht. Rational wurde im Jahr 1993 als Tochtergesellschaft der Rational Aktiengesellschaft ("Rational AG"), einem deutschen Unternehmen mit Hauptsitz in Landsberg am Lech, Deutschland, in den Vereinigten Staaten gegründet. In dieser Klageschrift behauptet FAST, dass der Verkauf von Rational Herden das US-Patent Nr. 4,920,948 verletzt.

    "Wir haben erhebliche Zeit und Ressourcen in die Entwicklung neuartiger Herdsteuerungen investiert, die durch dieses Patent sowie durch zahlreiche andere patentierte Technologien, die einen grossen Wert für unsere Kunden darstellen, geschützt sind. Es ist unerlässlich, dass wir unsere Kunden und die Vorteile, die diese Technologie unseren Kunden auf dem Markt bietet, schützen - besonders im Falle dieses Patents", sagte George Koether, President und CEO von FAST. "Wir werden unsere Patentansprüche gegenüber allen Unternehmen, die als Mitbewerber unsere Eigentumsrechte vorsätzlich verletzen, mit Nachdruck geltend machen", fügte Chairman Ben Koether hinzu. "Wir sind seit langem stolz auf die Bereitstellung von überzeugenden und einzigartigen Technologielösungen für unsere Kunden. Wir können daher nicht tatenlos zusehen, wenn andere Unternehmen sich die eigentumsrechtlich geschützten Lösungen unserer Kunden unbefugt zu ihrem eigenen Vorteil aneignen."

    In der Klage behauptet FAST, dass die Patentverletzung durch Rational vorsätzlich erfolgt und fordert ein Gerichtsverfahren unter Beteiligung von Geschworenen sowie dreifachen Schadensersatz vom Gericht. Neben der Verfolgung von Schadensersatz ersucht FAST ausserdem eine gerichtliche Verfügung gegen zukünftige Verkäufe der Herde durch Rational, die das Patent von FAST verletzende Leistungsmerkmale aufweisen. FAST war in der Vergangenheit bereits mehrmals bei der Geltendmachung seiner Patentrechte erfolgreich.

    FAST wird durch die New Yorker Niederlassung der Anwaltskanzlei Morrison & Foerster vertreten. Mit mehr als 1000 Rechtsanwälten in 19 Niederlassungen auf der ganzen Welt bietet Morrison & Foerster seinen Mandanten umfassenden Rechtsbeistand sowohl für den operativen Geschäftsbetrieb als auch bei Rechtsstreitigkeiten. Die Anwaltskanzlei verfügt über unübertroffene Expertise auf den Gebieten Finanzwesen, Bio- und Umweltwissenschaften sowie Technologie, legendäre juristische Kompetenzen und eine konkurrenzlose Reichweite bis zu den pazifischen Randgebieten, insbesondere Japan und China.

    Informationen zu Food Automation - Service Techniques, Inc. (FAST). Das in Stratford im US-Bundesstaat Connecticut ansässige Unternehmen FAST ist weltweit führend bei Temperaturregelungs- und Prozesssteuerungslösungen für die Nahrungsmittelbranche und vertreibt Produkte in mehr als 65 Ländern. FAST führte im Jahr 1970 den ersten Küchencomputer auf Halbleiterbasis (FASTRON.)(R) ein und ist seitdem führend in der Branche mit Produkten, die die Nahrungsmittelsicherheit und -qualität verbessern sowie die Produktivität von Mitarbeitern erhöhen. FAST-Produkte sind in Geräten und Restaurants von bedeutenden Marken auf der ganzen Welt zu finden. (http://www.fastinc.com)

    Hinweise: (FAST.) und (FASTRON.) sind eingetragene Marken von Food Automation - Service Techniques, Inc. Alle anderen Marken sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber.

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Wertpapiergesetze der USA darstellen. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, gibt es keine Gewähr dafür, dass diese Erwartungen eintreten werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen. Zu diesen Risiken, Trends und Unsicherheiten gehören die allgemeine Wirtschaftslage, die Kosten von Nahrungsmitteln und Personal, die Nachfrage durch Verbraucher, das Zinsniveau, die Verfügbarkeit von Finanzierungsmitteln und andere Risiken, die mit der Übernahme, dem Aufbau und dem Betrieb von neuen und existierenden Restaurants verbunden sind.

    Website: http://www.fastinc.com

ots Originaltext: FAST, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Steven Lupien von FAST, Inc., +1-203-380-3412, slupien@fastinc.com;
oder Rory Radding von Morrison & Foerster, +1-212-468-8146,
RRadding@mofo.com, für FAST, Inc.



Das könnte Sie auch interessieren: