PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von AGRANA Beteiligungs-AG mehr verpassen.

01.10.2021 – 10:10

AGRANA Beteiligungs-AG

EANS-News: Zuckerrübenkampagne: AGRANA startet Verarbeitungssaison in Österreich - BILD

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Gute Anbauvoraussetzungen für 2022 / Kontrahierungen ab Oktober

Unternehmen

Wien - AGRANA hat gestern in ihrer Zuckerfabrik Tulln die Verarbeitungssaison
2021 für Zuckerrüben ("Zuckerrübenkampagne") gestartet. Im Werk Leopoldsdorf im
Marchfeld wird die Rübenverarbeitung am 2.10. aufgenommen. Die anderen AGRANA-
Zuckerrübenfabriken in Sered (Slowakei), Opava (Tschechien) und Roman (Rumänien)
starteten bereits Mitte September mit der Rübenverarbeitung, kommende Woche
folgen noch die Werke in Hrusovany (Tschechien) und Kaposvár (Ungarn) mit den
Kampagnenstarts.

2021 wurden in Österreich 38.600 ha Zuckerrüben angebaut. Für den
Zuckerrübenanbau war der heurige Witterungsverlauf im Frühjahr mit feuchtkühlem
Wetter sehr günstig. Nach der Aussaat im April kam es zu keinen nennenswerten
Schäden an den Jungpflanzen durch den Rüsselkäfer bzw. spielten Flächenumbrüche
aufgrund von Schädlingsfraß im Vergleich zu den beiden letzten Jahren kaum eine
Rolle.

Infolge der günstigen Wachstumsbedingungen während der Vegetationszeit mit
Niederschlag im August und ausreichenden Sonnenstunden im September rechnet
AGRANA bei leicht höheren Zuckergehalten als in den Vorjahren mit einer
durchschnittlichen Ernte. Die Rübenerträge werden heuer zwischen 78 und 80
Tonnen je Hektar erwartet (Vorjahr: 80). Im Vorjahr hat AGRANA in Österreich aus
2,1 Mio. Tonnen Rüben rund 285.000 Tonnen Zucker erzeugt.

Die Zuckerrübenkampagne wird in Österreich rund 120 Tage dauern und
voraussichtlich bis Ende Jänner abgeschlossen sein.


Geringer Schädlingsdruck - gute Anbauvoraussetzungen für 2022

Die kühlfeuchte Witterung im Frühjahr hat nicht nur zu einem verringerten
Schädlingsbefall geführt, sondern reduzierte auch die Eiablage des
Rübenderbrüsslers. In weiterer Folge limitierten die anhaltenden Niederschläge
im Laufe der Vegetationsperiode die Larvenbildung. Somit ist für 2022 mit einer
weiteren Entspannung der Schädlingsbefallslage zu rechnen.

Für den Zuckerrübenanbau 2022 finden zwischen 5. Oktober und 5. November die
Kontrahierungsversammlungen mit den Rübenbäuerinnen und Rübenbauern statt.
AGRANA bietet erneut Verträge mit garantierten Mindestpreisen und offeriert
damit Bedingungen, die den Rübenanbau attraktiv gegenüber anderen
landwirtschaftlichen Kulturen machen. Das Anbauziel für eine Vollauslastung der
beiden Zuckerfabriken beträgt weiterhin mindestens 38.000 Hektar
Zuckerrübenfläche.



Über AGRANA Zucker

AGRANA produziert in Österreich in den zwei Zuckerfabriken in Tulln und
Leopoldsdorf. Im Werk Tulln befindet sich neben der Verwaltung auch das zentrale
Zuckermagazin, in dem sämtliche in Österreich im Handel erhältliche Zuckersorten
der Marke "Wiener Zucker" erzeugt, abgepackt, im Hochregallager mit einer
Lagerkapazität von rund 8.000 Tonnen Zucker vollautomatisch gelagert und
ausgeliefert werden. Von Leopoldsdorf aus erfolgt die Zuckerauslieferung
vorwiegend an die weiterverarbeitende Industrie in loser und verpackter Form
(Big-Bags bzw. 50-kg Säcke).


Über AGRANA

AGRANA veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu hochwertigen Lebensmitteln und
einer Vielzahl von industriellen Vorprodukten. Rund 9.000 Mitarbeiter
erwirtschaften an weltweit 55 Produktionsstandorten einen jährlichen
Konzernumsatz von rund 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet, ist
Weltmarktführer bei Fruchtzubereitungen sowie bedeutendster Produzent von
Fruchtsaftkonzentraten in Europa und im Segment Stärke bedeutender Produzent von
kundenspezifischen Kartoffel-, Mais- und Weizenstärkeprodukten sowie von
Bioethanol. AGRANA ist das führende Zuckerunternehmen in Zentral- und Osteuropa.


Diese Meldung steht unter https://www.agrana.com/ [https://www.agrana.com/] zur
Verfügung.



Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG


Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com


Mag.(FH) Markus Simak
Pressesprecher
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: markus.simak@agrana.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------


Bilder zur Meldung:
----------------------------------------------
http://resources.euroadhoc.com/images/2118/5/10792127/Zuckerrübenkampagne1_AGRANA.jpg
Emittent:    AGRANA Beteiligungs-AG
             F.-W.-Raiffeisen-Platz  1
             A-1020 Wien
Telefon:     +43-1-21137-0
FAX:         +43-1-21137-12926
Email:    info.ab@agrana.com
WWW:      www.agrana.com
ISIN:        AT000AGRANA3
Indizes:     WBI
Börsen:      Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Wien
Sprache:     Deutsch