Das könnte Sie auch interessieren:

Warenrückruf: Ladekabel für Lautsprecher aus dem AXE Dark Temptation Geschenkset kann in seltenen Fällen beim Aufladen überhitzen

Thayngen (ots) - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/121782/4190358 ...

International Public Media Conference (IPMC) - wie sieht die Zukunft der öffentlichen Medien aus?

Bern (ots) - Am 4. März 2019, ein Jahr nach der Ablehnung der «No Billag»-Initiative, findet in Bern die ...

Die österreichische VENTUS-Gruppe baut ihr Angebot zur Inspektion und Optimierung von Windkraftanlagen international weiter aus.

WienVienna (ots) - Das Anfang Feber in Dänemark neu gegründete Unternehmen "Ventus Wind Services A/S" wird ...

19.11.2007 – 07:06

Implenia AG

euro adhoc: Implenia AG
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen
Implenia will Klarheit schaffen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

19.11.2007

Ausserordentliche Generalversammlung zur Bestätigung der statutarischen Eintragungsbeschränkungen

D i e t l i k o n, 19. November 2007.  Der Verwaltungsrat des Schweizer Baudienstleistungskonzerns Implenia AG hat beschlossen, auf den 14. Dezember eine ausserordentliche Generalversammlung einzuberufen. Die Aktionäre sollen dabei darüber abstimmen, ob die derzeit gültige Eintragungsbeschränkung im Zusammenhang mit der Lex Koller für ausländische Aktionäre aufgehoben werden soll, wie dies von der britischen Finanzgesellschaft Laxey Partners verlangt wird. Laxey Partners, welche 34 Prozent der Aktien von Implenia besitzt, hatte am 5. November ein Übernahmeangebot an alle Aktionäre lanciert unter der Bedingung, dass die geltende Vinkulierungsordnung abgeschafft wird.

Der Implenia-Verwaltungsrat will an den geltenden Vinkulierungsbestimmungen gemäss Absatz 7 Abs. 4 lit. b der Statuten der Gesellschaft festhalten. Diese bedeuten - bestätigt durch eine kürzlich vom Bezirksrat Bülach erlassene Verfügung - dass ausländische Aktionäre über maximal 20 Prozent der Stimmrechte an Implenia verfügen dürfen. Falls dieser Wert überschritten wird, würde Implenia als ausländisch beherrscht gelten und damit ein für das ganze Geschäftsmodell von Implenia wesentlicher und ertragreicher Teil des Geschäftes weg brechen. Dadurch würde Shareholder Value in grossem Umfang vernichtet. Der Verwaltungsrat empfiehlt den Aktionären deshalb mit Nachdruck, eine Änderung der entsprechenden Eintragungsbeschränkung für ausländische Aktionäre abzulehnen.

Laxey ist zurzeit mit 4.9 Prozent der Aktien im Aktienregister von Implenia eingetragen. Die restlichen Aktien bis zum erwähnten Grenzwert von maximal 20 Prozent befinden sich in den Händen zahlreicher anderer ausländischer Aktionäre.

Einladung zur Medien- und Analystenkonferenz heute Montag, 10.30 Uhr, im Hotel Savoy, Zürich

Zur Erläuterung der Gründe, welche den Verwaltungsrat von Implenia zur Einberufung einer a. o. Generalversammlung veranlassen, findet heute Montag um 10.30 Uhr im Hotel Savoy in Zü-rich unter der Leitung von Verwaltungsrats-präsident Anton Affentranger eine Medien- und Analystenkonferenz statt.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 19.11.2007 07:00:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Implenia AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten
Aloys Hirzel
Telefon +41 43 344 42 42

Branche: Baustoffe
ISIN:      CH0023868554
WKN:        2386855
Index:    SPI, SSCI, SPIEX
Börsen:  SWX Swiss Exchange / Amtlicher Handel

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Implenia AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung