Smith & Nephew, Inc.

Studienergebnisse zeigen eine Reduzierung der Infektionsrate von 74% bei Verwendung des kanisterlosen Unterdruck-Wundtherapiesystems PICO

PICO 10cm x 20cm / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100009500 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Smith & Nephew, Inc."
PICO 10cm x 20cm / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100009500 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Smith & Nephew, Inc."

Baar, CH (ots) - Das weltweit agierende Medizintechnik-Unternehmen Smith & Nephew (LSE:SN, NYSE:SNN) befürwortet die Ergebnisse einer unabhängigen, randomisierten klinischen Studie,1 in der gezeigt wurde, dass sich durch die Verwendung des kanisterlosen PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem (Negative Pressure Wound Therapy, NPWT) die Infektionsrate nach chirurgischen Eingriffen (Surgical Site Infections, SSI) im Vergleich mit der Standardversorgung bei Patienten, die sich einer grösseren abdominellen Inzision unterzogen hatten, signifikant um 74 % verringert.

In der randomisierten, kontrollierten, offenen Studie mit 50 Patienten wurde die prophylaktische Anwendung des kanisterlosen Unterdruck-Wundtherapiesystems PICO bei Patienten nach grösseren abdominellen chirurgischen Eingriffen untersucht. Dreissig Tage nach dem jeweiligen Eingriff waren die Inzidenzraten an SSI signifikant um 74 % verringert (8,3 % in der Behandlungsgruppe versus 32 % in der Kontrollgruppe). Zudem wurde die Aufenthaltsdauer der Patienten um ungefähr acht Tage verkürzt (6,1 versus 14,7 Tage). In der Behandlungsgruppe wurde das kanisterlose Unterdruck-Wundtherapiesystem PICO verwendet.

Patienten mit Risiko für Wundheilungsstörungen können vom kanisterlosen PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem profitieren, da es in der Lage ist, die Heilung zu beschleunigen, die Belastbarkeit und Qualität des Wundverschlusses zu verbessern und somit Wundheilungsstörungen, die zu Infektionen und/oder Dehiszenz führen können, auf ein Minimum zu reduzieren2. Das PICO-System ist für die Anwendung sowohl im Spital als auch im ambulanten Bereich geeignet und für zahlreiche Indikationen zugelassen, u. a. chirurgisch verschlossene Inzisionsstellen.

"Diese Studie hebt die Bedeutung des kanisterlosen PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem für die Behandlung von Patienten hervor, die sich einer Laparotomie (Operation am offenen Abdomen) unterzogen haben", so Colin Pierce, Oberarzt und Spezialist im Bereich kolorektale Chirurgie am University Hospital Limerick in Irland. "Wir Chirurgen sind stets auf der Suche nach wirksamen und kostengünstigen Behandlungswegen für unsere Patienten. Diese Studie zeigt, dass das kanisterlose PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem in signifikanter Weise sowohl die Inzidenz an Infektionen der Eingriffsstelle verringern als auch die Aufenthaltsdauer verkürzen kann, was eine potenzielle Senkung der Kosten für das Gesundheitswesen zur Folge hat", fasst Colin Pierce zusammen.

Bis zu 60 % aller SSI sind vermeidbar, dennoch stellen sie nach wie vor eine grosse Belastung für das Gesundheitssystem dar3. Mit etwa 500.000 SSI pro Jahr in den USA und 8.000 damit assoziierten Todesfällen betragen die durch SSI verursachten jährlichen Kosten über 7 Mrd. USD in den USA und über 758 Mio. GBP im Vereinigten Königreich3.

"Bei dieser Studie handelt es sich um eine wissenschaftliche Arbeit, welche die Bedeutung des kanisterlosen PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem sowie die signifikanten Auswirkungen in Hinblick auf die Verringerung von SSI, Kosten für das Gesundheitswesen und letztendlich die Verbesserung der Lebensqualität der Patienten untermauert", so Andy Weymann, Chief Medical Officer bei Smith & Nephew. "Die Ergebnisse gehen mit den in 2016 veröffentlichten weltweiten Leitlinien der World Health Organisation (WHO) konform, in denen die prophylaktische Verwendung von NPWT empfohlen wird", fügt Andy Weymann hinzu.

Das kanisterlose PICO Unterdruck-Wundtherapiesystem wird derzeit in zahlreichen klinischen Studien weltweit geprüft. Weitere Informationen zu den klinischen Studien finden Sie unter: www.clinicaltrials.gov.

Informationen über die Unterdruck-Wundtherapie (NPWT)

Die Unterdruck-Wundtherapie (NPWT) wird seit über 20 Jahren zur Behandlung einer grossen Bandbreite an Wundtypen bei Erwachsenen verwendet, dazu gehören traumatische schlecht heilende und chronische Wunden sowie Wunden, die mit Hautlappen und/oder Hauttransplantaten versorgt wurden. Die NPWT wird ausserdem in der Behandlung komplexer Wunden eingesetzt. Seit kurzem werden NPWT-Systeme zur Behandlung verschlossener chirurgischer Inzisionen bei Patienten mit hohem Risiko für Komplikationen an der Eingriffsstelle verwendet.

Informationen über Smith & Nephew

Smith & Nephew ist ein weltweit agierendes Medizintechnik-Unternehmen, das sich der Unterstützung von medizinischen Fachkräften in Hinblick auf die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten verschrieben hat. Smith & Nephew hat sich als führend in den Bereichen Orthopädische Rekonstruktion, Modernes Wundmanagement, Sportmedizin und Trauma & Extremitäten positioniert, beschäftigt etwa 15.000 Mitarbeiter und ist in über 100 Ländern vertreten. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz über 4,6 Mrd. USD. Smith & Nephew ist im FTSE 100 Index gelistet (LSE:SN, NYSE:SNN). Weitere Information über Smith & Nephew finden Sie auf unserer Webseite unter www.smith-nephew.ch. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @SmithNephewplc oder auf Facebook.com unter SmithNephewplc. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was wir tun, um Komplikationen in Zusammenhang mit Operationswunden zu verringern, klicken Sie auf www.closertozero.com.

Literatur:

1.O'Leary, D.P. et al, Prophylactic negative pressure dressing use in
closed laparotomy wounds following abdominal operations. A 
randomized, controlled, open-label trial: The PICO Trial. Annals of 
Surgery, published online 06 December 2016. 
2.S. Karlakki, M. Brem, S. Giannini, V. Khanduja, J. Stannard, R. 
Martin. Negative pressure wound therapy for management of the 
surgical incision in orthopaedic surgery. Bone Joint Res 
2013;2:276-84. 
3.World Union of Wound Healing Societies (WUWHS) Consensus Document. 
Closed surgical incision management: understanding the role of NPWT. 
Wounds International, 2016 

Zukunftsbezogene Aussagen

Dieses Schriftstück enthält möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen, die sich als zutreffend oder nicht zutreffend erweisen können. Bei Aussagen zu Umsatzwachstum und Handelsspannen, Marktentwicklungen und unserer Produktpalette handelt es sich beispielsweise um zukunftsbezogene Aussagen. Zukunftsbezogene Aussagen sind in der Regel anhand von Ausdrücken wie "abzielen", "planen", "beabsichtigen", "erwarten", "gut positioniert", "glauben", "schätzen", "erwarten", "Zielsetzung", "in Betracht ziehen" o. Ä. zu erkennen. Zukunftsbezogene Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere bedeutende Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Äußerungen oder Inhalten dieser Aussagen abweichen. Seitens Smith & Nephew beinhalten diese Faktoren Folgendes: wirtschaftliche und finanzielle Umstände der bedienten Märkte, insbesondere jener Märkte, die Gesundheitsdienstleister, Kostenträger und Verbraucher betreffen; Preisniveau etablierter und innovativer Medizinprodukte; Entwicklungen in der Medizintechnik; behördliche Zulassungen, Entscheidungen über Kostenerstattung oder andere Regierungshandlungen; Produktdefekte oder Rückrufe oder sonstige Probleme mit Qualitätsmanagementsystemen oder Nichteinhaltung der entsprechenden Vorgaben; Gerichtsverfahren in Zusammenhang mit Patenten oder anderen Forderungen; Risiken bezüglich der Gesetzeskonformität und entsprechende investigative, abhelfende oder vollstreckende Maßnahmen; Unterbrechung unserer Lieferkette oder unseres Betriebs oder Unterbrechung der Lieferkette oder des Betriebs unserer Lieferanten; Wettbewerb um qualifiziertes Personal; strategische Maßnahmen, dazu gehören der Erwerb und die Veräußerung von Unternehmen, unser Erfolg in Hinblick auf die Einhaltung der Sorgfaltspflicht sowie die Bewertung und Integration erworbener Unternehmen; Störungen, die infolge von Transaktionen oder anderen Änderungen unserer Geschäftspläne oder des Unternehmens zur Anpassung an die Marktentwicklung auftreten; zahlreiche weitere Faktoren, die uns oder unsere Märkte beeinflussen, einschließlich politischer, wirtschaftlicher, geschäftlicher, wettbewerblicher oder reputationsbezogener Faktoren. Ausführliche Informationen zu einigen der genannten Faktoren sind den Schriftstücken zu entnehmen, die von Smith & Nephew bei der United States Securities and Exchange Commission gemäß dem United States Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Fassung hinterlegt wurden; dazu gehört auch der jüngste Jahresbericht von Smith & Nephew unter Einhaltung der Berichtsvorgabe Form 20-F. Sämtliche zukunftsbezogenen Aussagen werden auf der Grundlage von Informationen getätigt, die Smith & Nephew zum Zeitpunkt der Aussage vorliegen. Dieser Vorsichtshinweis gilt für alle schriftlichen oder mündlichen zukunftsbezogenen Aussagen, die Smith & Nephew zugeschrieben werden können. Smith & Nephew ist nicht dazu verpflichtet, jegliche zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, um diese entsprechend eventueller Änderungen der Umstände oder Erwartungen von Smith & Nephew anzupassen.

[TM] Warenzeichen von Smith & Nephew. Bestimmte Marken sind beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt eingetragen.

Kontakt:

Medien

Karley Ura
Madano
+44 (0) 20 3595 2415

Jaclyn Confalone
Madano
+44 (0) 20 3595 2441

Dave Snyder
Smith & Nephew
+1 (978) 749-1440


Smith & Nephew Schweiz AG
Advanced Wound Management
Oberneuhofstrasse 10d
6340 Baar
Schweiz
AWM.Switzerland@smith-nephew.com
www.smith-nephew.ch



Weitere Meldungen: Smith & Nephew, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: