PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Smith & Nephew Schweiz AG mehr verpassen.

12.03.2018 – 14:38

Smith & Nephew Schweiz AG

Neues Konsensuspapier zu Dehiszenzen bei Operationswunden zielt auf Verbesserung der Ergebnisse für medizinisches Fachpersonal und seine Patienten ab

Baar, CH (ots)

Smith & Nephew (LSE:SN, NYSE:SNN), das global agierende Medizintechnikunternehmen, begrüsst die Publikation des neuen globalen Konsensuspapiers von Wounds International "Surgical wound dehiscence: improving prevention and outcomes" (Dehiszenz bei Operationswunden: Verbesserung von Prävention und Ergebnissen).1 Dieses von der World Union of Wound Healing Societies (WUWHS) anerkannte Konsensuspapier richtet sich an medizinisches Fachpersonal, um das Bewusstsein und Verständnis für Dehiszenzen als Komplikation bei Operationswunden, bei der eine Wunde entlang einer chirurgischen Inzision aufreisst, zu fördern.

Professorin Karen Ousey, Vorsitzende des Kern-Teams der Expertenarbeitsgruppe, die die Gespräche und Debatten leitete, welche zu diesem Konsens führten, hat sich wie folgt dazu geäussert: "Wir hoffen, dass medizinisches Fachpersonal durch die Entwicklung eines globalen Konsensus sowie die Bereitstellung praktischer Richtlinien dazu angeregt wird, die Ergebnisse für Patienten in diesem Bereich zu verbessern. Die Fälle von Dehiszenz bei Operationswunden werden höchstwahrscheinlich nicht immer gemeldet, nicht zuletzt aufgrund von Unterschieden bei der Interpretation und Definition." Professorin Ousey führte weiter aus: "Infolgedessen erhalten Patienten mit Dehiszenz möglicherweise keine optimale Behandlung und es können zusätzliche Komplikationen an den Operationswunden auftreten, was zu einer höhere Mortalität führen kann."

Der Konsensus empfiehlt den Einsatz von Unterdruck-Wundtherapie, wenn ein Patient ein hohe Exsudatmengen oder ein Risiko für verzögerte Wundheilung aufweist. Diese Faktoren stehen häufig mit Dehiszenz bei Operationswunden in Verbindung. Darüber hinaus können bei bestimmten Stufen von Dehiszenz topisch wirkende antimikrobielle Mittel verwendet werden, wenn klinische Anzeichen oder Symptome einer Infektion vorhanden sind.1

Paolo Di Vincenzo, Senior Vice President im Bereich "Modernes Wundmanagement" bei Smith & Nephew, erklärte: "Durch die Unterstützung solcher Initiativen sowie das anhaltende Engagement in Bezug auf Innovation und Erzeugung klinischer Nachweise zur Verbesserung der Patientenergebnisse verschreibt sich Smith & Nephew auch weiterhin der Praxisentwicklung und Beständigkeit."

Das Konsensdokument der WUWHS wurde im Februar 2018 von Wounds International veröffentlicht und von Smith & Nephew unterstützt. Über den folgenden Link können Sie die Richtlinien kostenlos herunterladen: http://ots.ch/tRTTQw.

Literatur

Informationen über Smith & Nephew

Smith & Nephew ist ein global agierendes Medizintechnikunternehmen, das sich der Unterstützung von medizinischem Fachpersonal bei dessen täglichem Einsatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten verschrieben hat. Smith & Nephew hat sich als führend in den Bereichen Orthopädische Rekonstruktion, Modernes Wundmanagement, Sportmedizin und Trauma & Extremitäten positioniert, beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter und ist in über 100 Ländern vertreten Im Jahr 2017 betrug der Umsatz nahezu 4,8 Mrd. USD. Smith & Nephew ist im FTSE 100 Index gelistet (LSE:SN, NYSE:SNN).

Weitere Information über Smith & Nephew finden Sie auf unserer Webseite unter www.smith-nephew.ch. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter @SmithNephewplc oder auf Facebook.com unter SmithNephewplc.

Zukunftsbezogene Aussagen

Dieses Schriftstück enthält möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen, die sich als zutreffend oder nicht zutreffend erweisen können. Bei Aussagen zu Umsatzwachstum und Handelsspannen, Marktentwicklungen und unserer Produktpalette handelt es sich beispielsweise um zukunftsbezogene Aussagen. Zukunftsbezogene Aussagen sind in der Regel anhand von Ausdrücken wie "abzielen", "planen", "beabsichtigen", "erwarten", "gut positioniert", "glauben", "schätzen", "erwarten", "Zielsetzung", "in Betracht ziehen" o. Ä. zu erkennen. Zukunftsbezogene Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere bedeutende Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Äußerungen oder Inhalten dieser Aussagen abweichen. Seitens Smith & Nephew beinhalten diese Faktoren Folgendes: wirtschaftliche und finanzielle Umstände der bedienten Märkte, insbesondere jener Märkte, die Gesundheitsdienstleister, Kostenträger und Verbraucher betreffen; Preisniveau etablierter und innovativer Medizinprodukte; Entwicklungen in der Medizintechnik; behördliche Zulassungen, Entscheidungen über Kostenerstattung oder andere Regierungshandlungen; Produktdefekte oder Rückrufe oder sonstige Probleme mit Qualitätsmanagementsystemen oder Nichteinhaltung der entsprechenden Vorgaben; Gerichtsverfahren in Zusammenhang mit Patenten oder anderen Forderungen; Risiken bezüglich der Gesetzeskonformität und entsprechende investigative, abhelfende oder vollstreckende Maßnahmen; Unterbrechung unserer Lieferkette oder unseres Betriebs oder Unterbrechung der Lieferkette oder des Betriebs unserer Lieferanten; Wettbewerb um qualifiziertes Personal; strategische Maßnahmen, dazu gehören der Erwerb und die Veräußerung von Unternehmen, unser Erfolg in Hinblick auf die Einhaltung der Sorgfaltspflicht sowie die Bewertung und Integration erworbener Unternehmen; Störungen, die infolge von Transaktionen oder anderen Änderungen unserer Geschäftspläne oder des Unternehmens zur Anpassung an die Marktentwicklung auftreten; zahlreiche weitere Faktoren, die uns oder unsere Märkte beeinflussen, einschließlich politischer, wirtschaftlicher, geschäftlicher, wettbewerblicher oder reputationsbezogener Faktoren. Ausführliche Informationen zu einigen der genannten Faktoren sind den Schriftstücken zu entnehmen, die von Smith & Nephew bei der United States Securities and Exchange Commission gemäß dem United States Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Fassung hinterlegt wurden; dazu gehört auch der jüngste Jahresbericht von Smith & Nephew unter Einhaltung der Berichtsvorgabe Form 20-F. Sämtliche zukunftsbezogenen Aussagen werden auf der Grundlage von Informationen getätigt, die Smith & Nephew zum Zeitpunkt der Aussage vorliegen. Dieser Vorsichtshinweis gilt für alle schriftlichen oder mündlichen zukunftsbezogenen Aussagen, die Smith & Nephew zugeschrieben werden können. Smith & Nephew ist nicht dazu verpflichtet, jegliche zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, um diese entsprechend eventueller Änderungen der Umstände oder Erwartungen von Smith & Nephew anzupassen.

Warenzeichen von Smith & Nephew. Bestimmte Marken sind beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt eingetragen.

Kontakt:

Medien
Dave Snyder
+1 (978) 749-1440
Smith & Nephew plc


Smith & Nephew Schweiz AG
Advanced Wound Management
Oberneuhofstrasse 10d
6340 Baar
Schweiz
AWM.Switzerland@smith-nephew.com
www.smith-nephew.ch
T +41 (0) 41 766 22 44
F +41 (0) 41 766 22 97

Weitere Storys: Smith & Nephew Schweiz AG
Weitere Storys: Smith & Nephew Schweiz AG