Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von bonus.ch S.A.

03.11.2005 – 08:55

bonus.ch S.A.

Die Versicherten nutzen das Sparpotenzial im Bereich der Krankenversicherungsprämien nicht

Ein Dokument

    - Hinweis: Hintergrundinformation kann im pdf-Format unter
            http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100008668
            kostenlos heruntergeladen werden -

      Lausanne (ots)

Treue, diverse Ängste und die Tendenz den
Verwaltungsaufwand bei Trennung der Grund- und Zusatzversicherung zu
überschätzen sind die Hauptgründe weshalb Versicherte zögern, ihre
Versicherung zu wechseln.

    Mögliche Ersparnisse beim Wechsel innerhalb einer Gruppe (Groupe Mutuel, Helsana, Visana, usw.)

    Sie können auch durch einen Wechsel des Versicherers innerhalb der Gruppe sparen, wobei Sie weiterhin die gleichen Vorteile beibehalten (gleiche Administration, ...).

    Die Zusatzversicherungen werden beim einzigen Versicherer der Gruppe beibehalten, der diese anbietet. Die Frage der Trennung der Grundversicherung und der Zusatzdeckung stellt sich somit nicht.

    Dem Dokument in der Beilage(1) können Sie das Sparpotenzial eines Versichererwechsels innerhalb derselben Gruppe entnehmen. Zum Beispiel: Familie von 4 Personen im Kanton Bern (Helsana-Gruppe), bei einem Wechsel von der Helsana zur Avanex beträgt die jährliche Ersparnis CHF 1432.80.

    Wir bieten ebenfalls einen Vergleich zwischen allen Versicherern. Zum Beispiel: Familie von 4 Personen im Kanton Basel-Stadt, bei einem Wechsel von der Hotela zur Assura beträgt die jährliche Ersparnis CHF 3'624.-.

    Mögliche Sparmassnahmen

    Die Möglichkeit die Franchise zu optimieren, sich für alternative Versicherungsmodelle zu entscheiden, gewisse Zusätze in Frage zu stellen oder die Doppelversicherung für Unfall auszuschliessen sind nur einige Massnahmen* von vielen, die einer Mehrheit der Versicherten entweder nicht bekannt sind und/oder von ihnen nicht genutzt werden.

    Versichererwechsel

    Die Angst ohne Versicherung dazustehen, eine Unkenntnis über die Möglichkeit die Grundversicherung und Zusatzdeckung zu trennen usw.(1) sind alles Gründe dafür, weshalb die Versicherten zögern einen Wechsel zu erwägen.

    (1) Detailliertes PDF-Dokument: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100008668

Kontakt:
Bonus.ch S.A.
Herr Patrick Ducret
Av. de la Gare 10
1003 Lausanne
Tel.:    +41/21/312'55'91
Mobile: +41/76/343'17'52
E-Mail: ducret@bonus.ch