Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Autovermieter-Verband der Schweiz AVS

24.03.2010 – 15:30

Autovermieter-Verband der Schweiz AVS

Schweizer Autovermieter trotzten 2009 der Wirtschaftskrise

Ein Dokument

    Zürich (ots)

    - Hinweis: Hintergrundinformationen können kostenlos im pdf-Format
        unter http://presseportal.ch/de/pm/100007614 heruntergeladen
        werden -

    Der Umsatz der Schweizer Autovermieter ging im Jahr 2009 um 6,1% auf 317,5 Mio. Franken zurück. Dies schliesst auf eine sehr krisenresistente Branche, was sich auch bei anderen Kennzahlen bemerkbar macht.

    Die Umfrage bei den Mitgliedern des Autovermieter-Verbandes der Schweiz (AVS) ergab für das Jahr 2009 einen Umsatzrückgang von 6,1% auf 317,5 Mio. (2008: 338,2 Mio.). Dieses Ergebnis erzielten insgesamt 911 Mitarbeitende (+/- 0%) an schweizweit 1'336 (+3,5%) Vermietstationen. Die Anzahl der Miettage ging um 2,6% auf 3'730'575 zurück.

    Keine Veränderung beim Personal

    Erfreulich ist die Entwicklung im Personalbereich. Die Schweizer Autovermieter haben ihr Personalwesen vorausschauend und vorsichtig geführt. Der Personalbestand hat sich gegenüber 2008 Jahr nicht verändert.

    Weniger eingelöste Fahrzeuge

    Die Schweizer Autovermieter sparten 2009 merklich bei der Investition in ihre Flotte. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 18'510 Fahrzeuge eingelöst, dies entspricht einem Rückgang von 16,6%. Nach wie vor ist die Wahl der Fahrzeuge nach neusten Umweltstandards eines der obersten Ziele.

    Umsatzrückgang durch Sparmassnahmen von Grossunternehmen

    Über 20% ging der Umsatz im Geschäftsreisesegment zurück. Die grossen internationalen Unternehmen haben ihr Reisebudget 2009 massiv gekürzt, was sich signifikant auf den Umsatz auswirkte. Die Nachfrage im Leisure-Segment (ausländische Touristen) nahm ebenfalls ab, was einen verstärkten Druck auf die Preise bewirkte. Im Inland blieben die Geschäfte stabil.

    Ausblick 2010

    Für das laufende Jahr wird kein Wachstum erwartet. Das Volumen wird sich auf dem momentan herrschenden Niveau stabilisieren. Die Kostensparprogramme im Business-Segment führen nach wie vor zu einer tiefen Nachfrage.

ots Originaltext: Autovermieter-Verband der Schweiz AVS
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Autovermieter-Verband der Schweiz (AVS)  
Carlos Sardinha, Präsident
Tel.:        +41/44/804'46'46    
E-Mail:    carlos.sardinha@europcar.ch          
Internet: www.autovermieterverband.ch