Zur Rose AG

EQS-News: KPT und Zur Rose lancieren ein innovatives Modell für die Grundversicherung


EQS Group-News: Zur Rose Group AG / Schlagwort(e): Produkteinführung
KPT und Zur Rose lancieren ein innovatives Modell für die Grundversicherung

29.09.2017 / 07:00

--------------------------------------------------------------------------------
Frauenfeld, 29. September 2017

Medienmitteilung

Medikamentenbezug bei Zur Rose

KPT und Zur Rose lancieren ein innovatives Modell für die Grundversicherung

Die Versandapotheke und Ärztegrossistin Zur Rose bringt gemeinsam mit dem
Krankenversicherer KPT ein innovatives Grundversicherungsmodell auf den Markt:
Für einen Prämienrabatt von bis zu 20% verpflichten sich die Versicherten, vor
der Inanspruchnahme medizinischer Leistungen einen telemedizinischen
Beratungsdienst zu kontaktieren. Rezeptpflichtige Medikamente beziehen sie
ausschliesslich vom behandelnden Arzt oder bei Zur Rose - über den Versand oder
in den stationärenZur Rose-Apotheken. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen
damit zu Kosten-einsparungen im Medikamentenbereich beitragen.

Versicherte des neuen Produkts KPTwin.easy konsultieren zunächst das
telemedizinische Beratungszentrum Medi24, bevor sie medizinische Leistungen in
Anspruch nehmen. Das Fachpersonal des Beratungszentrums zeigt aufgrund eines
Gesprächs mit dem Versicherten den Behandlungspfad auf und überweist den
Patienten im Bedarfsfall an einen Allgemeinarzt oder Spezialisten.

Arzneimittelbezug über Zur Rose und Generikasubstitution
Im Falle der Verschreibung von Arzneimitteln verpflichten sich die Versicherten,
die Medikamente ausschliesslich von Zur Rose zu beziehen - über den Versandkanal
oder die stationären Zur Rose-Apotheken. Ausgenommen von dieser Regelung sind
Fälle, bei denen das Medikament dringend eingenommen werden muss. Die
Versicherten von KPTwin.easy erklären sich zudem damit einverstanden, dass
verschriebene Originalpräparate durch Generika ersetzt werden, sofern diese
günstiger sind und aus medizinischen Gründen nichts dagegen spricht.

Beitrag an die Senkung der Gesundheitskosten
Der Medikamentenbezug über den Versand entspricht einem Kundenbedürfnis. Er ist
zeitsparend, da der Gang zur Apotheke entfällt, und kostengünstig:
Rezeptpflichtige Medikamente sind bei Zur Rose durchschnittlich 12% günstiger
als in anderen Apotheken, denn das Unternehmen gewährt Rabatte und verrechnet
keine Medikamenten- und Bezugschecks. Der CEO der Zur Rose-Gruppe, Walter
Oberhänsli, ist überzeugt: "Mit dem neuen Modell leisten wir einen Beitrag an
die Senkung der Gesundheitskosten und bieten den Versicherten gleichzeitig eine
äusserst sichere, günstige und attraktive Medikamentenversorgung."

Kontakt:
Lisa Lüthi, Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: lisa.luethi@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 08 14

Zur Rose
Zur Rose, eine Tochtergesellschaft der Schweizer Zur Rose Group AG, ist eine
Versandapotheke und Ärztegrossistin sowie ein Dienstleistungsunternehmen im
Gesundheitsbereich in der Schweiz und in Deutschland. Mit ihrem Geschäftsmodell
trägt sie zu einer sicheren und qualitativ hochwertigen pharmazeutischen
Versorgung bei. Die Zur Rose-Gruppe ist die führende Versandapotheke Europas.
Weitere Informationen finden Sie unter zurrosegroup.com bzw. zurrose.ch.

--------------------------------------------------------------------------------
Ende der Medienmitteilung
--------------------------------------------------------------------------------

Sprache:     Deutsch

Unternehmen: Zur Rose Group AG

             Walzmühlestrasse 60

             8500 Frauenfeld

             Schweiz

Telefon:     +41 52 724 08 14

Internet: www.zurrosegroup.com

ISIN:        CH0199729366, CH0042615283

Börsen:      SIX Swiss Exchange



 

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

--------------------------------------------------------------------------------

612293  29.09.2017 
 



Weitere Meldungen: Zur Rose AG

Das könnte Sie auch interessieren: