PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens mehr verpassen.

06.04.2021 – 14:35

pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens

Erste Gratis-Selbsttests erhältlich in allen Apotheken

Erste Gratis-Selbsttests erhältlich in allen Apotheken
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Erste Gratis-Selbsttests erhältlich in allen Apotheken

Ab 7. April kann die Bevölkerung Corona-Selbsttests für zuhause beziehen. Die Abgabe erfolgt ausschliesslich in den Apotheken. Pro Person werden vom Bund die Kosten für maximal 5 Selbsttests pro Monat übernommen. Die rasche flächendeckende Einführung nach der Zulassung ist nur dank engem Zusammenspannen von Hersteller, Behörden, Pharma-Grossisten und Apotheken möglich.

Ab morgen, 7. April 2021, können Personen ohne Symptome zuhause einen Selbsttest durchführen. Zurzeit erfüllt einzig der Selbsttest von Roche (Roche Sars-CoV-2 Rapid Antigen Test Nasal) die Zulassungs- und Validierungskriterien von Swissmedic und vom Bundesamt für Gesundheit (BAG). Die Abgabe ist limitiert und erfolgt ausschliesslich über den Apothekenkanal. Nach Vorweisen der Krankenversichertenkarte kann jede Person maximal 5 Selbsttests pro Monat in allen Apotheken kostenlos beziehen. Es besteht keine Alterslimite.

Selbsttest nur für Symptomfreie

Der Selbsttest ist geeignet für Menschen ohne Symptome, die zum Beispiel vor einem Treffen mit Bekannten aus einem anderen Haushalt eine Sicherheit haben möchten, dass sie im Moment nicht ansteckend sind. Ein negatives Testresultat ist jedoch nur eine Momentaufnahme für 24 Stunden und gibt keine hundertprozentige Sicherheit. Es ist keinesfalls ein Freipass, die Hygiene-, Abstands- und Verhaltensregeln nicht einzuhalten. Auch verkürzt ein negatives Testresultat allfällige Quarantänemassnahmen nicht. Der Selbsttest ist nicht geeignet für Personen, die Krankheitssymptome haben, oder vor einem Besuch von besonders gefährdeten Personen und Gesundheitseinrichtungen.

So funktioniert der Selbsttest

Mit einem Stäbchen entnimmt man im vorderen Teil der Nase schmerzfrei eine Probe, taucht das Stäbchen in ein Röhrchen mit Flüssigkeit, bringt ein paar Tropfen davon mit der Pipette auf einen Teststreifen und nach 15 Minuten liegt das Testresultat vor. Bei einem positiven Testresultat muss zwingend und unmittelbar ein kostenloser PCR-Test in einem Testzentraum, einer Arztpraxis oder einer Apotheke vorgenommen werden. Bis zum Erhalt des PCR-Bestätigungsresultats muss man sich in Selbstisolation begeben.

Genügend Selbsttests

Die Produktverfügbarkeit ist laut Hersteller gesichert, aber limitiert. Die Bevölkerung wird gebeten, sich solidarisch zu verhalten und nur bei Bedarf Selbsttests zu beziehen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist es möglich, dass weitere Selbsttests zugelassen werden und im freien Markt auch Selbstzahlenden zur Verfügung stehen.

Kontakt
Schweizerischer Apothekerverband pharmaSuisse
Medienstelle
Stationsstrasse 12, 3097 Bern-Liebefeld
Telefon: +41 (0)31 978 58 27, E-Mail: kommunikation@pharmaSuisse.org 
Mehr Information rund ums Testen: Bundesamt für Gesundheit https://bit.ly/3rTGkir
Apothekenbilder und Keyvisual Corona-Tests zur freien Verfügung: https://bit.ly/2ITmmQs
Fakten und Zahlen zu den rund 1'800 Schweizer Apotheken: www.pharmaSuisse.org/faktenundzahlen 

Weitere Storys: pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens
Weitere Storys: pharmaSuisse - Schweizerischer Apotheker Verband / Société suisse des Pharmaciens