PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Barclay Catwalk mehr verpassen.

08.09.2002 – 10:00

Barclay Catwalk

Yvon Vogel verzauberte am Barclay Catwalk: Elegante Haute Couture und freche erotische Mode als Kontrastprogramm

Zürich (ots)

Die Kollektion der Zürcher Jungdesignerin Yvon
Vogel, die von Gemälden der deutschen Romantik inspiriert ist,
verzauberte am 7. September die modeinteressierten Gäste des
diesjährigen Barclay Catwalk in der ausverkauften Tonhalle Zürich. 55
Models präsentierten elegante und freche erotische Mode von 12 Young
Designer aus zehn Ländern. Erstmals waren verschiedene Modeschöpfer
aus Osteuropa zu sehen. Mondo Valentino inszenierte eine einstündige
Modenschau mit überraschenden Highlights: grossartige Haute
Couture-Kreationen des Briten Guvinda  und erotische Provokationen 
aus Getränkedosendeckeln der Spanierin IZA.
Noch nie zuvor waren am Barclay Catwalk Young Designer aus zehn
Ländern zu sehen. Valentino, der kreative Kopf des grössten
Mode-Happening der Schweiz, hat erstmals eine Reihe osteuropäischer
Young Designer eingeladen (aus Russland, Tschechien und
Bosnien-Herzegowina). Die Kollektionen der Nachwuchsdesigner aus den
traditionellen Modemetropolen Paris, London und Milano konnten
wiederum überzeugen. Nebst Schweizer Kreationen zeigten die rund 55
Models auch freie, experimentelle Kreativität aus Spanien, Österreich
und Deutschland.
Vielversprechend präsentierten sich die beiden Absolventen
Schweizer Modeschulen. Die Zürcherin Yvon Vogel, die im Juni 2002 an
der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich (HGKZ) ihr Diplom
mit Auszeichnung abschloss, zeigte märchenhafte Roben mit
theatralischem Volumen. Sie lässt sich von den Malern der deutschen
Romantik inspirieren, allen voran Caspar David Friedrich, dessen
Landschaftsmotive als Silhouette in schwelgerischer Pracht zur
Geltung kommen. Loris Benoit der diesen Sommer die Ecole Mode &
Styles in Lausanne erfolgreich beendete, erhielt mit seiner
Kollektion "Les Dames Blanches" viel Beifall . Die in weiss gehüllten
Feen waren von bezaubernder Eleganz. Die in Italien lebende
Schweizerin Michaela Froehli ist Absolventin des Istituto Europeo di 
Design in Milano. Ihre Kollektion "Yestermorrows" spielt mit der
Dekadenz des fin de siècle. Die voluminösen Roben eignen sich für den
Ballsaal und die Bühne.
Hinweis für die Bildredaktion: Auf www.photopress.ch/021.html
finden Sie aktuelle Fotos des Barclay Catwalk für den Download. Die
Bilder werden gleichzeitig via KEYSTONE übermittelt.

Kontakt:

Ogilvy Public Relations Worldwide
Thomas P. Hermann
Tel.: +41-(0)79-405'59'08
E-Mail: thomas.hermann@ogilvy.ch
Yves Baer
Tel.: +41-(0)79-509'54'78
E-Mail: yves.baer@ogilvy.ch
[ 001 ]