Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Medieneinladung: Studienpräsentation «Die neue Energiewelt» am 17. Mai 2018

Rüschlikon (ots) - Die Schweiz will ihr Energiesystem für eine sichere und stabile Zukunft umbauen. Diese Zukunft kennt jedoch niemand genau. Die GDI-Studie «Die neue Energiewelt - Vom Mangel zum Überfluss» stellt zukünftige Entwicklungen vor. Sie wird am 17. Mai 2018 an der Branchenkonferenz EnergyCom präsentiert.

Am 21. Mai 2017 hat das Schweizer Stimmvolk die «Energiestrategie 2050» angenommen. Die Ziele sind klar: Energieverbrauch senken, Energieeffizienz erhöhen, erneuerbare Energien fördern. Der Weg dorthin ist jedoch von Unsicherheiten gesäumt. Neue ökonomische Rahmenbedingungen, politische Entscheide, technologische Möglichkeiten und gesellschaftliche Bedürfnisse wirbeln aktuell die Energielandschaft durcheinander.

Dennoch ist eines sicher: Im 21. Jahrhundert wird sich das globale Energiesystem von einem System der Knappheit in ein System des Überflusses wandeln. Die neue Studie «Die neue Energiewelt», die das Gottlieb Duttweiler Institut im Auftrag des Bundesamtes für Energie verfasst hat, identifiziert die wichtigsten Entwicklungen, die das Energiesystem der Zukunft prägen könnten: gesellschaftlich, politisch, ökologisch, wirtschaftlich und technologisch.

Die Resultate der Studie werden im Rahmen der Konferenz EnergyCom (www.energycom.ch) am 17. Mai 2018 im Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) vorgestellt.

Der Direktor des Bundesamts für Energie, Benoît Revaz, sowie GDI-CEO David Bosshart werden die Studienresultate mit prominenten Experten diskutieren:

   - Stefan Müller-Altermatt, Nationalrat, Mitglied Kommission für 
     Umwelt, Raumplanung und Energie UREK
   - Gian-Luca Bona, Direktor, Empa
   - Kurt Lanz, GL-Mitglied, Leiter Infrastruktur, Energie & Umwelt, 
     EconomiesuisseâEUR¨ 

Das GDI lädt Sie als Medienschaffende zur Konferenz und zur Studienpräsentation herzlich ein. Für Akkreditierungen und Interview-Wünsche wenden Sie sich an Alain Egli. Die Platzzahl ist beschränkt.

Kontakt:

Alain Egli
Head Communications
GDI Gottlieb Duttweiler Institute
E-Mail: alain.egli(at)gdi.ch
Telefon: +41 79 634 58 35



Weitere Meldungen: Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Das könnte Sie auch interessieren: