PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Pro Senectute mehr verpassen.

10.11.2021 – 08:15

Pro Senectute

Bei der Digitalisierung soll niemand vergessen gehen

Bei der Digitalisierung soll niemand vergessen gehen
  • Bild-Infos
  • Download

Zürich (ots)

Pro Senectute unterstützt die ältere Bevölkerung im Umgang mit neuen Technologien. Dass alle Seniorinnen und Senioren an der zunehmend digitalen Gesellschaft teilhaben können, ist auch ein wichtiges Anliegen von digitalswitzerland. "Lerne und rede mit" lautet deshalb die Devise des fünften nationalen Digitaltags vom 10. November.

Die Digitalisierung eröffnet in vielen Lebensbereichen neue Möglichkeiten. Pro Senectute befähigt seit gut 20 Jahren Seniorinnen und Senioren dazu, neue Informationstechnologien zu nutzen. Die Altersfachorganisation hilft aber auch all jenen, die sich noch nicht mit der zunehmenden Technologisierung auseinandergesetzt haben oder dabei Unterstützung benötigen, damit sie nicht aus dem gesellschaftlichen Leben ausgegrenzt werden. Pro Senectute Schweiz geht aufgrund der Erkenntnisse ihrer Studie "Digital Seniors 2020" davon aus, dass heute nach wie vor rund 400'000 Personen im Pensionsalter Unterstützung oder gar alternative Angebote benötigen. "An all diese Menschen wenden wir uns heute", so Alain Huber, Direktor von Pro Senectute Schweiz. "Denn es ist nie zu spät, einen ersten Schritt zu machen und Neues zu lernen."

Pro Senectute als Partnerin des Digitaltags 2021

"Pro Senectute ist eine bedeutende Partnerin, die aufzeigt, wie Digitalisierung mehr Chancen und Teilhabe im Alter ermöglichen kann", sagt Diana Engetschwiler, Gesamtverantwortliche des Schweizer Digitaltags. "Nicht nur heute wollen wir daran appellieren, dass alle Menschen jeden Alters mit ihren Fragen zur Digitalisierung wichtig und willkommen sind", ergänzt Engetschwiler.

Antworten und Weiterbildung für ältere Menschen

Ob Schwierigkeiten mit dem neuen Smartphone, dem E-Banking oder die Freude, etwas Neues zu lernen: Die 24 kantonalen und interkantonalen Pro Senectute Organisationen stehen mit 130 Anlaufstellen in allen Landesteilen für Fragen und mit diversen Kursen und Dienstleistungen zur Verfügung, um den Seniorinnen und Senioren den Einstieg in die digitale Welt zu ermöglichen und sie auf dieser Reise zu begleiten.

Pressekontakt:

Pro Senectute Schweiz, Tatjana Kistler, Medienverantwortliche, Telefon: 044 283 89 57,
E-Mail: medien@prosenectute.ch

Weitere Storys: Pro Senectute
Weitere Storys: Pro Senectute