Alle Storys
Folgen
Keine Story von World Vision Schweiz mehr verpassen.

World Vision Schweiz

Neuheit bei World Vision
Das Kinderhilfswerk schlägt neue Brücken: Kinder suchen sich selbst ihre Paten aus

Dübendorf (ots)

Eine kleine Änderung mit grosser Wirkung. World Vision stellt den Einstieg in das Kinder Patenschafts Modell auf den Kopf und bietet mit «Chosen» erstmalig ein Modell an, bei dem nicht die Paten die Kinder, sondern die Kinder ihre Paten auswählen können. Einmal mehr präsentiert das global aktive Kinderhilfswerk einen kreativen und innovativen Ansatz. Dieser fördert interkulturellen Austausch auf Augenhöhe in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.

Und wie funktioniert das?

Fotos von interessierten Paten werden gesammelt und anschliessend bei einem Anlass im Projektgebiet ausgestellt. Die Kinder wählen ihre Patin oder ihren Paten und erklären, warum sie diese gewählt haben. Wenig später erhalten die Paten Post mit einem Foto ihres Patenkindes. Der Clou: Kinder in extremer Armut werden aktiv eingebunden, gefragt, dürfen selbst entscheiden und erfahren dadurch Wertschätzung. Die Begründungen für die Wahl werden von den Patinnen und Paten mit grossem Interesse erwartet und sind der Einstieg in den spannenden Austausch ganz unterschiedlicher Menschen und Kulturen. So wird Chosen zu einer lebensverändernden Erfahrung für beide.

«Mit dieser neuen Variante in die Patenschaft zeigen wir den Kindern von Anfang an, dass wir sie ernstnehmen, ihre Meinung achten und ihre Wünsche berücksichtigen. Die Würde aller Menschen, mit denen wir arbeiten, ist Kern unserer Arbeit», sagt Christoph von Toggenburg, CEO von World Vision Schweiz. «Chosen ist aber auch einfach eine konsequente Umsetzung unserer Projektarbeit, in der es immer darum geht, die Kinder so früh wie möglich aktiv einzubinden und zu selbständigen und verantwortungsbewussten Bürgern zu machen», ergänzt von Toggenburg.

Immer mehr Teams vor Ort treffen die nötigen Vorbereitungen, um bei diesem Projekt dabei zu sein. Auch wir werden «Chosen» im kommenden Jahr für unser Projekt Muktagacha in Bangladesch anbieten, wo bereits 200 Kinder darauf warten, eine Patin oder einen Paten auswählen zu dürfen. Derzeit laufen Gespräche mit geeigneten Partnern und Event Veranstaltern, um in den kommenden Monaten auch hier in der Schweiz den Startschuss zu geben für ein Modell, das in anderen Ländern mit grossem Erfolg eingeführt worden ist.

Kontakt:

Alexander Koch - Mediensprecher
Alexander.koch@worldvision.ch
Tel: +41 44 510 14 28

Weitere Storys: World Vision Schweiz
Weitere Storys: World Vision Schweiz