PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Fürstentum Liechtenstein mehr verpassen.

11.11.2021 – 17:51

Fürstentum Liechtenstein

Bundeskanzler Alexander Schallenberg zu Besuch in Vaduz

Vaduz (ots)

Am Donnerstag, 11. November 2021 empfing Regierungschef Daniel Risch den österreichischen Bundeskanzler Alexander Schallenberg zu einem Antrittsbesuch in Vaduz. Alexander Schallenberg wurde einen Monat zuvor, am 11. Oktober 2021, zum Bundeskanzler der Republik Österreich angelobt.

Im Zentrum des Arbeitsgesprächs standen aktuelle Themen wie die Covid-19-Pandemie, die UN-Klimakonferenz in Glasgow sowie die regionale Zusammenarbeit. Sowohl Regierungschef Daniel Risch als auch Bundeskanzler Alexander Schallenberg würdigten die bilateralen Beziehungen zwischen Liechtenstein und Österreich. Die beiden Länder blicken auf eine langjährige nachbarschaftliche Beziehung zurück. So sind Liechtenstein und Österreich durch historische Verbindungen, die Nachbarschaft, die gemeinsame Zugehörigkeit zum Europäischen Wirtschaftsraum sowie mehr als 40 bilateralen Verträgen eng miteinander verbunden.

"Es ist mir ein grosses Anliegen, die guten Beziehungen zu Österreich zu pflegen und weiter zu vertiefen. Daher freue ich mich sehr über den Antrittsbesuch des neuen österreichischen Bundeskanzlers hier in Vaduz", sagt Regierungschef Daniel Risch. "Gerade die aktuelle Covid-19-Pandemie hat noch einmal verdeutlicht, wie wichtig die engen freundschaftlichen Beziehungen zu unseren Nachbarstaaten sind."

Auch Bundeskanzler Alexander Schallenberg betont die Wichtigkeit solcher Treffen: "Ich freue mich, schon so rasch nach meinem Amtsantritt in Vaduz zu Gast sein zu können. Unsere vertrauensvolle und tragfähige Zusammenarbeit hat sich besonders in der Pandemie als essentiell erwiesen. Denn in den letzten 1,5 Jahren hat sich deutlich gezeigt, dass besonders in Krisenzeiten die Nachbarschaft von enormer Bedeutung ist. Die ausgezeichneten Beziehungen zwischen Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein möchten wir weiter vertiefen und besonders unsere wirtschaftliche Zusammenarbeit stärken."

Pressekontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Simon Biedermann, Generalsekretär
T +423 236 64 47

Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein
Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein