Das könnte Sie auch interessieren:

Extreme Armut: Wie lebt man von einem Franken pro Tag?

Zürich/Abaya (ots) - Wie ist es möglich, dass zu einer Zeit der weltweiten Überproduktion noch Menschen ...

PREMIO 2019: Nachwuchspreis für Theater und Tanz / 135'000 Franken für den Schweizer Theater- und Tanznachwuchs

Zürich (ots) - Am 18. Mai 2019 wurde im Théâtre Vidy-Lausanne zum 18. Mal der Nachwuchspreis für ...

Zürcher Tierschutz fordert glasklare Pelz-Deklaration

Zürich (ots) - Bis morgen, 17.5.2019 läuft die Vernehmlassung zur Revision der Pelzdeklarationsverordnung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Fürstentum Liechtenstein

14.05.2019 – 18:30

Fürstentum Liechtenstein

ikr: 450 Teilnehmerinnen lassen sich am Businesstag für Frauen inspirieren

Vaduz (ots/ikr) - Die zwölfte Ausgabe des Businesstags hat am 14. Mai 2019 erneut fast 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angelockt. Am Wirtschaftsforum für Frauen sprachen Bundesministerin Juliane Bogner-Strauss, Unternehmerin Monika Walser, Modedesignerin Lena Hoschek und Top-Coach Petra Bock. Der Businesstag-Award geht an Daniela Meier vom Verein Kindertagesstätten Liechtenstein.

Rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Liechtenstein, der Schweiz, Österreich und Deutschland nahmen an der zwölften Ausgabe des Wirtschaftsforums für Frauen teil. Anwesend waren zahlreiche bekannte Unternehmerinnen und Managerinnnen ebenso wie die komplette Regierung Liechtensteins. Nach der Begrüssung durch Regierungsrat Mauro Pedrazzini beleuchteten die Referentinnen das Tagungsthema "Neue Perspektiven und unentdeckte Potenziale" aus unterschiedlichen Perspektiven. Die österreichische Bundesministerin Juliane Bogner-Strauss sprach über ihre politischen Erfahrungen und ihre Initiativen im Bereich der Chancengleichheit von Mann und Frau. Sie leitet seit Anfang 2018 das Ministerium für Frauen, Familien und Jugend in der österreichischen Regierung.

Unternehmerinnen zeigen Mut

Anschliessend berichteten zwei Unternehmerinnen über ihre persönlichen Erfahrungen in der Wirtschaftswelt. Monika Walser zeigte auf, wie sie den Schweizer Möbelhersteller de Sede, bekannt für seine überdimensionalen Ledersofas, aus der Krise geführt und vor dem Konkurs gerettet hat. Sie übernahm im April 2014 die Leitung von de Sede und musste sogleich harte Entscheide fällen. «Es war eine Operation am offenen Herzen», sagt Monika Walser rückblickend. Die bekannte österreichische Modedesignerin Lena Hoschek sprach mit Moderatorin Monika Schärer über die schwierigen Anfänge und das steile Wachstum der vergangenen Jahre. Sie startete 2005 mit ihrem Atelier in Graz und gründete das Label Lena Hoschek, welches seither für Vintage inspirierte Mode steht. Als Folge der raschen Expansion hat sie mittlerweile ihren Firmensitz nach Wien verlegt. Die Unternehmerin nutzte die Gelegenheit für eine besondere Ankündigung: Sie eröffnete am Tag des Businesstags ihren ersten Pop-Up-Store bei Herzog&Loibner in Vaduz.

Nach der Erfrischungspause stellte Sandra Copeland unter Beweis, wie Frau sich im Management durchsetzt. Sie zeigte auf, welche Führungsgrundsätze in einem politisch und emotional sensiblen Bereich wie dem Spitalwesen gefragt sind. Sandra Copeland leitet seit März 2018 das Liechtensteinische Landesspital mit rund 170 Mitarbeitenden. Im Anschluss betrat Top-Coach Petra Bock die Bühne. Die Autorin des Bestsellers «Mindfuck» erklärte, warum viele Menschen ihre Pläne unbewusst sabotieren und zeigte Wege auf, blockierende Ängste aus dem Weg zu räumen.

Businesstag-Award geht an Daniela Meier

Zum Abschluss der Tagung wurde zum dritten Mal der Businesstag-Award verliehen. Nach einem kurzen Talk mit Vorjahressiegerin Gabriela Manser von der Goba AG wurde ihre Nachfolgerin gekürt. Die diesjährige Preisträgerin heisst Daniela Meier, Geschäftsführerin des Vereins Kindertagesstätten Liechtenstein. Daniela Meier nahm die Siegertrophäe von Swarovski aus den Händen von LLB-Geschäftsleitungsmitglied Natalie Epp entgegen. Natalie Epp hob in ihrer Laudatio die gesellschaftliche Bedeutung des Vereins hervor und lobte das Wirken von Daniela Meier: "In diesem Jahr haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine Frau finden, die sowohl Geschäftsfrau ist, aber auch zur Gleichstellung von Mann und Frau beziehungsweise im sozialen Bereich einen wichtigen Beitrag leistet. Mit Daniela Meier haben wir eine Frau gefunden, die beides vereint: Die Geschäftsführerin des Vereins Kindertagesstätten leitet einerseits einen hochkomplexen Betrieb mit 140 Mitarbeitenden - andererseits sorgt dieser Betrieb dafür, dass Frauen Familie und Karriere besser unter einen Hut bringen." Der Verein betreut in zehn Kindertagesstätten, fünf Tagesstrukturen und drei Mittagsbetreuungen fast 700 Kinder. Der Businesstag-Award wird von einer fachkundigen Jury verliehen und von der Liechtensteinischen Landesbank präsentiert.

Breite Trägerschaft

Nach dem offiziellen Programm vernetzten sich die rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Networking-Apéro, welcher von den Werdenberger Bäuerinnen präsentiert wurde. Im Vorfeld der Tagung boten die Partner des Businesstags kostenlose Workshops an. Der Businesstag wird breit abgestützt. Träger ist die Regierung des Fürstentums Liechtenstein. Ausserdem unterstützten zahlreichen Partnerunternehmen, Institutionen und Verbände das Wirtschaftsforum für Frauen. Organisiert wird die Tagung von der Eventagentur Skunk AG und dem Veranstaltungshaus Boja19.

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Patrick Stahl, Eventagentur Skunk AG
T +423 231 18 28

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Fürstentum Liechtenstein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung