Fürstentum Liechtenstein

ikr: Theoretische Führerprüfung - Nach erfolgreichem Pilotversuch auch weiterhin am Donnerstagabend

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom Dienstag, 19. Dezember 2017, beschlossen, dass die Motorfahrzeugkontrolle (MFK) die theoretische Führerprüfung - nach einem erfolgreichen Pilotversuch von Juli bis Dezember - weiterhin auch am Donnerstagabend von 17.30 bis 18.30 Uhr abnehmen soll. Damit wird den Kundinnen und Kunden auch zukünftig mehr zeitliche Flexibilität geboten.

Die MFK ist die zuständige Behörde für das Verfahren zum Erwerb eines Führerausweises. Dieses umfasst im Wesentlichen eine theoretische und eine praktische Prüfung. Der Zeitpunkt der Theorieprüfungen am Mittwochnachmittag von 13.15 bis 15.00 Uhr hat sich seit Jahren etabliert und ist allgemeinhin bekannt. Des Öfteren jedoch ist die Wahrnehmung dieses Termins für die Kunden mit einigen Umtrieben verbunden. Vor allem Arbeitstätige, Lehrlinge oder Berufsschüler müssen immer wieder den Mittwochnachmittag für die Absolvierung der Theorieprüfung frei nehmen.

Die MFK bot daher im Zeitraum vom Juli bis Dezember 2017 versuchsweise die Möglichkeit an, die Theorieprüfung an einem zusätzlichen Wochentag abzulegen. Nebst dem Mittwochnachmittag stand auch der Donnerstagabend von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr für die Abnahme von Prüfungen zur Verfügung. Ein Prüfling konnte somit neu jeden Donnerstag bis spätestens bis 18.30 Uhr bei der MFK erscheinen und seine Prüfung ablegen.

Diese zusätzliche Möglichkeit, die Theorieprüfung an einem Abend abzulegen, hat bei den vorwiegend jungen Kunden grossen Anklang gefunden. Nachdem anfänglich noch die Teilnehmerzahlen mittwochs diejenigen des Donnerstags übertrafen, konnte seit dem vermehrten Bekanntwerden des neuen Angebots ab Anfang September am Donnerstag ein stetiger Zuwachs verzeichnet werden. Schliesslich übertrafen die Besuchszahlen der Donnerstagstheorieprüfungen jene am Mittwochsnachmittag. Aufgrund dieser Tatsachen darf festgestellt werden, dass mit diesem Probeversuch einem Bedürfnis in der Bevölkerung entsprochen werden konnte.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
Otto C. Frommelt, Leiter Motorfahrzeugkontrolle
T +423 236 75 07



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: