Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS mehr verpassen.

10.03.2020 – 09:00

Touring Club Schweiz/Suisse/Svizzero - TCS

Die TCS Elektromobilitäts-Projekte 2020

Bern (ots)

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Von den 312 900 Personenwagen, die 2019 neu in Verkehr gesetzt wurden, waren 13 200 oder 4,2% rein batteriebetrieben. Damit haben die reinen Stromfahrzeuge bei den Neuzulassungen innert Jahresfrist um fast 150% zugelegt. Das zeigen die kürzlich veröffentlichten Zahlen des Bundes. Der TCS ist erfreut über diese Entwicklung und fördert 2020 die Elektromobilität mit eigenen Projekten, um das Wachstum zu unterstützen. Eine Umfrage hat kürzlich ergeben, dass sich bereits jeder zweite Schweizer vorstellen kann innerhalb von drei Jahren ein Elektroauto zu kaufen.

Die Roadmap 2022 des Bundes verfolgt das Ziel, den Anteil an neu eingelösten Elektroautos und Plug-in-Hybriden bis ins Jahr 2022 auf 15% zu erhöhen. Der TCS ist Mitunterzeichner der Roadmap 2022 und unterstützt dieses Ziel aktiv durch seinen eMobility-Supportdienst, welcher Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur abdeckt. Mit einem Anteil von 11.4% "Steckerfahrzeugen" an den Neuzulassungen im letzten Jahr ist das angestrebte Ziel der Roadmap in Reichweite gerückt. Damit diese Fahrzeuge auch geladen werden können, ist der Ausbau der öffentlichen und privaten Ladeinfrastruktur dringend. Dazu Peter Goetschi, Zentralpräsident des TCS: "Nur fünf Prozent aller Ladungen finden unterwegs statt, deshalb ist es wichtig, dass auch die Ladestationen zu Hause und bei der Arbeit gefördert werden. Hier sind Arbeitgeber und insbesondere Eigentümer und Betreiber von Mietliegenschaften gefordert. Schliesslich sind mehr als 56% der Bevölkerung in der Schweiz Mieter und können daher eine Ladestation nicht frei installieren."

Der TCS fördert die Elektromobilität

TCS E-Mobilität-Tests

Auch 2020 verfolgt und testet die TCS Mobilitätsberatung kontinuierlich die neuesten technischen Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität und informiert in regelmässigen Publikationen. Die Testergebnisse werden auf der TCS Website, per Medienmitteilung und im Touring-Magazin veröffentlicht.

Popup-Store E-Garden

Nach der sehr erfolgreichen Lancierung des E-Gardens, welcher innerhalb von zwei Monaten Ausstellungsdauer im Glattzentrum Wallisellen (ZH) gegen 90'000 Besucherinnen und Besucher anlockte, wird es im laufenden Jahr eine Neuauflage geben. Ziel des E-Gardens ist es, an einem Ort und branchenübergreifend einem möglichst breiten Publikum Elektromobilität in all ihren Facetten verständlich, erleb- und greifbar zu machen.

E-Mobility-Days

2020 organisiert der TCS an verschiedenen Standorten schweizweit sogenannte E-Mobility-Days. An diesen Anlässen können alle Interessierten unter fachkundiger An- und Begleitung von TCS Experten Elektroautos verschiedener Hersteller Probe fahren und unter die Lupe nehmen. Experten beraten zu Ladestationen und zum Laden unterwegs. Der TCS präsentiert zudem die neusten Elektro-Scooter, welche vor Ort getestet werden können. Diverse weitere Partner zeigen ihre Leistungen im Umfeld der Elektromobilität.

eMobility-Supportdienste

Der TCS bietet zwei Dienstleistungen im Bereich der Elektromobilität an. Einerseits einen Supportdienst für die Ladeinfrastruktur, ein sogenanntes "Alarming für Ladenetzbetreiber", andererseits den Pannendienst für Elektrofahrzeuge. Darüber hinaus berät und informiert der TCS bei Fragen rund um die Elektromobilität. Das Alarming wird über Fahrzeughersteller und Anbieter von Ladeinfrastruktur angeboten, welche sich anschliessen können. Dabei gibt es gibt zwei Servicelevel: Der 1st-Level-Support erfolgt telefonisch, der 2nd Level-Support über die TCS-Patrouilleure, welche bei Bedarf Hilfe vor Ort leisten. Zudem sollen in Zukunft Fernwartungs- und Warnsysteme in privaten und öffentlichen Ladesäulen beziehungsweise Wallboxen integriert werden.

E-Barometer Studie

Zusammen mit gfs Bern führt der TCS auch 2020 eine repräsentative Umfrage zur Elektromobilität durch. Der TCS-Barometer zur E-Mobilität zeigt die Haltung, Ängste und Erwartungen der Schweizer Bevölkerung gegenüber der Elektromobilität auf. Die aktuelle TCS- E-Barometer Studie kann unter www.tcs.ch heruntergeladen werden.

TCS eCharge-App und TCS Kreditkarte zum Laden unterwegs

Über die TCS eCharge-App lassen sich rund 48'000 Elektroladestationen in Europa lokalisieren und im Voraus buchen. Bezahlt wird über die App mit hinterlegter Kreditkarte oder per Ladekarte. Für Nutzer fallen keinerlei Abo- oder Grundgebühren an. Benutzer einer TCS Mitglieder-Kreditkarte profitieren von 3% Rabatt beim Laden.

Kontakt:

Daniel Graf, Mediensprecher TCS, 058 827 34 41, daniel.graf@tcs.ch
www.pressetcs.ch, www.flickr.com