Swiss Russian Forum

2nd Swiss Russian Health Forum: 10./11. September 2012 an der Universität Basel

Ein Dokument

Basel (ots) - Am 10./11. September 2012 wird in Basel das 2. Swiss Russian Health Forum (SRHF) durchgeführt. Gastgeber ist Carlo Conti, Basler Regierungs-Vizepräsident, Vorsteher des Gesundheitsdepartements, Präsident Interkantonale Gesundheitsdirektorenkonferenz. Der Kongress wird eröffnet durch die Gesundheitsminister beider Länder, Bundesrat Alain Berset sowie Gesundheitsministerin Veronika Skvortsova. Das Swiss Russian Health Forum wurde in Moskau an der Lomonosov Universität im Oktober 2011 erfolgreich ins Leben gerufen und wird alternierend in Russland und der Schweiz durchgeführt.

Ziel des Swiss Russian Health Forum ist die Verbesserung und Intensivierung der Zusammenarbeit beider Länder im Gesundheitsbereich, das Erarbeiten neuer Kooperationsformen und der Transfer von Knowhow unter wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten. Nach der erfolgreichen Lancierungsveranstaltung in Moskau im letzten Herbst sind bereits Projekte und Ideen der Zusammenarbeit verwirklicht worden.

Aufgrund der Erfahrungen des vergangenen Jahres und auf Empfehlung der Teilnehmenden wird sich das diesjährige Forum drei Hauptthemen widmen, die in Parallelsessions behandelt werden:

- Das Regulatorische Umfeld für die Innovation in beiden Ländern: Forschung, klinische Studien, Trends im Gesundheitswesen, sowie IP-Schutz und Markteintrittsmöglichkeiten

- Medizinische Erkenntnisse in Forschung und Therapie: Onkologie/Hämatologie (Prof. Christoph Renner, Zürich; Prof. Christoph Rochlitz, Basel); Kardiologie (Prof. Thierry Carrel, Bern; Prof. Thomas Lüscher, Zürich); Reproduktive Endokrinologie (Prof. Bruno Imthurn, Zürich); Ophthalmologie (Prof. Josef Flammer, Basel); ohne dabei die angereisten prominenten Russischen Fachleute namentlich zu erwähnen

- Trends in Neuen Technologien, wie der Nanotechnologie (Prof. Jörg Huwyler, Basel), eine Diskussionsrunde zu den technischen Fortschritten über die nächste Dekade mit den Professoren Ernst Hafen von der ETH Zürich und Urs Meier von der Universität Basel

Bei der Eröffnung wird ein besonderer kultureller Akzent gesetzt: Das kurze Theaterstück Senseless begleitet einen Nackenkrebs-Patienten von der Diagnose über die Therapie, zur Nach-Therapie...

Die Idee des Forums wurde im August 2010 vom damaligen Russischen Präsidenten Dmitri Medwedew und Bundespräsidentin Doris Leuthard bei ihrem Treffen in Sotschi offiziell gutgeheissen. Die Schweizer Botschaft in Moskau engagierte sich von Anfang an bei der Gestaltung des Forums, und aufgrund der wachsenden wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung der Zusammenarbeit in den Gesundheitssektoren beider Ländern, geniesst das Swiss Russian Health Forum weiterhin die volle Unterstützung von Botschafter Pierre Helg.

Informationen: www.swissrussianforum.org

Kontakt:

Béatrice Lombard-Martin
Executive President Swiss Russian Forum
Zollikersstrasse 43
8702 Zollikon
Tel.: +41/44/261'19'71
Mobile: +41/79/434'17'92
E-Mail: lombard@swissrussianforum.org



Weitere Meldungen: Swiss Russian Forum

Das könnte Sie auch interessieren: