A-TEC Industries AG

euro adhoc: A-TEC Industries AG
Geschäftszahlen/Bilanz
A-TEC INDUSTRIES AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 bekannt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

19.02.2007

A-TEC INDUSTRIES AG gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 bekannt

  . Gruppenumsatz um 47 % auf EUR 1,6 Mrd. erhöht
  . Steigerung bei allen relevanten Ergebniszahlen
      EBITDA plus 58 %
      EBIT plus 69 %
      EBT plus 84 %
  . Fortsetzung des Wachstums auch für 2007 geplant

Wien, 19. Februar 2007.  Die  A-TEC  Industries  AG,  Wien  (ISIN AT00000ATEC9) beweist mit der Veröffentlichung der Preliminaries für das  Geschäftsjahr  2006 eindrucksvoll die erfolgreiche Entwicklung der  seit  wenigen  Monaten  an  der Wiener Börse notierten internationalen Industriegruppe.

Sämtliche veröffentlichte  Kennzahlen  konnten  (auf  Basis  der Preliminaries) gegenüber dem Vergleichszeitraum  2005  deutlich gesteigert  werden.  Nach  den vorläufigen Zahlen  für  das Geschäftsjahr  2006  erreichte  der  konsolidierte Gruppenumsatz EUR 1,594 Mrd. und lag damit um  47,1  %  über  dem  Vorjahreswert (EUR 1,084 Mrd.).  Im  gleichen  Zeitraum  konnten  auch  die Ertragskennzahlen signifikant verbessert werden. So lag das Betriebsergebnis  vor  Abschreibungen (EBITDA) mit EUR 125,8 Mio. um 58,4 % über dem Wert des Vergleichszeitraums  des Vorjahres (EUR 79,4 Mio.) und der Betriebserfolg (EBIT) überstieg mit  EUR  93,4 Mio. den Vorjahreswert (EUR 55,0 Mio.) um 69,9 %. Ebenfalls deutlich gesteigert hat die  A-TEC  Industries  das  Ergebnis  der gewöhnlichen  Geschäftstätigkeit (EBT), das um 84,0 % von EUR 43,0 Mio. auf EUR 79,1 Mio. gesteigert  wurde.  Der Erfolg der Gruppe spiegelt sich auch im Aktienkurs  wider,  der  seit  Erstnotiz der Aktie um rund 40 % angestiegen ist.

Division Anlagenbau - Austrian Energy & Environment

Im abgelaufenen  Geschäftsjahr  konnte  die  Division  Anlagenbau, die  in  der Austrian Energy & Environment zusammengefasst  ist, eine  Vielzahl  bedeutender internationaler Aufträge in Höhe von insgesamt  EUR  1,228  Mrd.  verbuchen  und verfügte damit zum Stichtag 31.12.2006 über einen  Rekordauftragsstand  von  EUR 1,453 Mrd. Vor diesem Hintergrund konnte die AE&E Gruppe auch sämtliche Umsatz- und Ertragszahlen in den letzten 12 Monaten  signifikant steigern.  So  erhöhte sich der Umsatz um 38,3 % von EUR 443,3 Mio. auf EUR 613,1 Mio. Das  EBITDA  lag mit EUR 30,9 Mio. um 13,2 % über dem  Vergleichswert  des  Vorjahres  (EUR  27,3 Mio.) und das EBIT konnte  um 14,1% von EUR 23,1 Mio. auf EUR 26,3  Mio.  erhöht werden. Mit EUR 31,6 Mio. lag auch das EBT um 37,5  %  über  dem Vergleichswert des Vorjahres (EUR 23,0 Mio.).

Division Antriebstechnik - ATB Austria Antriebstechnik

Die  bei  der  ebenfalls    börsenotierten    ATB    Austria Antriebstechnik    AG angesiedelte Division Antriebstechnik konnte trotz  der  anhaltend  angespannten Situation auf den Rohstoffmärkten den Umsatz deutlich um 44,2 %  auf  EUR  304,5 Mio. (2005: EUR 211,1 Mio.)  steigern,  die  Marktposition  festigen  und  sich wichtige Marktzugänge sichern. Die Integration der serbischen  Gesellschaft und die im ersten Halbjahr 2006 erfolgte  mehrheitliche  Übernahme der  Aktien  der Lindeteves-Jacoberg Gruppe mit Sitz in Singapur ("LTJ")  belasteten  allerdings nach vorläufigen Zahlen das Ergebnis der  Division  Antriebstechnik.  So  konnte

@@start.t2@@die ATB Gruppe das EBITDA nach vorläufigen Zahlen um 76,7 % auf  EUR  25,8  Mio. (2005: EUR 14,6 Mio.) und das  EBIT um 48,6 % auf EUR 9,3 Mio.  (2005:  EUR  6,3 Mio.) steigern, beim EBT musste allerdings ein  Rückgang  auf  EUR  -  0,9  Mio. (2005: EUR 1,1 Mio.) hingenommen werden. Division Maschinentechnik - EMCO Die Division Maschinentechnik, zusammengefasst in der EMCO Gruppe,  konnte  sich mit  ihrer  ambitionierten  Produktstrategie,  durch    die    Akquisitionen    des italienischen Marktführers FAMUP und des Technologieanbieters MECOF sowie  einer aktiven Entwicklungsabteilung zu einem Full-Line-Supplier entwickeln  und  damit den Umsatz deutlich um 36,9 % steigern. Mit EUR 170,8 Mio. nach EUR  124,7  Mio. im Jahr 2005  erzielte  die  Maschinebaugruppe  nach  vorläufigen  Zahlen  einen Rekordwert, der vor allem auch auf den Ausbau der  Marktanteile  in  Deutschland zurückzuführen  ist.  Noch  besser  als  der  Umsatz    entwickelten    sich    die@@end@@

Ertragskennzahlen, die durchwegs  über  vergleichbaren  Werten  in der  Branche lagen. So konnte das EBITDA nach vorläufigen Zahlen um 76,5 % auf EUR 21,7  Mio. (2005: EUR 12,3 Mio.), das EBIT um 162,7 % auf EUR  15,5  Mio.  (2005:  EUR  5,9 Mio.) und das EBT um 326,7 % auf EUR 12,8  Mio.  (2005:  EUR  3,0  Mio.)  erhöht werden.

Division Metall - Montanwerke Brixlegg

Ebenfalls ein Rekordergebnis nach vorläufigen Zahlen erzielten  die Montanwerke Brixlegg, die im abgelaufenen Geschäftsjahr von dem weltweit  stark  steigenden Bedarf an Kupfer profitierten und den Umsatz um 65,1 % von EUR  306,5  Mio.  auf EUR 506,1 Mio.  steigern konnten.  Gleichzeitig  erhöhte  sich  auch  die  hohe Profitabilität der Gruppe weiter. Das EBITDA erreichte nach  vorläufigen  Zahlen EUR 48,2 und lag damit um 86,0 % über dem Wert des Vorjahres  (EUR  25,9 Mio.). Ebenfalls kräftig gesteigert wurden EBIT und EBT, die EUR 43,2  Mio.  bzw.  EUR 40,2 Mio. nach EUR 21,1 Mio. bzw. EUR 18,6 Mio. im Jahr 2005 erreichten.

In Anbetracht der  derzeitigen  wirtschaftlichen  Rahmenbedingungen blickt  der

@@start.t3@@Vorstand der A-TEC Industries AG zuversichtlich auf das laufende  Geschäftsjahr,
und erwartet eine  weitere  Umsatzsteigerung  auf  rund  EUR  2  Mrd.  und  eine
dementsprechende Verbesserung  des  Ergebnisses.  Wie  im  Zuge  des  Börsegangs
angekündigt,      prüft      die      A-TEC        Industries        laufend        potenzielle@@end@@

Akquisitionstargets, die die bestehenden Divisionen sinnvoll ergänzen können.

@@start.t4@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 19.02.2007 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: A-TEC Industries AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Pressestelle A-TEC Industries AG
Mag. Claudia Müller-Stralz
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Tel: +43-1-71786-107
E-Mail: claudia.mueller@pleon-publico.at

Branche: Holdinggesellschaften
ISIN:      AT00000ATEC9
WKN:        
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Geregelter Markt/Prime Standard



Weitere Meldungen: A-TEC Industries AG

Das könnte Sie auch interessieren: