Metsa Wood

Städtische Sportanlage mit kurvenreichen Überraschungen aus Holz

Helsinki (ots/PRNewswire) - Umsetzung einer ambitionierten architektonischen Vision dank innovativer Nutzung von vorgefertigten Holzelementen. Die neue Sportanlage in Clamart ist "ein authentischer Ort des Sports" mit einer Designform, die die kurvenreiche Landschaft widerspiegelt. Das Design basiert auf der Definition des architektonischen Konzepts von Gaétan Morales und seinem Team vom Architekturbüro Gaëtan Le Penhuel. Die technische Lösung verknüpfte die Fassade und das Dach in einer durchgängigen Struktur. Die Sportanlage umfasst ein Fitnesszentrum, einen Trainingsraum für Kampfkünste, einen Leichtathletikbereich und einen Tennisplatz - alles auf einer Ebene.

Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier:

http://www.multivu.com/players/uk/7875652-metsa-wood-urban-sports-centre-curves/

"Dieses Projekt ist wirklich außergewöhnlich. Nicht nur wegen seiner Größe, sondern auch wegen seiner Form. Aufgrund der Kurven, der ungewöhnlichen Abmessungen und der großen Öffnung im Dach für den Leichtathletikbereich wurden viele unterschiedliche Holzkomponenten verwendet", erklärt Antoine Roux vom Anlagenbauer Charpente Concept das Projekt in Clamart.

Die komplexe Geometrie der Dach- und Rahmenwerkskonstruktion der Sportanlage in Clamart sorgte für technisch fortschrittliche und ästhetische Herausforderungen. Ein Beispiel dafür ist die Doppelkurve in bestimmten Abschnitten des Dachs. Das Kerto®-Furnierschichtholz von Metsä Wood hat das Brettschichtholz-Element ersetzt, das normalerweise für den Bau von langen geschwungenen Balken verwendet wird.

Mit umfangreichen 3D-Designarbeiten hat alles begonnen

In Übereinstimmung mit den Wünschen der Behörden vor Ort war das primäre architektonische Ziel für die Sportanlage in Clamart die Wiederherstellung einer Verknüpfung zwischen zwei in hohem Maße gegensätzlichen Stadtgebieten: ein Wohngebiet mit Einfamilienhäusern und ein Bezirk mit Hochhäusern. Das gesamte Gebäude wurde in 3D dimensioniert und konzipiert. Es dauerte 3.000 Stunden bis die Konzeptarbeiten und die Herstellung von 4.000 Bauzeichnungen, die jetzt für verschiedenste Maßstäbe wiederverwendet werden können, abgeschlossen waren.

"Wir haben die strukturelle Effizienz besprochen und Analysen mit unseren Modell- und Berechnungssystemen erzeugt, um die beste Lösung zu finden. Besonders ausgiebig haben wir am Grundriss gearbeitet. Der gesamte Designprozess wurde in 3D durchgeführt, was aufgrund der komplexen Form des Gebäudes auch erforderlich war", so Gontran Dufour, stellvertretender Direktor und geschäftsführender Teilhaber des Designbüros VS-A.

"Dank der 3D-Prozessmodellierung konnten wir Informationen über die Elemente exportieren und für den Herstellungsprozess verwenden", so Cedric Roux, Geschäftsführer des Auftragnehmers, Designbüro Poulingue, abschließend.

Verbindung eines starken Rahmens mit einer geschwungenen Struktur

Die innovative Nutzung von Kerto®-Furnierschichtholz erlaubte den größtmöglichen Freiraum bei der Krümmung, um die architektonische Vision der Anlage umzusetzen. Die Lieferung von Metsä Wood umfasste Kerto®-Furnierschichtholz-Sparren für die Rahmen- und Dachstruktur des Gebäudes. Sie stellen eine Fläche von 5.200 m2 dar.

Diese Materialwahl bietet mehr architektonische Freiheit, größere Spannweiten und eine optimierte Holzstruktur. Dank der Form der Balken konnte das Material so weit wie möglich verbessert und die Abfallgenerierung durch den präzisen Schnitt beschränkt werden.

Da die Geometrie der Dachstruktur aus Holz extrem komplex ist, lag die größte Herausforderung darin, dass die Elemente die Lasten, die von der Form des Daches ausgingen, tragen konnten. Die Stabilität des Gebäudes wurde durch eine Trägerrost-Rahmenkonstruktion aus Kerto®-Furnierschichtholz-Balken gesichert. Die Struktur leitet die Lasten vom Dach ab und sorgt für die gewünschte architektonische Form. Einige Abschnitte der Struktur wurden verstärkt, um die Querschnitte zu optimieren und die Materialkosten der Diagonalen zu reduzieren.

Eine anpassungsfähige, ästhetische und akkurate Lösung

Bei dem Projekt in Clamart stellte sich heraus, dass die hohe Festigkeit der Verbindung der kreuzverleimten Kerto-Q-Elemente die Anzahl der benötigten Verbinder und somit die Größe der Stahlteile reduzierte. Dadurch konnte der Architekt viel Zeit und Material einsparen. Die mechanischen Eigenschaften von Kerto-Q-Furnierschichtholz, insbesondere die Querfurniere, haben außerdem die Festigkeit der Befestigungselemente verbessert. Der Hohlraum der Balken wurde genutzt, um den Großteil der Stahlteile und eingelassene Befestigungselemente aus Metall wie Halterungen, Schrauben und Dübel zu verstecken.

Das Ingenieurbüro entwickelte leistungsstarke Stahlkonstruktionen, die für Kerto®-Furnierschichtholz geeignet und größtenteils unsichtbar waren. Detaillierte Designarbeiten halfen Statikern dabei, die riesigen Spannweiten ganz einfach an der entsprechenden Position in der Struktur zu platzieren.

Technische Daten zur Sportanlage in Clamart:

- Grundfläche: 130 x 40 m = ungefähr 5.200 m²
- Ovale Öffnung über dem Leichtathlethikbereich: 18 x 36 m
- Mehr als 500 m3 an Kerto-Furnierschichtholz verwendet
- 70.000 Dübel und Schrauben
- 120 Tonnen Stahl
- 1.000 unterschiedliche Stahlkonstruktionen
- 4.000 Bauzeichnungen/3.000 Arbeitsstunden von Charpente Concept
- 12.000 Stunden Schnitt- und Konstruktionsarbeiten von Kastenbalken
- Verwendetes Kerto-S-Volumen: 53 m3 / Verwendetes Kerto-Q-Volumen: 
  546 m3
- Höhe der größten Sparre: 1.200 mm
- Kastenbalken aus Kerto-Furnierschichtholz mit unterschiedlichen 
  Krümmungen, montiert mit Anschlussplatten:  - 562 Sekundärsparren 
  mit Längen von 2,8 bis 4,3 m
  - 41 Querträger mit einer Gesamtlänge von 40 m
  - 28 Längspfosten mit unterschiedlichen Längen von 5 bis 8,5 m 
- Maximale Spannweite der Balken: 30,4 m zwischen den Trägern 

Entdecken Sie den gesamten Konstruktionsprozess der außergewöhnlichen Sportanlage in Clamart unter http://www.metsawood.com/publications.

Mehr Bilder zu diesem Thema erhalten Sie auf unserer Bilddatenbank (http://databank.metsagroup.com/l/jc5XMtFM8HfQ)

Über Metsä Wood

Metsä Wood stellt wettbewerbsfähige und umweltfreundliche Holzprodukte für die Baubranche, industrielle Kunden und Vertriebspartner her. Wir fertigen unsere Produkte aus nordischem Holz, einem nachhaltigen Rohstoff von höchster Qualität. Der Jahresumsatz betrug 2015 0,9 Milliarden Euro und wir beschäftigen etwa 2.000 Mitarbeiter. Metsä Wood gehört zur Metsä Group.

Kontakt:

Cohn & Wolfe
Phil Stephan
Cohn & Wolfe Public Relations
Tel.: +49-40-808016-119
E-Mail: phil.stephan@cohnwolfe.com

Pressekontakt Metsä Wood
Virpi Koskimies, Communications Specialist,
Metsä Wood,
Tel.:+358-(0)50-4522203
E-Mail: Virpi.Koskimies@metsagroup.com

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20151007/274904LOGO )
Video:
http://www.multivu.com/players/uk/7875652-metsa-wood-urban-sports-cen
tre-curves/



Weitere Meldungen: Metsa Wood

Das könnte Sie auch interessieren: