PROKONZULTA, a.s.

Excon Steel, großer Industrie-Spieler in CZ, zum Verkauf

Wien (ots) - Die Prager Maschinenbaubetriebe EXCON Steel, deren Betriebsanlage sich in Hradec Králové befindet, werden im Rahmen einer Ausschreibung zum Verkauf angeboten. Für die Organisation dieser Ausschreibung zeichnet die Brünner Gesellschaft Prokonzulta verantwortlich. EXCON Steel befasst sich mit der Produktion von speziellen und schweren Stahlkonstruktionen, Anlagen für die chemische und petrochemische Industrie und Anlagen für ökologische Projekte. Sie produzierte beispielsweise die Deckenkuppel für die O2 Arena in Prag, die Konstruktion einer unterseeischen Verankerung der Masten von Windturbinen sowie Hochdruckerhitzer für Kernkraft- und Dampfkraftwerke und viele andere Konstruktionen und Anlagen.

Die Geschichte dieser Firma reicht zurück bis in das Jahr 1869, als die "První ?eská akciová strojírna" (Erster tschechischer Aktien-Maschinenbaubetrieb) gegründet wurde, die als der wahre Vorgänger angesehen wird. 1921 wurde sie zu einem Bestandteil der Škoda-Werke, die zu den größten tschechoslowakischen Maschinenbaukonzernen zählten. Eine neue Entwicklungsstufe wurde 2003 erreicht, als die Gesellschaft von der Prager Firma EXCON, a.s. erworben wurde. Seitdem firmiert die Gesellschaft unter dem Namen EXCON Steel, a.s.. Im Juli 2014 geriet die Gesellschaft in Insolvenz, im Januar 2015 wurde Konkurs angemeldet.

"Die Ausschreibung endet am 20. März, bis dahin können Interessenten ihre Angebote abgeben. Einziges Bewertungskriterium ist die Höhe des Angebotspreises. Ein Mindestpreis wurde nicht bestimmt, aber jeder Teilnehmer muss bei Abgabe eines Angebots eine Kaution in Höhe von 10 Millionen CZK hinterlegen. Der Wert des Unternehmens wurde von einem Sachverständigen auf mehr als 195 Millionen CZK festgelegt", sagte Pavel Mikulenka, PR-Manager bei der Gesellschaft Prokonzulta, die die Ausschreibung organisiert.

Das Unternehmen wird trotz des Insolvenzbeschlusses weiterhin betrieben, gegenwärtig sind hier 160 Mitarbeiter beschäftigt. Bei einer schnellen Übernahme des gesamten Betriebs ist die Wiederaufnahme der Geschäftsbeziehungen mit bedeutenden Kunden aus der Zeit vor der Insolvenz nicht ausgeschlossen.

Mehr über das Angebot: http://www.ots.at/redirect/prokonzulta

Rückfragehinweis:
   Pavel Mikulenka
marketing@prokonzulta.cz
   +420-774-629-923 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17573/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Das könnte Sie auch interessieren: