eCORP Stimulation Technologies, LLC

ecorpStim stimuliert das Eagle Ford Shale mit flüssigem Propan

Houston (ots/PRNewswire) - eCORP Stimulation Technologies, LLC ("ecorpStim"), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von eCORP International, LLC ("eCORP"), gab heute einen erfolgreichen Feldtest bekannt, bei dem das Eagle Ford Shale in einer Tiefe von 5950 Fuß mit einer anderen Flüssigkeit als Wasser stimuliert wurde. Der Feldtest ist ein Teil der laufenden Bemühungen von ecorpStim, die Entwicklung von Schiefergas auf nachhaltige Art und Weise und mit minimalen Umweltauswirkungen voranzutreiben.

Der im späten Dezember abgeschlossene Test wurde im Frio County, Texas, südwestlich von Pearsall, Texas, durchgeführt. Die einzige Flüssigkeit, die für die Einleitung der Eagle Ford Stimulation verwendet wurde, war reines flüssiges Propan. Der Test unterschied sich von vergangenen Wasser- oder Propan-Gel-Stimulationen, da keine Chemikalien oder Zusatzstoffe irgendwelcher Art verwendet wurden. Bei Propan handelt es sich um denselben Brennstoff, der allgemein beim Kochen, Heizen oder für andere Zwecke verwendet wird.

eCORPs Vice President of International Operations, Dr. Johnny Kopecky, kommentierte: "Dies ist der erste Schritt von ecorpStim beim Nachweis, dass es Alternativen zur Stimulierung von Schiefervorkommen gibt, die nicht auf Wasser aufbauen. Durch den Einsatz von Propan, eine Flüssigkeit, die aus Öl-und Gasvorkommen stammt, minimieren wir Schäden im Reservoir und vermeiden es gleichzeitig, Wasser zu verwenden und somit auch das Problem der Behandlung von Abwässern."

Der Feldtest umfasste ebenfalls eine Reihe von Überwachungs- und Datenerfassungstechniken, mit denen eine umfassende Auswertung des Tests möglich ist. Zu diesen zusätzlichen Verfahren gehört die Verwendung eines Beobachtungsloches für mikroseismische Untertagemessungen, eine besondere "Tasche" im Rohrstrang des betreffenden Bohrlochs um Druck und Temperaturen während des Vorgangs zu messen sowie die Umgebungsprobennahme aus der Luft und von Lärm.

Dr. John Thrash, eCORPs CEO und Chairman, erklärte: "Wir sind mit dem, was wir mit diesem Verfahren bestätigt konnten, äußerst zufrieden. Wir glauben, dass es bestimmte Möglichkeiten zur nachhaltigen Entwicklung von Schiefergas gibt und dieser Test zeigt, dass gangbare, "grüne" Alternativen zur Stimulierung von Schiefer existieren. Wir beabsichtigen, diese Designphilosophie weiter auszubauen und zu zeigen, dass die Reduzierung der Gesamtauswirkungen mithilfe weiterer Innovationen bei Bohr- und Explorationstechnik möglich ist, die wir bei eCORP entwickeln."

Über eCORP International, LLC - Seit der Gründung im Jahr 1978 haben eCORP und deren Vorläufer umfangreiche Erfahrungen im Öl- und Gasgeschäft gesammelt, unter anderem bei der unterirdischen Erdgasspeicherung, beim Erdgastransport, bei der verbesserten Erdölförderung aus konventionellen Lagerstätten mittels Propan und Butan, bei der Exploration und Erschließung von konventionellen und unkonventionellen (Schiefer) Vorkommen, bei der Stromerzeugung und bei der Vermarktung von Strom und Gas. Das Unternehmen war einer der Pioniere bei der Erschließung der Marcellus-Formation in Pennsylvania und New York, USA, erkannte dessen Potenzial und entwickelte gleichzeitig sein viel beachtetes Stagecoach-Lagerprojekt in New York. Das Unternehmen hat international eine Fläche von mehreren Millionen Acres mit hohem Potenzial erworben. Das sehr erfahrene Managementteam des Unternehmens wird sein profundes Hintergrundwissen bei kohlenwasserstoffbasierten Entwicklungen über seine Field Service-Flotte und damit zusammenhängende Technologien in Europa und weltweit einsetzen, um das eigen Portfolio auszubauen, und es wird auch Dritten seine Dienstleistungen über eine eigenständige Einheit anbieten. Stimulation mit reinem flüssigem Propan und Proppant von geringer Dichte ist für das Unternehmen ein ausgezeichnetes Medium zur Einführung einer ökologisch sensiblen Technologie, um Bedenken über die übermäßige Nutzung von Frischwasser und die mögliche Verschmutzung des Grundwasserspiegels zu zerstreuen, da der Prozess kein Wasser verwendet und Propan ein bei Umgebungsdruck und -temperatur ein Gas ist.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die im Sinne darauf anwendbarer Wertpapiergesetze vorausschauende Aussagen darstellen. Mit Ausnahme von Aussagen über historische Tatsachen sind alle anderen Aussagen als vorausschauende Aussagen zu betrachten. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe, wie "könnte", "wird", "sollte", "erwarten", "planen", "vorhersehen", "glauben", "schätzen", "vorhersagen", "potenziell", "weiterhin" oder deren negative Form oder andere vergleichbare Terminologie identifiziert werden. Diese Aussagen sind nur zum Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments gültig, und wir verpflichten uns nicht zur öffentlichen Aktualisierung dieser vorausschauenden Aussagen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Vorausschauende Aussagen basieren auf den derzeitigen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Annahmen, von denen wir annehmen, dass sie vernünftig sind, die sich jedoch als falsch erweisen können, sodass man sich nicht zu sehr auf diese vorausschauenden Aussagen verlassen sollte. Zusätzlich zu anderen Faktoren und Annahmen, die in diesem Dokument vorhanden sein könnten, wurden unter Anderem Annahmen über Folgendes gemacht: die Industrietätigkeit, die allgemeine Stabilität des wirtschaftlichen und politischen Umfelds, die Auswirkungen der Marktbedingungen auf die Nachfrage nach den Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens, die Fähigkeit, qualifiziertes Personal, Ausrüstung und Dienstleistungen zeitgerecht und kostengünstig zu erhalten, die Fähigkeit, das Geschäft sicher, effizient und effektiv abzuwickeln, die Leistung und Charakteristika verschiedener Geschäftsbereiche, die Auswirkungen bestehender Pläne, der Zeitpunkt und die Kosten von Investitionen, künftige Öl- und Erdgaspreise, Währungs- und Umrechnungskurse sowie Zinssätze, das regulatorische Rahmenwerk in Zusammenhang mit Umweltfragen in Gerichtsbarkeiten, in denen das Unternehmen tätig ist, und die Fähigkeit des Unternehmens, seine Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu vermarkten. Vorausschauende Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den erwarteten abweichen könnten. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören: schwankende Rohöl- und Erdgaspreise, Veränderungen bei den Bohraktivitäten, die allgemeinen globalen wirtschaftlichen, politischen und unternehmerischen Bedingungen, Wetterbedingungen, regulatorische Veränderungen, die erfolgreiche Nutzung und Integration von Technologie, Kundenakzeptanz der Technologie, erfolgreiche Erteilung von Patenten, das Potenzial der Entwicklung konkurrierender Technologien durch Konkurrenten auf dem Markt, und die Verfügbarkeit von Produkten, qualifiziertem Personal, Fertigungskapazität und Rohstoffen. Darüber hinaus könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich aufgrund jener Risikofaktoren abweichen, die im Abschnitt "Business Risks" [Geschäftsrisiken] der MD&A [Stellungnahme und Analyse des Managements] des Unternehmens dargestellt werden.

Bitte richten Sie Medienanfragen bezüglich ecorpStim Technologie an:

Mark Stauss Director Commercial Operations E-Mail: mouinfo@ecorpintl.com[mailto:mouinfo@ecorpintl.com] Telefon: +1-713-416-0280



Weitere Meldungen: eCORP Stimulation Technologies, LLC

Das könnte Sie auch interessieren: