Huawei

Huawei vertieft Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Groningen

Peking (ots/PRNewswire) - Huawei hat im Rahmen des Huawei Cloud-Kongresses 2015 eine neue, erweiterte Kooperationsvereinbarung mit der Universitätsklinik Groningen in den Niederlanden unterzeichnet und vertieft damit die Zusammenarbeit im Bereich Smart Healthcare (intelligentes Gesundheitswesen).

Huawei und das UMCG, eine der größten medizinischen Einrichtungen in Europa, hatten zu einem früheren Zeitpunkt in diesem Jahr gemeinsam mit der Stadt Groningen eine dreiseitige Absichtserklärung unterzeichnet, um eine Partnerschaft zur Entwicklung von Smart City-Konzepten unter Nutzung von Technologien von Huawei in der Region Groningen zu prüfen. Ziel der Stadt ist es, die Qualität und Intelligenz des Lebens ihrer Bewohner zu verbessern und Gesundheitswesen, öffentliche Sicherheit, städtische Dienste, Umweltschutz sowie unternehmerische Aktivitäten zu fördern.

Das UMCG und Huawei haben ihre Vereinbarung nun mit der Vertiefung der Kooperation im Bereich Smart Healthcare ausgeweitet. Mehrere Forschungsreihen innerhalb des Programms Gesundes Altern sind vor Kurzem gestartet, speziell im Forschungsfeld Gesundes Altern, in dem das UMCG die führende Einrichtung in diesem europäischen Programm für das zukünftige Gesundheitswesen ist. Um das Programm zu ermöglichen, wird eine umfangreiche Infrastruktur zur Datenverarbeitung benötigt, mit der regionale, biologische Gesundheitsdaten gesammelt und analysiert werden können. Dafür ist eine schnelle Computertechnologie basierend auf IKT-Software- und Hardwaretechnologie der neuen Generation erforderlich. In der Klinik kann IKT-Technologie die Krankenhauseinrichtungen und den Patientenverkehr erfassen und nachverfolgen, mit dem Ergebnis, dass die frühzeitige Meldung von Infektionskrankheiten im Krankenhaus erheblich verbessert werden kann. Dies würde die medizinischen Kosten in Zukunft dramatisch senken, da Krankenhausinfektionen zu den hauptsächlichen Komplikationen gehören und mehr als 10 % der medizinischen Ressourcen verbrauchen.

"Das UMCG, das zur Universität Groningen gehört, ist eine der Spitzeneinrichtungen für Medizin und Forschung in Europa. Es ist ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um die Patientenversorgung zu verbessern, und Huawei bietet viele innovative Kommunikationslösungen zur Digitalisierung von Gesundheitsdiensten", so David He, Leiter der Abteilung Marketing & Solutions Sales, Huawei EBG. "Wir freuen uns, dass das UMCG Huawei ausgewählt hat, um zu untersuchen, wie Smart Healtcare und Smart Hospital-Konzepte seiner Belegschaft und den Studenten mehr Möglichkeiten bieten können. Diese sind schließlich die Klinikexperten der Zukunft."

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des UMCG, Professor Dr. Folkert Kuipers, sagte: "Die Zusammenarbeit mit Huawei bietet große Vorteile. Groningen ist ein einigen Bereichen beim Smart Healthcare bereits führend. Diese Absichtserklärung öffnet dem UMCG die Türen für eine Partnerschaft mit einer global tätigen Firma wie Huawei. Mit seinen weltweiten Ressourcen und innovativen technologischen Plattformen kann Huawei uns dabei unterstützen, unsere führende Position in den Niederlanden und in Europa noch weiter zu stärken."

Groningen ist eine von sechs niederländischen Städten - neben Amstelveen, Amsterdam, Den Haag, Tilburg und Utrecht - die eine Smart City-Absichtserklärung mit Huawei unterzeichnet haben. Bis heute hat Huawei mehr als 100 Städte in über 40 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt mit Smart City-Lösungen versorgt. Huawei ist ebenso dabei, ein wichtiger IKT-Partner für städtische Verwaltungen in den Niederlanden zu werden.

Mit zunehmender Verbindungsdichte in den Städten hat Huawei zahlreiche Technologien für das Smart City-Konzept entwickelt, wie etwa Smart Government, Safe City, Smart Emergency Command, Smart Education, Smart Grid und Smart Tourism sowie Smart Hospital. Sämtliche dieser Konzepte werden mit der Stadt Groningen und regionalen Organisationen sowie dem UMCG sondiert. Huawei will eine dauerhafte Partnerschaft aufbauen, um mit dem UMCG bei der Umwandlung des bestehenden Gesundheitssystems in ein 'zukunftsfähiges' System zusammen zu arbeiten.

Informationen zum UMCG

Das Universitätsklinikum Groningen (UMCG) wurde 2005 nach dem Zusammenschluss der medizinischen Fakultät der Universität Groningen und dem Akademischen Hospital Groningen (AZG) gegründet. Das UMCG ist eines der größten Krankenhäuser in den Niederlanden und Europa.

Informationen zu Huawei

Huawei ist ein führender weltweiter Anbieter von Lösungen für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT).

Kontakt:

KONTAKT: Tina Tsai, +32(0)2 2351396, hsini.tsai@huawei.com



Weitere Meldungen: Huawei

Das könnte Sie auch interessieren: