ams AG

EANS-Adhoc: ams AG
ams gibt Ergebnisse für das dritte Quartal und Vereinbarung zum Erwerb eines privat gehaltenen RFID-Designhauses bekannt

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
9-Monatsbericht

22.10.2012

Finanzielle Eckdaten für das dritte Quartal 2012

Unterpremstätten, Österreich (22. Oktober 2012) - ams (SIX: AMS), ein weltweit
führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen analogen ICs für Consumer-,
Kommunikations-, Industrie-, Medizintechnik- und Automobilanwendungen, steigerte
im dritten Quartal 2012 erneut den Umsatz und verbesserte die Profitabilität
deutlich. Gleichzeitig erweiterte ams seine Marktposition bei High
Performance-Anwendungen für eine weltweite Kundenbasis. ams bestätigt seine
Erwartungen und geht von einem Wachstum des Jahresumsatzes 2012 in Höhe von 40%
gegenüber dem Vorjahr aus; zugleich erwartet ams eine operative Marge
(EBIT-Marge) von mehr als 20% für das Gesamtjahr.

Der Gruppenumsatz im dritten Quartal stieg auf EUR 103,3 Mio., entsprechend
einem Zuwachs von 27% gegenüber dem Vorjahresquartal (16% auf Basis konstanter
Wechselkurse) sowie von 8% gegenüber dem Vorquartal. Die Bruttogewinnmarge
betrug 56% vor akquisitionsbedingtem Abschreibungsaufwand und 53% einschließlich
des akquisitionsbedingten Abschreibungsaufwands, verglichen mit 53% vor
akquisitionsbedingtem Abschreibungsaufwand und 50% einschließlich des
akquisitionsbedingten Abschreibungsaufwands im Vorjahresquartal.
 
Das operative Ergebnis (EBIT) im dritten Quartal erhöhte sich auf EUR 25,5 Mio.,
ein Anstieg um 96% gegenüber EUR 13,0 Mio. im Vorjahreszeitraum. Das
Nettoergebnis des dritten Quartals lag bei EUR 24,5 Mio. gegenüber EUR 9,5 Mio.
im Vorjahresquartal. Das unverwässerte und verwäs-serte Ergebnis je Aktie war
CHF 2,30 / 2,17 bzw. EUR 1,91 / 1,81 (CHF 0,87 / 0,86 bzw. EUR 0,74 / 0,73 im
Vorjahresquartal). Der Gesamtauftragsbestand am 30. September 2012 (ohne
Konsignationslagervereinbarungen) betrug EUR 90,6 Mio. (EUR 106,8 Mio. am Ende
des zweiten Quartals und EUR 89,1 Mio. am 30. September 2011). Der operative
Cashflow für das dritte Quartal stieg auf EUR 36,1 Mio. gegenüber EUR 20,9 Mio.
im Vorjahresquartal.
 
ams verzeichnete eine sehr positive Geschäftsentwicklung im dritten Quartal;
diese beruht auf dem stark differenzierten Portfolio hochwertiger Analogprodukte
sowie einer steigenden Nachfrage der OEM-Kunden und Distributoren in wichtigen
Märkten.

Im Bereich Consumer & Communications setzte sich das starke Wachstum bei
Smartphone- und Tablet PC-Applikationen aufgrund des Markterfolgs der Kunden von
ams fort. So liefert ams seine Lichtsensorprodukte in sehr hohen Stückzahlen an
marktführende OEMs für weltweit erfolgreiche Plattformen und Modelle. Der
Bereich MEMS Mikrofon-ICs ist im vergangenen Quartal ebenfalls weiter gewachsen.
OEMs zeigen weiterhin großes Interesse an der hochwertigen ams-Power
Management-Lösung für einen führenden Grafikprozessoranbieter sowie neuen
Sensortechnologien für mobile Geräte; daraus ergeben sich neue Einsatzchancen in
künftigen Gerätedesigns. Im Bereich Wireless, der RFID- und NFC-Technologien
umfasst, wächst ams in neuen Anwendungen dynamisch und setzt die
Volumenlieferungen seiner innovativen Antennenverstärkungslösung für
NFC-basierte mobile Zahlungen fort.

Zum Ausbau seines erfolgreichen NFC-Portfolios und seiner
Technologieführerschaft in diesem attraktiven Markt hat ams eine Vereinbarung
zum Erwerb von 100% der Anteile an IDS, einem weltweit führenden RFID-Designhaus
für hochintegrierte stromsparende IC-Lösungen und IP für HF- und
UHF-Anwendungen, abgeschlossen. Die IDS-Gruppe umfasst IDS d.o.o. (Slowenien)
und IDS IP Holding AG mit ihrer 100%-Tochter IDS Microchip AG (beide Schweiz)
und hat insgesamt etwa 20 Beschäftigte. Über den Wert der Transaktion, deren
Abschluss innerhalb der kommenden 12 Wochen - abhängig von bestimmten
Beschlüssen und dem Eintritt bestimmter Bedingungen - erwartet wird, wurde von
den Beteiligten Stillschweigen vereinbart. ams hat in den vergangenen Jahren eng
mit IDS zusammengearbeitet und plant, die Aktivitäten von IDS nach dem Abschluss
der Transaktion vollständig in sein bestehendes Wireless-Geschäft zu
integrieren. IDS verstärkt ams' hervorragende Position bei F&E und IP für die
Märkte Authentifizierung und Zahlungssysteme, für die ams kleinste Baugrößen,
geringsten Stromverbrauch und höchste Emp-findlichkeit bietet.

In den Bereichen Industrie und Medizintechnik verzeichnete ams positive
Ergebnisse dank seiner umfangreichen Produktpalette an anspruchsvollen Sensor-
und Sensorschnittstellenlösungen und seinem breiten Spektrum an Endmärkten. Der
Industrie-Markt wird weiterhin durch inkonsistentes Nachfrageverhalten in
einigen Märkten beeinflusst, während die innovativen Medical
Imaging-Sensorlösungen von ams den Markterfolg seiner Kunden weiter
vorantreiben. Das Automotive-Geschäft von ams zeigte trotz eines stärker
herausfordernden Umfelds in der globalen Automobilbranche eine gute Entwicklung,
die auf der wachsenden Präsenz von ams in kritischen Sensoranwendungen beruht.

Auf Basis verfügbarer Informationen bestätigt ams seine Umsatzerwartungen in
vollem Umfang und geht von einem Wachstum des Jahresumsatzes 2012 von 40% im
Vergleich zum Vorjahr aus. Zugleich erwartet ams eine operative Marge für das
Gesamtjahr von mehr als 20%. Diese positive Entwicklung beruht besonders auf der
weiteren Expansion des Geschäfts von ams in den Wachstumsmärkten Smartphones,
Tablet-PCs und mobile Geräte. Die Designaktivitäten in den Märkten von ams
bleiben auf Rekordniveau, da eine wachsende Zahl von OEMs auf die High
Performance-Produkte des Unternehmens zur Lösung analoger Herausforderungen
vertraut. Als erste Indikation für das kommende Geschäftsjahr erwartet ams für
das Jahr 2013 ein weiteres Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich im
Vergleich zum laufenden Jahr.

Der Quartalsbericht zum 3. Quartal 2012 einschließlich zusätzlicher
Finanzinformationen steht auf der Website des Unternehmens unter
http://www.ams.com/eng/Investor/Financial-Reports zur Verfügung.

###

Über ams
ams entwickelt und produziert High Performance Analog-ICs, die innovative
Lösungen für die anspruchsvollsten Herausforderungen seiner Kunden bieten. Die
Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision,
Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst
niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio von ams umfasst
Sensoren, Sensorschnittstellen, Power Management-ICs und Wireless-ICs für Kunden
in den Märkten Consumer, Industrie, Medizintechnik, Mobilkommunikation und
Automotive.

ams mit Hauptsitz in Österreich, beschäftigt über 1.200 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter weltweit und ist ein wichtiger Partner für mehr als 6.500 Kunden
rund um die Welt. ams ist der neue Name von austriamicrosystems nach dem Erwerb
des Lichtsensoranbieters TAOS Inc. im Jahr 2011. ams ist an der SIX Swiss Stock
Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter
www.ams.com


Rückfragehinweis:
Moritz M. Gmeiner
Director Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    ams AG
             Tobelbader Strasse   30
             A-8141 Unterpremstaetten
Telefon:     +43 3136 500-0
FAX:         +43 3136 500-931211
Email:    investor@ams.com
WWW:      www.ams.com
Branche:     Technologie
ISIN:        AT0000920863
Indizes:     
Börsen:      Amtlicher Markt: SIX Swiss Exchange 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: ams AG

Das könnte Sie auch interessieren: