The Angiogenesis Foundation

Angiogenesis Foundation beruft nationalen AMD-Expertengipfel zur Verbesserung der langfristigen Patientenergebnisse ein

Auf dem in Boston, Massachusetts, abgehaltenen Meeting wurden Herausforderungen diskutiert und Empfehlungen ausgesprochen, um Behandlungsergebnisse bei altersbedingter Makuladegeneration (AMD) für die Praxis zu verbessern

Cambridge, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Die Angiogenesis Foundation meldet, dass sie führende Retina-Spezialisten, Patientenvertreter, Pflegebeauftragte und Interessensvertreter für den Schutz und Erhalt der Sehkraft in Boston, Massachusetts, zusammengebracht hat, um optimale Strategien zur dauerhaften Verbesserung der Sehkraft für Menschen aufzuzeigen, die an neovaskulärer altersbedingter Makuladegeneration (AMD), auch bekannt als "feuchte" AMD, leiden. Die Veranstaltung, die am 16. August 2017 stattfand, wurde gemeinsam von Dr. Rishi P. Singh, Cleveland Clinic, und Diana Saville, Chief Innovation Officer der Angiogenesis Foundation geleitet.

Altersbedingte Makuladegeneration ist der Hauptgrund für Blindheit bei Erwachsenen über 50. Die feuchte AMD ist heutzutage mit Anti-VEGF Therapien sehr gut behandelbar - zum Einsatz kommen dabei bahnbrechende Medikamente wie Ranibizumab und Aflibercept.

Obwohl sich Anti-VEGF Therapien als revolutionär in der Behandlung der feuchten AMD erwiesen haben, zeigt sich in Langzeitstudiendaten eine Disparität bei den Patientenergebnissen. Die in großen Verlaufsstudien untersuchten Patienten büßen ohne regelmäßige Injektionen und engmaschige Überwachung die im klinischen Studienumfeld hinzugewonnene Sehkraft wieder ein.

"Die Foundation arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt daran, die Ergebnisse für AMD-Patienten zu verbessern", sagt Dr. William Li, President und Medical Director der Angiogenesis Foundation. "Als Gemeinschaft haben wir mit den derzeit für Patienten verfügbaren, sehkrafterhaltenden Anti-VEGF Therapien große Fortschritte gemacht, aber in der Praxis zeigt sich deutlich, dass wir mehr tun und die Behandlungsstrategien langfristig verbessern müssen".

"In der Praxis verlieren die Patienten die in der initialen Behandlung hinzugewonnene Sehkraft wieder, weil sie langfristig deutlich weniger Injektionen als empfohlen erhalten", erklärt Diana Saville. "Dieses Gipfeltreffen hat die Stakeholder im Bereich Erhalt und Schutz der Sehkraft für eine schnelle Problemlösung sensibilisiert und praktische Empfehlungen hervorgebracht, die wirkliche Fortschritte für die Patienten bringen werden".

Die Teilnehmer haben sich im Rahmen des Gipfels in fundierten Diskussionen zur aktuellen AMD-Behandlungslandschaft und Verbesserungspotenzialen engagiert, einschließlich zukünftiger Therapien, die die Belastung durch die Behandlung reduzieren können.

Die auf dem Gipfeltreffen gewonnenen Erkenntnisse werden synthetisiert und Anfang 2018 als Weißbuch veröffentlicht. Mehr über altersbedingte Makuladegeneration, und wie man seine eigene Sehkraft schützen kann, erfahren Sie in der Online-AMD-Ressource der Angiogenesis Foundation unter scienceofamd.org (http://www.scienceofamd.org/).

Die Angiogenesis Foundation wurde 1994 gegründet. Ihr Zweck ist, Menschen zu gesünderen, längeren Leben durch Behandlung und Prävention auf Basis der Angiogenese zu verhelfen. Weitere Informationen finden Sie unter angio.org.

Kontakt:

Liz Alverson
lalverson@angio.org
+1.617.401.2774



Weitere Meldungen: The Angiogenesis Foundation

Das könnte Sie auch interessieren: