Stella Artois

Stella Artois ruft dazu auf, zusammen mit Matt Damon und Gary White auf dem Weltwirtschaftsforum als Partner den Kampf zur Beendigung der globalen Wasserkrise aufzunehmen

Weltmarke kündigt mehrjährige Partnerschaft mit Water.org zur Unterstützung des Vorhabens an, mehr als 3,5 Millionen Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Wasser zu verschaffen

Davos, Schweiz (ots/PRNewswire) - Auf dem Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum, WEF) haben heute Stella Artois und Water.org internationale Wirtschaftsführer, Unternehmen, die Medien und Verbraucher dazu aufgefordert, sich der Mission, bei der Beendigung der globalen Wasserkrise zu helfen, anzuschließen. Direkt vor Ort brachte Stella Artois seinen eigenen Beitrag zu diesem Projekt auf den Weg. Dabei handelt es sich um eine auf mehrere Jahre angelegte Verlängerung der Kampagne "Buy a Lady a Drink" (Spendieren Sie einer Dame einen Drink), die das Unternehmen zusammen mit dem von Matt Damon und Gary White gegründeten Water.org ins Leben gerufen hat. Mithilfe dieser Zusammenarbeit verfolgen sie das Ziel, beim Aufbau eines langfristigen und nachhaltigen Zugangs zu sauberem Wasser für 3,5 Millionen Menschen bis 2020 zu helfen.

Die interaktive Multimedia-Pressemitteilung können Sie hier erleben: http://www.multivu.com/players/English/8021951-stella-artois-partner-water-org

"Wie sind davon überzeugt, dass Wasser die Kraft hat, das Potenzial von Kommunen auf der ganzen Welt zu erschließen", sagte Ricardo Tadeu, Präsident für die Region Afrika bei AB InBev. "Das ist der Grund, warum Stella Artois so leidenschaftlich dabei ist und sich engagiert, Water.org zu helfen, die globale Wasserkrise zu beenden. Aber wir schaffen das nicht alleine. Wir rufen Verbraucher und führende Persönlichkeiten aus der Wirtschaft dazu auf, sich uns anzuschließen und aktiv zu werden, um bei der Beendigung der globalen Wasserkrise zu helfen."

Einer von 10 Menschen in Entwicklungsländern verfügt über keinen Zugang zu einwandfreiem Wasser. Dieses Problem betrifft überproportional Frauen und Kinder, die hochgerechnet Millionen von Stunden am Tag darauf verwenden, an Wasser zu kommen, anstatt zu arbeiten, sich um ihre Familien zu kümmern oder zur Schule zu gehen.

"Ich habe vier Töchter und es ist ziemlich hart, sich vorzustellen, dass sie jeden Tag stundenlang unterwegs sind, um an sauberes Wasser zu kommen, wie das so viele Frauen auf der ganzen Welt tun müssen", sagte Matt Damon, Mitgründer von Water.org. "Wir wollen diesen Wanderungen ein Ende setzen. Mithilfe unserer Partnerschaft mit Stella Artois und mit dem Start der Kampagne auf dem Weltwirtschaftsforum laden wir Verbraucher auf der ganzen Welt dazu ein, uns dabei zu unterstützen."

Die Zusammenarbeit von Stella Artois und Water.org ist ein Beitrag zur Global Water Initiative des Weltwirtschaftsforums 2017. Zudem wird darüber das Sustainable Development Goal #6 (Ziel Nr. 6 zur nachhaltigen Entwicklung) der Vereinten Nationen unterstützt, bei dem es um den Zugang zu sicherem und bezahlbarem Wasser für alle bis zum Jahr 2030 geht. Die Zusammenarbeit wird von der Überzeugung angetrieben, dass ein Problem von diesem Ausmaß nur über gemeinsame Anstrengungen gelöst werden kann.

"Es ist unnötig und unakzeptabel, dass alle 90 Sekunden ein Kind aufgrund einer Krankheit, die mit dem Wasserproblem zusammenhängt, stirbt", sagte Gary White, CEO und Mitgründer von Water.org. "Wie brauchen Partner und geeignete Mittel - das meint Menschen und Geld - um bei der Beendigung der globalen Wasserkrise zu helfen."

Seit dem Start der Kampagne "Buy a Lady a Drink" vor zwei Jahren hat Stella Artois Water.org dabei unterstützt, mehr als 800.000 Menschen in Entwicklungsländern für fünf Jahre Zugang zu sauberem Wasser zu Verfügung zu stellen. Geschafft wurde dies über den Verkauf von mehr als 225.000 Limited-Edition-Trinkkelchen und über direkte Spenden an Water.org in Höhe von mehr als 3 Millionen US-Dollar. In diesem Jahr soll die Reichweite und die Größe der Kampagne mithilfe erhöhter Investitionen und der Aufnahme weiterer Teilnehmerländer (wie Brasilien, Kanada, Chile und Uruguay) in das Programm erheblich ausgedehnt werden. Zudem soll es für Verbraucher neue Vertriebskanäle geben, wie etwa Getränkemärkte sowie Bars und Restaurants, wo Konsumenten bereits mit der Marke Stella Artois in Kontakt gekommen sind. Außerdem zielt die Zusammenarbeit darauf ab, weitere weltweit agierende Unternehmen anzuregen, sich diesem Anliegen anzuschließen, indem diesen gezeigt wird, dass es auch ein gutes Geschäft sein kann, der Welt zu helfen.

Um die Auswirkungen dieses Programms vorzuführen, zeichnen Stella Artois und Water.org auf dem Treffen in Davos einen digitalen Kurzfilm aus, in dessen Mittelpunkt Elizabeth, eine junge Frau aus North Kapuonja in Kenya, steht. Sie hat einen Zugang zu sauberem Wasser über ein neues Programm für Gemeinden erhalten, das von Water.org und seinem örtlichen Partner KWAHO aufgesetzt worden war. Der Film erzählt die überzeugende Geschichte darüber, wie der Zugang zu sauberem Wasser Elizabeth davon befreit hat, jeden Tag stundenlange Wege auf sich zu nehmen, um für ihre Familie Wasser zu holen. Dadurch erhält sie die Möglichkeit, ihre Talente zu entdecken und als Näherin für ihre Gemeinde zu arbeiten.

Exklusive Trinkkelche in limitierter Auflage, die von lokalen Künstlern in Kambodscha, Brasilien und Uganda gestaltet wurden

Verbraucher können sich beteiligen und dabei helfen, die globale Wasserkrise zu beenden, indem sie einen neuen Limited-Edition Stella Artois-Trinkkelch kaufen. Für jeden verkauften Trinkkelch wird Stella Artois Water.org dabei helfen, einer Person in einem Entwicklungsland fünf Jahre lang sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen. Bis heute wurden mehr als 225.000 Limited-Edition-Trinkkelche über das "Buy a Lady a Drink"-Programm verkauft.

Die Trinkkelche in diesem Jahr tragen das einzigartiges Design von drei einflussreichen Künstlern - Lisa Mam aus Kambodscha, Fernando Chamerelli aus Brasilien und Eria Nsubuga aus Uganda. Jedes Design spiegelt die Erfahrungen der Künstler und die künstlerische Interpretation der globalen Wasserkrise in ihrem jeweiligen Land wider und steht jeweils stellvertretend für ein Land, in dem Water.org Hilfe anbietet.

Als Neuerung für 2017 werden für die Kampagne zudem zwei zusätzliche Mechanismen für Spenden eingeführt, wodurch die Reichweite und die Größe des Programms weiter ausgedehnt wird. Für jede in einem ausgewählten Einzelhandelsgeschäft (in den USA und im Vereinigten Königreich) verkaufte Kiste Stella Artois mit 12 Flaschen wird Stella Artois Water.org helfen, einer Person in einem Entwicklungsland sechs oder 12 Monate lang sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen. Für jedes Bier, gezapft oder aus der Flasche, das in einer ausgewählten Bar oder einem entsprechenden Restaurant (in den USA und im Vereinigten Königreich) verkauft wird, wird Stella Artois Water.org helfen, einer Person in einem Entwicklungsland einen Monat lang sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen.

Finden Sie heraus, wie unsere Generation diejenige sein kann, die die globale Wasserkrise beendet, und gehen Sie auf www.BuyALadyADrink.com.

Beteiligen Sie sich an der Online-Diskussion unter @StellaArtois #1Chalice5Years

1 World Health Organization and UNICEF Joint Monitoring Programme (JMP). (2015) Progress on Drinking Water and Sanitation, 2015 Update and MDG Assessment. (http://www.who.int/water_sanitation_health/monitoring/jmp-2015-update/en/) (Fortschritte beim Trinkwasser und bei sanitären Anlagen, Aktualisierung 2015 und Bewertung der Millenniumsziele bei der Entwicklung)

Über Stella Artois

Stella Artois® gehört zur belgischen Brautradition und lässt sich bis ins Jahr 1366 zurückverfolgen. Es ist weltweit die Nummer 1 unter den belgischen Bieren und ist in 95 Ländern vertreten. Stella Artois ist ein untergäriges, gefiltertes helles Bier nach Pilsener Brauart. Es handelt sich um einen Durstlöscher, der zunächst malzig daher kommt und dann mit einem spritzigen Finish aufwartet, wodurch sich der ganze Geschmack mit einer leichten Bitternote entfaltet. Stella Artois lässt sich am besten bei einer Trinktemperatur von 3 bis 5 Grad Celsius genießen und sollte im einzigartigen Trinkkelch, dem Stella Artois Chalice, serviert werden. Der perfekte Genuss dieses nach den Regeln der Kunst gebrauten Lager-Biers wird garantiert, wenn man es in 9 Schritten einschenkt. Besuchen Sie www.stellaartois.com, um weitere Informationen zu erhalten.

Über Water.org

Seit mehr als 20 Jahren steht Water.org in der vordersten Linie bei der Entwicklung und Bereitstellung von Lösungen für die globale Wasserkrise. Gegründet wurde Water.org von Gary White und Matt Damon. Die Organisation ist Vorreiter bei innovativen, von den Kommunen vor Ort vorangetriebenen und am Markt orientierten Initiativen. So wird sichergestellt, dass alle Menschen Zugang zu sicherem Wasser und zu sanitären Anlagen haben, was den Frauen Hoffnung gibt, die Gesundheit der Kinder verbessert und den Gemeinden eine Zukunft bietet. Bis heute hat Water.org das Leben von mehr als 5 Millionen Menschen auf der ganzen Welt positiv verändert und die Grundlage für ein besseres Leben der kommenden Generationen gelegt. Erfahren Sie mehr unter www.water.org | www.waterequity.org | www.facebook.com/water.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Stella Artois/AB InBev: 
Jessica Adkins
Global Communications
Jessica.Adkins@ab-inbev.com 
Duncan Gordon
Global Communications 
duncan.gordon@sabmiller.com 
Water.org 
Rosemary Gudelj
rgudelj@water.org 



Das könnte Sie auch interessieren: