Med Cell Europe AG

Erstes Schweizer Stammzellenlabor für die private Einlagerung von Stammzellen aus dem Fettgewebe

    Münchwilen (ots) - Med Cell Europe ist das erste Schweizerische Labor, das Stammzellen aus dem körpereigenen Fettgewebe gewinnt und für die Zukunft konserviert.

    Moderne Technologien ermöglichen es heute, die Stammzellen aus dem Fettgewebe zu isolieren und so aufzubewahren, dass sie dann zum gezielten Einsatz kommen können, wenn sie benötigt werden.

    Die Medizin wird im Bereich der Stammzellenforschung in wenigen Jahren bahnbrechende Fortschritte erzielen. Stammzellen werden künftig auf den Gebieten der Rheumatologie, der Gelenks-, Sehnen- und Bindegewebserkrankungen, der Neurologie, Augenheilkunde, Kardiologie und im Bereich von Anti-Ageing therapeutisch in renommierten Kliniken zur Anwendung kommen. Stammzellen sind einzigartig, weil sie zu völlig verschiedenen, spezialisierten Zellsorten heranreifen und den Organismus bei der Reparatur und Regeneration unterstützen können. Diese Fähigkeit macht die Stammzellen bedeutungsvoll für medizinische Therapien. Wissenschaftliche Untersuchungen aus der ganzen Welt weisen darauf hin, dass Stammzellen der Schlüsselfaktor in der regenerativen Medizin sind.

    "Derzeit befindet sich die Stammzellentherapie vor allem noch im Stadium klinischer Versuche. Es wird erwartet, dass Stammzellen das Potential für bahnbrechende Erfolge in der regenerativen Therapie in sich tragen. Ideal ist es, Stammzellen zu gewinnen und einzulagern, solange Sie gesund und fit sind. Insbesondere bei einer Veranlagung für Herzkreislauf- oder Zuckerkrankheit, Krebsleiden, neurologische Krankheiten oder Immunkrankheiten sollten Sie jetzt Ihre gesunden Stammzellen aus dem Fettgewebe bei Med Cell Europe einlagern als Ihre ganz persönliche Gesundheitsvorsorge", sagt Frau Dr. Miriam Reif, Chief Medical Officer bei Med Cell Europe.

    Stammzellen sind "neutrale" Zellen oder Reservezellen. Sie zeichnen sich aus durch eine hohe Kapazität zur Vermehrung und besitzen die herausragende Fähigkeit, durch Teilung und Reifung neues Gewebe zu bilden und gleichzeitig entzündungshemmend zu wirken.

    Die Gewinnung der Stammzellen aus dem Fettgewebe ist relativ einfach und ohne grösseren chirurgischen Eingriff ambulant möglich. Die ethische Problematik stellt sich hier nicht, da kein heranwachsendes Leben gefährdet wird wie bei der Entnahme von embryonalen Stammzellen.

    Dr. Steven Kellner, CEO und Leiter Forschung & Entwicklung bei Med Cell Europe sagt dazu:

    "Wir forschen aktiv in den Bereichen Maculadegeneration und Retinitis Pigmentosa (Augenheilkunde), bei Veränderungen des Zentralnervensystems und im orthopädischen Umfeld. Unserem Anspruch, ohne Tierversuche zu forschen, können wir gerecht werden dank der Stammzellenforschung".

    Der Kunde hat jederzeit Zugriff auf seine eigenen Stammzellen. Es werden bis zu 10 Proben eingelagert. Eine Probe kryokonservierter Stammzellen entspricht einer späteren Anwendung. Weitere Informationen unter www.medcelleurope.com.

    Das Unternehmen wurde gegründet von Dr. Steven J. Kellner und Dr. Miriam Reif. Es bezweckt die Führung einer Bank für Stammzellen aus Fettgewebe zur Anwendung im Rahmen von regenerativen Transplantationen, Anti-Ageing-Konzepten sowie der Zellforschung in den Bereichen Human- und Veterinärmedizin.

ots Originaltext: Med Cell Europe AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Med Cell Europe AG
Peter Kellner
Murgtalstrasse 20
9542 Münchwilen
Mobile:    +41/79/301'72'03
E-Mail:    info@medcelleurope.com
Internet: www.medcelleurope.com



Weitere Meldungen: Med Cell Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: