Ukraine plant Start einer Trägerrakete von Brasilianischer Raumfahrtbasis

Kiew, Ukraine (ots/PRNewswire) - Die Ukraine beabsichtigt, bis 2013 alle vorbereitenden Arbeiten zum Start ukrainischer Zyklon-4-Raketen von der Raumfahrtbasis Alcantara im Nordwesten Brasiliens abzuschliessen. Das liess der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch während seines offiziellen Besuchs in Brasilien vom 23. bis zum 26. Oktober in einem Interview mit der brasilianischen Zeitung O Globo verlauten. Brasilien übernahm die Konstruktion der Raketenbasis, während ukrainische Ingenieure gegenwärtig an den Trägerraketen arbeiten.

Das strategische Projekt Alcantara Cyclone Space geht jetzt in die praktische Implementierungsphase über, erklärte Präsident Janukowytsch. "Ich hege keine Zweifel, dass dieses Projekt sehr bald realisiert wird," so der ukrainische Staatschef.

Die Startplattform liegt aufgrund der Nähe zum Äquator (2degree(s )17'S 44degree(s)23'W) besonders günstig, erklärte der ukrainische Botschafter in Brasilien, Igor Gruschko gegenüber der Nachrichtenagentur UNIAN in einem Interview. Ausserdem soll seiner Meinung nach das Alcantara Cyclone Space Projekt als künftiger kommerzieller Erfolg gesehen werden. Die Kosten eines Raketenstarts von diesem Standort liegen um 20 % unter dem Durchschnitt, so Botschafter Gruschko. Er hielt auch fest, dass die Ukraine bereits über 130 Millionen US-Dollar investiert habe. Die Gesamtkosten für das Projekt werden auf 488 Millionen US-Dollar geschätzt.

Alcantara Cyclone Space ( http://www.alcantaracyclonespace.com) ist ein bi-nationales Projekt, das nach langjährigen Verhandlungen zwischen Brasilien und der Ukraine ins Leben gerufen wurde. Die ukrainische und die brasilianische Regierung hatten 1999 ein Raumfahrtkooperationsabkommen unterzeichnet. Das Projekt wurde jedoch erst 2006 mit Gründung des Alcantara Cyclone Space Unternehmens weiter vorangebracht.

Zyklon-4 ist ein dreiphasiges Einweg-Trägersystem. Die Vorteile sind unter anderem erhöhte Treibstoffeffizienz und Sicherheit beim Startvorgang aufgrund der automatisierten Vorstart-Abläufe. Die Dauer der Vorbereitungsphase ist auf weniger als 12 Stunden reduziert. Die Kosten liegen ebenfalls niedriger, weil weniger Personal für den Start erforderlich ist.

Die Ukraine ist einer der drei Nachfolger der früheren sowjetischen Raumfahrtindustrie und verfügt als eines von nur fünf Ländern der Welt über einen vollständigen Raketen-Produktionszyklus. Ukrainische Raumfahrtunternehmen nutzen die meisten bekannten Raumfahrttechnologien und nehmen an 50 internationalen Raumfahrtprojekten teil. In den vergangenen 10 Jahren hat die Ukraine 120 Raketenwerfer in Betrieb genommen.

Die Ukraine nimmt weltweit eine der führenden Positionen in der Produktion von Raketenwerfern ein. Das ukrainische Luft- und Raumfahrtunternehmen Yuzhnoye State Design Office hat über 400 Erdsatelliten hergestellt.

Kontakt:

Pressekontakt: Maria Iwanowa, +380443324784,
news@wnu-ukraine.com, Project Manager bei Worldwide News Ukraine.