Climate Policy Initiative

Die von Soros finanzierte Climate Policy Initiative (CPI) wird auf Europa ausgeweitet

    Venedig, Italien, April 14, 2010 (ots/PRNewswire) - Heute gab die Climate Policy Initiative (CPI) das Folgende bekannt:

@@start.t1@@      WAS: Pressekonferenz über eine neue Partnerschaft zur Klimaökonomie in
              Venedig
      WANN: Freitag 16. April 2010, 12:45-13:30
      WO: Fondazione Eni Enrico Mattei
            Insel von San Giorgio Maggiore
            30124, Venedig, Italien
      WER:
      - George Soros, Financier, Philanthrop, und Gründer der Climate Policy
         Initiative
      - Paolo Scaroni, Präsident, Fondazione Eni Enrico Mattei
      - Giovanni Bazoli, Präsident, Fondazione Giorgio Cini
      - Carlo Carraro, Präsident, Universität von Venedig; Vorsitzender des
         Wissenschaftlichen Beirats, FEEM
      - Thomas C. Heller, Gründungsvorstand, Climate Policy Initiative
      - Barbara Buchner, Vorstand, Climate Policy Initiative, Büro Venedig;
         ehemals Senior Energy and Environment Analyst bei der International
         Energy Agency@@end@@

    Die Climate Policy Initiative, CPI, eine neue internationale Forschungsorganisation, die sich der Auswertung von Klimarichtlinien widmet  und mit Finanzmitteln von George Soros gegründet wurde, eröffnet ein Büro in  Venedig. Die Gesellschaft wird, mit ihrer Unterbringung innerhalb der  Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM), einem führenden  Wirtschaftsforschungsinstitut, eng mit den Wirtschaftswissenschaftlern und  Umweltanalysten der FEEM zusammenarbeiten. Sie wird ebenso mit den Finanz-  und Geschäftsgesellschaften gemeinsam daran arbeiten, zu verstehen wie zunehmende Klimarichtlinien Märkte schaffen und diese bei der Vergabe von  Investitionskapital beeinflussen. Der Fokus des Büros in Venedig liegt dabei  auf multilateraler Klimafinanzierung und der Analyse dessen, was aus der  Infrastrukturfinanzierung gelernt wurde.

    Die CPI betreibt Zentren in San Francisco und Berlin, weitere Büros sind geplant für Peking, New Delhi und Rio de Janeiro.

    Die Climate Policy Initiative (CPI) ( http://www.climatepolicyinitiative.org/) ist eine Nonprofit-Organisation die die Effektivität von Energie- und Klimarichtlinien weltweit untersucht. Sie will den Nationen dabei helfen, einen möglichst niedrigen Kohlenstoff-Wert zu erreichen, indem sie ihre Bemühungen darum bewertet, die neue Energiewirtschaft zu unterstützen.

    Die Fondazione Eni Enrico Mattei (FEEM) ( http://www.feem.it/getpage.aspx?id=62 ) ist eine unabhängige Nonprofit-Forschungseinrichtung, die sich der Studie nachhaltiger Entwicklung und einer verantwortungsvollen Weltwirtschaftsordnung widmet. In den vergangenen 20 Jahren wuchs die FEEM zu einem der führenden Forschungszentren heran, wobei sie pünktliche und objektive Analysen eines breiten Feldes von Umwelt-, Energie und Weltwirtschaftsproblemen bot.

ots Originaltext: Climate Policy Initiative
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Michael Vachon, +1-212-320-5526 (o), +1-917-859-0970
(m),Michael.Vachon@soros.com, bei der Climate Policy Initiative



Weitere Meldungen: Climate Policy Initiative

Das könnte Sie auch interessieren: