CarDelMar

Die Mietwagenexperten von CarDelMar konstatieren gute Verfügbarkeit in der Hauptsaison
Der Ferienautovermieter analysiert Verfügbarkeit und Preise und beobachtet besonders niedrige Last-Minute-Preise

Hamburg (ots) - Der Ferienautovermittler CarDelMar hat Verfügbarkeit und Preisentwicklung für kurzfristige Buchungen in sämtlichen Top-Destinationen analysiert. Für die diesjährige Hauptsaison bestätigen die Mietwagen-Experten des Brokers eine im Vergleich zu den Vorjahren besonders gute Verfügbarkeit an Mietwagen weltweit. In Folge beobachten sie für die Hochsaison 2014 günstige Last-Minute-Preise. Wer im Juli kurzfristig seinen Mietwagen gebucht hat, der zahlte in fast allen europäischen Top-Destinationen mehr als zehn Prozent weniger als Last-Minute-Bucher im gleichen Vorjahreszeitraum. In den nächsten Wochen setzt sich der Trend fort: Wer jetzt spontan noch für August oder September bucht, kann sich in vielen Urlaubsländern über vergleichsweise günstige Spätbucherpreise freuen.

"Zwar gibt es auch in diesem Jahr in der Hauptsaison einen Preisanstieg", erläutert CarDelMar-Geschäftsführer Carsten Greiner. "Dieser fällt jedoch moderater aus als in den Vorjahren. Die teils explosionsartigen Preisanstiege der letzten Jahre sind in diesem Sommer ausgeblieben." Besonders deutlich ist der Unterschied zum Vorjahr auf dem spanischen Festland und in Portugal: Wer hier im Juli kurzfristig einen Mietwagen buchte, bekam diesen rund 20 Prozent günstiger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Grund liegt laut Greiner darin, dass viele Autovermieter ihre Flotten aufgestockt haben. Hinzu kommen neue Anbieter, die den Markt weiter vergrößern. "Auch wenn eine bestimmte Fahrzeugkategorie bei einem Anbieter mal nicht verfügbar ist, hat meist ein anderer Partner vor Ort noch Kapazitäten", erklärt Greiner.

Der Trend zu sinkenden Last-Minute-Preisen hält in den kommenden Wochen an: Wer jetzt noch kurzfristig für August bucht, zahlt dafür auf dem spanischen Festland einen rund 14 Prozent niedrigeren Tagespreis als im gleichen Vorjahreszeitraum, auf den Balearen beträgt der Unterschied sechs Prozent, in Frankreich zehn und in Deutschland 13 Prozent. Ähnlich oder noch günstiger fährt, wer jetzt für September bucht.

Eine Ausnahme stellt Griechenland dar: Wer dort jetzt einen Mietwagen für den laufenden oder den kommenden Monat bucht, zahlt fünf beziehungsweise 18 Prozent mehr am Tag als Spontanbucher im gleichen Vorjahreszeitraum. "Das hängt damit zusammen, dass Griechenland als Destination wieder im Kommen ist", stellt Greiner fest. Auch Italien und die Kanaren stehen zumindest bei Anmietung im September dem allgemeinen Trend entgegen.

Angesichts vergleichsweise günstiger Last-Minute-Preise in vielen Top-Destinationen empfiehlt Greiner: "Wer demnächst in Urlaub fährt und noch keinen Mietwagen gebucht hat, kann das jetzt unbesorgt nachholen. Die Preise sind zwar nicht mehr so günstig wie bei einer frühzeitigen Buchung, aber für die Hauptsaison immer noch im Rahmen. Manchmal sind sogar Schnäppchen möglich - beispielsweise gibt es einen Kleinwagen auf dem spanischen Festland für weniger als zehn Euro am Tag."

Der Broker CarDelMar bietet Urlaubern seit März 2005 Mietwagen weltweit. Dabei arbeitet CarDelMar mit internationalen Autovermietern wie Alamo, Avis, Europcar und lokalen Autovermietern zusammen. Seit September 2011 gehört CarDelMar zur Auto Escape Group. Alle Mietwagen-Angebote sind im Reisebüro oder unter www.cardelmar.de buchbar. CarDelMar bei Facebook: www.facebook.com/cardelmar

Kontakt:

Carsten Greiner
CarDelMar Ferienautovermietung GmbH
Spaldingstr. 77
D-20097 Hamburg
Tel. +49-(0)-40-180 48 36-11
carsten.greiner@cardelmar.com


Das könnte Sie auch interessieren: